Rammeln und Agressiv!

Alles, was mit dem Verhalten zu tun hat

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Skippy » 24.02.2009, 10:57

Hallo,

unseren Skippy haben wir jetzt erst 14 Tage ungefähr. Wir haben ihn aus dem Tierheim. Gestern nachdem wir spazieren waren (er traf viele läufige Hündinnen) hat er angefangen überall in der Wohnung zu rammeln und versucht alles mögliche Kaputt zu beißen.
Wir haben ihn dann ermahnt, das er auf sein hundebett soll, besser Hundebett zerbeißen als Klamotten oder die Couch.
Irgendwann wurde er richtig agressiv und hat sein Herrchen "gebissen" also besser gesagt versucht und hat ihn angebellt. und angeknurrt und anschließend sein Hundebett zerlegt.
Ich hatte bis jetzt leider nur kastierte Rüden und kenne mich hiermit nicht so gut aus. Nur das die ganze Erziehung beim Hund plötzlich in vergessenheit gerät und er nicht mehr so isst.
Könnt ihr mir tips geben, wie wir uns am besten verhalten, wie lange das ungefähr anhält und wie wir am besten mit ihm umgehen!
Er ist jetzt ungefähr 1 Jahr alt.

Viele Grüße
Es grüßt Skippy mit seinen Zweibeinern
:snoopy

Wer immer nur das tut was er kann, wird immer bleiben was er ist.
Benutzeravatar
Skippy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.02.2009, 10:25
Wohnort: Saarbrücken

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Flixilotte » 24.02.2009, 11:31

Zum einen würde ich erst mal Ruhe und Geduld bewahren. Ich denke, dass es sich um Übersprungsverhalten handelt. Der Hund ist mit der Situation überfordert. Ich würde eine gute Hundeschule, besser einen Hundetrainer, der raus kommt, suchen. Woher kommst Du? Vielleicht haben wir einen Tip.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Skippy » 24.02.2009, 11:42

Also eine gute Trainerin haben wir gefunden, wo wir jetzt mit ihm hin wollten. Hast Du eine Idee wie lange es anhält mit dem "rumrammeln" wenn es so eine heiße Phase ist. Habe hier im Forum zwischen 3 Tage und 3 Wochen alle möglichen Zeitrahmen gelesen.
Es grüßt Skippy mit seinen Zweibeinern
:snoopy

Wer immer nur das tut was er kann, wird immer bleiben was er ist.
Benutzeravatar
Skippy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.02.2009, 10:25
Wohnort: Saarbrücken

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Galina » 24.02.2009, 12:14

hallo skippy,
pauschal kann man das nicht sagen ,wenns aber so schlimm ist und er aggresives verhalten zeigt .wenn sich sogar sein geschlechtsteil entzündet würde ich ihn kastrieren lassen ....nun er ist noch jung und wenn sich da nichts bessert würde ich es tun
Liebe Grüsse Anke mit Galina im Herzen...
Bild

* 06 juli.2000
+14.November 2011
Benutzeravatar
Galina
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8268
Bilder: 1
Registriert: 02.12.2007, 01:17
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Flixilotte » 24.02.2009, 12:18

@Skippy

Nach welchem Schema arbeitet die Trainerin???
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Skippy » 24.02.2009, 12:34

Also mit der Trainerin haben wir jetzt erst einmal einen Termin. Da schauen wir erstmal in welche Gruppe Skippy passt.
Wir wollen zum Training bezüglich sozialverhalten mit anderen Hunden, freilaufen lassen etc. , er soll ne gute Erziehung genießen.
Somit kann ich DIr noch nicht genau sagen nach welchen System sie arbeitet. Ich habe schon mit einigen gesprochen, die mit ihr trainieren und sind alle sehr begeistert.
Es grüßt Skippy mit seinen Zweibeinern
:snoopy

Wer immer nur das tut was er kann, wird immer bleiben was er ist.
Benutzeravatar
Skippy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.02.2009, 10:25
Wohnort: Saarbrücken

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Flixilotte » 24.02.2009, 12:36

Hast Du mal einen Link zu der Homepage.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Skippy » 24.02.2009, 12:39

@ anke71: Wir haben auch schon über Kastration nachgedacht, wird natürlich letzte Instanz sein. Bin mal gespannt ob es nur ein paar Tage dauert oder ob er uns wochen tyrannisiert :twisted: Gestern abend haben wir ihn dann alleine gelassen. Heut nacht hat er dann normal geschlafen, heut morgen war er auch ganz normal, als wir vom Gassi gehen kamen, ging es grad wieder rund. Hundebett weiterzerlegt und gerammelt.
Es grüßt Skippy mit seinen Zweibeinern
:snoopy

Wer immer nur das tut was er kann, wird immer bleiben was er ist.
Benutzeravatar
Skippy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.02.2009, 10:25
Wohnort: Saarbrücken

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Flixilotte » 24.02.2009, 12:42

Die Hundeschule hört sich aus meiner Sicht ausgesprochen gut an. Den Link kannst Du ruhig öffentlich hier rein setzen.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Skippy » 24.02.2009, 12:47

Ist schon bei den PLZ drin, habe ich gesehen :-)
Bin mal gespannt wie es wird...aber erst mal sehen wie wir das Problem zuhause in den Griff bekommen.
Es grüßt Skippy mit seinen Zweibeinern
:snoopy

Wer immer nur das tut was er kann, wird immer bleiben was er ist.
Benutzeravatar
Skippy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.02.2009, 10:25
Wohnort: Saarbrücken

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon sabinemh » 24.02.2009, 12:47

Hallo Skippy!
Weißt du denn, wie Sklppy vorher gehalten wurde? Vielleicht kam er nie vom Grundstück runter und jetzt ist alles neu und verwirrend für ihn?
Liebe Grüße von Sabine mit den Ex-Laborbeagles
Bild Bild
Benutzeravatar
sabinemh
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 6140
Bilder: 8
Registriert: 23.05.2007, 12:34
Wohnort: NRW

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Skippy » 24.02.2009, 12:54

Also er wurde in einer Wohnung gehalten mit KAtzen. Wie oft er rauskam und wohin, das weiß ich leider nicht.
Bei uns kommt er am Tag 3-4 mal raus. Morgens so 40 Minuten und ansonsten 1-2 Stunden, manchmal auch mehr.
Normalerweise kommt er dann heim, trinkt und spielt und legt sich schlafen :biggrin
Gestern abend nach seinem Abend-Pippi nicht mehr....seitdem ist die Ruhe vorbei...
Es grüßt Skippy mit seinen Zweibeinern
:snoopy

Wer immer nur das tut was er kann, wird immer bleiben was er ist.
Benutzeravatar
Skippy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.02.2009, 10:25
Wohnort: Saarbrücken

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon danie » 25.02.2009, 09:47

"Rammeln", hat selten Fällen was mit Sexualtrieb o. ä. zu tun. Ist meistens ein Stresssymptom bzw. versucht der Hund durch das Aufsteigen den Stress abzubauen (Übersprunghandlung).

Stresssymptome (ein paar davon habt Ihr auch beschrieben):

* Hecheln, Nervosität, Ruhelosigkeit, Überreaktionen durch erniedrigte Reizschwelle treten besonders bei angstbedingtem Stress auf, z.B. bei Gewitter

* der Hund zeigt Beschwichtigungssignale (siehe unten)

* es kommt zu häufigerem Absetzen von Kot und Urin (vgl. Adrenalinausschüttung)

* Magenprobleme, Erbrechen, Appetitlosigkeit treten auf

* übertriebene Körperpflege bis hin zum Wundlecken (besonders an den Extremitäten, der Rute und im Genitalbereich) resultiert oft aus zu wenig Sozialkontakten bzw. mangelnder Beschäftigung

* stressmotiviertes Aufreiten

* der Hund neigt zu Allergien, plötzlichem Haarausfall, oder schüttelt sich extrem häufig

* Zerstörungswut und Dauerbellen wirken auf den Hund beruhigend, da sowohl beim Kauen, als auch
beim Bellen so genannte Endorphine (endogene Morphine) freigesetzt werden, die schmerzstillende, beruhigende Wirkung haben

* manche Hunde entwickeln unangenehmen Körper- oder Maulgeruch

Quelle zum weiterlesen ;)


Wenn er diese Handlungen hauptsächlich Herrchen gegenüber zeigt, könnte er mit ihm (bzw., aufgrund der unbekannten Vergangenheit, mit Männern allgemein?) ein Problem haben und er in stresst? Oder Kann es was anderes sein, dass Ihn plötzlich vermehrt stresst? Habt Ihr irgendwas verändert?

Dazu kommt noch, dass er natürlich noch nicht ausreichen Zeit hatte sich in Ruhe gut bei Euch einzuleben. Vorallem solltet Ihr ihm mit Ruhe und Gelassenheit entgegen kommen und ihn nicht zusätzlich stressen. Notfalls mit einer dünnen Hausleine mal bei seinem Korb festbinden und völlig ignorieren, dass er gezwungen ist zur Ruhe zu kommen. Dafür wäre in Eurem Fall ein Kunststoffkorb mit einfachen Fleecedecken die beste Lösung, da er so nicht so viel Zerstören kann. Die professionelle Hilfe, die Ihr ja schon angesprochen habt, solltet Ihr wirklich unbedingt in Anspruch nehmen.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Spencer+Steffi » 25.02.2009, 10:42

mich hätte jetzt aber doch mal interessiert welche es von den eingetragenenen genau ist? ;)
viele Grüße
Spencer+Steffi


Bild
Benutzeravatar
Spencer+Steffi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 342
Registriert: 23.11.2007, 12:02
Wohnort: Nürnberg

Re: Rammeln und Agressiv!

Beitragvon Skippy » 25.02.2009, 21:50

@ danie:

habe gestern lange mit der hundetrainerin gesprochen, sie meint ebenfalls das er gestresst ist.
Sind alles durchgegangen was vor des veränderten Verhaltens passiert ist.
Und alle Symptome deuten darauf in, das er total gestresst ist von den ganzen heißen hündinnen um ihn herum. Wir haben ungefähr 7 Hündinnen in der Umgebung. Und alle kurz vor der Standhitze :?

Den Tip mit der Leine hat sie mir auch gegeben und das hat super funktioniert. :jump:

Er beruhigt sich jetzt auch meist schnell wieder wenn wir vom spazieren zurückkommen. Aber die Mädels halten in ganz schön auf trapp in seinem kleinen Kopf :-)
Es grüßt Skippy mit seinen Zweibeinern
:snoopy

Wer immer nur das tut was er kann, wird immer bleiben was er ist.
Benutzeravatar
Skippy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.02.2009, 10:25
Wohnort: Saarbrücken

Nächste

Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste