Ginger flippt völlig aus...

Alles, was mit dem Verhalten zu tun hat

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Steffen64 » 25.01.2019, 09:55

Alle Achtung vor soviel Erziehung und Mut, Chana.
Vielleicht wäre es bei uns auch besser, wenn wir sie schon als Welpe gehabt hätten.

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Wilde Hilde » 25.01.2019, 11:45

Da bin ich auch sehr stolz auf meine Mädels gewesen :D
Ja ich denke das ist ein großer Vorteil.
Ich habe sie alle im Welpenalter ohne Leine laufen lassen. Da orientieren sie sich nach ein paar Tagen ja automatisch an dir. Ab und an dann mal ein Richtungswechsel und sie merkt, aha da muss ich also drauf achten :-)
Allerdings merke ich, dass Litta immer weiter weg läuft oder mal zurück bleibt. Lange wird sie diesen Luxus also nicht mehr haben. Erst wenn der Abruf auch nach ihrer Entwicklung gut klappt. ;)
Liebe Grüße Chana mit Letty, Lotte und Litta
BildBild BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 993
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Beagle-im-Teich » 25.01.2019, 14:28

Wilde Hilde hat geschrieben:Allerdings merke ich, dass Litta immer weiter weg läuft oder mal zurück bleibt. Lange wird sie diesen Luxus also nicht mehr haben.

Jepp, so war es auch bei Paula. Anfangs null Probleme und dann mit so 5 Monaten den eigenen Kopf entdeckt. Schleppleine ohne Papa dran, prima, dann kann ich ja los und hinter Jule her. Und wenn Jule dann zu Papa zurück läuft, kann ich ja noch ein bisschen weiter. Ist ja alles so interessant und riecht gut.
Vielleicht sind das auch schon erste Anzeichen einer beginnenden Pubertät. Denn ihre temporäre Demenz bezüglich ihres Namens und eigentlich bekannter Kommandos ist bei den Spaziergängen schon ziemlich ausgeprägt. :cry:
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Beagle-im-Teich » 25.01.2019, 14:42

Steffen64 hat geschrieben:Ich erkenne schon, wenn sie was entdeckt hat. Aber oftmals läuft sie einfach weiter.

Für so einen Fall hat ein Bekannter von mir immer ein Kettenhalsband in der Tasche. Das wirft er dann unmittelbar neben seinen Dobermann, dessen Aufmerksamkeit dadurch sofort umgelenkt wird.
Das hat übrigens bei Jule auch schon geholfen; aber bei ihr reicht die normale Leine.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Steffen64 » 27.01.2019, 17:34

Hallo zusammen,

heute waren wir zu Dritt im Wald unterwegs. Wir haben Ginger wieder abgeleint laufen lassen und sie nicht so sehr beachted. Sie war zwar im Unterholz unterwegs, ist aber immer wieder zu uns gekommen, als wir einfach weiter gelaufen sind.

Letztenendes war ich der Verursacher des Problems am letzten Mittwoch.

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Holger-76 » 28.01.2019, 10:21

Freigang im Wald geht in meinen Augen gar nicht. Auch wenn der Hund kein Tier reißt stört er doch massiv die Ruhe der Wildtiere.
Besonders kritisch finde ich, daß der Hund 20 Minuten noch nicht mal zu sehen ist.
Es gibt genug schießwütige Jäger.
Gruß

Holger mit Sara & Barney
________________________________________
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.
Benutzeravatar
Holger-76
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1397
Registriert: 12.06.2007, 11:13
Wohnort: Wölfersheim/Berstadt

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Steffen64 » 28.01.2019, 12:01

Da hast Du schon Recht, Holger. Ich stecke da in einer Zwickmühle.

Einerseits dem Hundl alles bieten zu wollen und auf der anderen Seite meiner Verantwortung gerecht zu werden.

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Beagle-im-Teich » 28.01.2019, 19:44

Holger-76 hat geschrieben:Freigang im Wald geht in meinen Augen gar nicht.
So strikt kann man das sehen, muss man aber nicht.

Holger-76 hat geschrieben: der Hund ... stört ... massiv die Ruhe der Wildtiere.
Das tun Kindergartenkinder beim Waldspaziergang mit ihrem Geschrei und Gekreische auch. (Nein, ich habe nichts gegen Kinder.)

Holger-76 hat geschrieben:Es gibt genug schießwütige Jäger.
Das mag ja sein, aber einfach in der Gegend rumballern darf er trotzdem nicht und eine Jagd muss angemeldet werden, damit Spaziergänger nicht gefährdet werden.

Holger-76 hat geschrieben:Besonders kritisch finde ich, daß der Hund 20 Minuten noch nicht mal zu sehen ist.
Das ist allerdings sehr richtig. Besonders für den Hundebesitzer ist das eine halbe Ewigkeit. ;)

Aber solange der Hund in Sichtweite neben dem Weg durch den Wald streift, sehe ich den Freigang im Wald völlig entspannt.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Steffen64 » 07.02.2019, 10:53

Hallo zusammen,

nach dem Desaster am 23ten Januar habe ich Ginger beim zweiten großen Gassi-Gang nicht mehr abgeleint laufen lassen. Habe so ein bissel das Vertrauen in unsere Beziehung verloren (klingt dramatisch, nicht war?). Nun waren wir die letzten Tage im Gelände mit Wiesen und Feldern. Hier hab ich sie stückweise abgeleint laufen lassen. Hat ganz prima geklappt, obwohl ich richtig " Bammel" gehabt habe.
Gestern nun habe ich Ginger nahezu komplett, ca. 45 Minuten und nahezu 4 KM, abgeleint laufen lassen. Sie ist wohl mal ein paar 100 M über die Wiese gelaufen, um zu schnüffeln, ist aber dann nach sehr kurzer Zeit zu mir gerannt, als ich einfach weiter gelaufen bin.
Auch als sie einen anderen Hund "bespielt" und mir das zu lange gedauert hat (...ich bin irgendwann einfach weiter gegangen), ist sie wieder zu mir gekommen.

Dieses Erlebnis hat mein Vertrauen wieder deutlich aufgebaut. Ach ja, vielleicht waren es ja auch die Bergkäse-Leckerlies :lol:

Fazit: Wenn's mal wieder länger dauert, gehe ich einfach weiter außer Sichtweite. Dann kommt bei Ginger (hoffentlich zeitnah) die Panik: " Verdammt, wo ist der Alte mit dem Käse..." :lol:

Ich weiß, jetzt kommen wieder die Meinungen, dass man den Hund nicht abgeleint laufen lassen soll, wenn er nicht zuverlässig kommt. Natürlich ist das richtig wegen Jagdtrieb, Jäger, Wildtiere, usw. Aber ich will meinem Hund nicht die allerliebste Tätigkeit nehmen. Die zweit liebste Tätigkeit ist Jutta's Badlatschen zu zerlegen. Getreu dem Motto: "Schau mal, was ich kann! Deinen Schlappen hab ich im Schuhregal gefunden".

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Beagle-im-Teich » 07.02.2019, 14:19

Frei nach dem Motto
Sunt pueri pueri, pueri puerilia tractant
kann man auch frei übersetzen:
Hunde sind Hunde und Hunde machen Hundliches. :hel:
Steffen, du bist auf dem richtigen Weg. :sup:
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Steffen64 » 08.02.2019, 10:50

Danke Hermann,
ob ich auf dem richtigen Weg bin, wird die nächste Zeit zeigen.

Ich melde mich...

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Steffen64 » 11.02.2019, 17:42

...so, seit einiger Zeit gehen wir ja spätnachmittags nicht mehr im Wald, sondern auf einem 4 KM langen Rund weg mit Wiesen und Feldern spazieren. Gestern waren wir zu dritt, Jutta, Ginger und ich. Irgendwann hat Ginger sich nach Australien durchbuddeln wollen. Das hat so ca. 5 gedauert. Wir sind aber ganz langsam und ohne ein Wort zum Hundl einfach außer Sichtweite gelaufen. Als Ginger das geschnallt hat, kam sie im Tiefflug zu uns gerannt. Das hat soooo gut getan.

Heute nun bin ich die selbe Strecke alleine mit ihr gelaufen. Ich hab sie ohne Probleme ca 75 % der Strecke abgeleint laufen lassen. Wieder keine Probleme. Eher im Gegenteil: Unser Hundl hat ständig den Blickkontakt zu mir gesucht, als wollte sie mich nur ja nicht aus den Augen verlieren. Auch das hat wider soooo gut getan :-)

In diesem Sinne noch eine gute Woche

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Beagle-im-Teich » 12.02.2019, 10:43

Oh, Steffen, es tut sooo gut, das zu lesen. :sup:
Bei Jule ist das ähnlich. Und sie kriegt oft ein Leckerchen, auch wenn sie ungerufen zu mir zurück kommt. Das bindet. ;)
Du wirst sehen: die Wiesenrunde noch ein/zwei Mal gehen und du kannst Ginger im Wald auch wieder ableinen. :hel:
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Steffen64 » 12.02.2019, 12:55

Hallo Hermann,

ja, so einfache Dinge machen Einen schon glücklich.

Ich freue mich ebenfalls für euch.

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Ginger flippt völlig aus...

Beitragvon Steffen64 » 13.02.2019, 10:59

Hallo Hermann,

darauf wird es bei mir auch hinaus laufen. Schade um das tolle Grün. Aber man kann nicht alles haben.

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

VorherigeNächste

Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste