Beagle schreit, zieht verrückt, sabbert, springt in Leine

Alles, was mit dem Verhalten zu tun hat

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon Tanja » 06.01.2014, 00:20

Z.B. Das mit den Leuten die rein und rauslaufen:
Fange mal mit zwei Freunden/Bekannten von dir an und stellt das nach. Unterhaltet euch und beachtet Nala gar nicht. Dann kann immer mal einer Aufstehen und rausgehen und wieder reinkommen, bis es ihr langweilig wird. Du kannst auch mal jemanden rausschicken z.B. Mit der Hand auf die Tür zeigen und einen bitten etwas zu trinken zu holen oder so. Dann sieht Nala, dass die Menschen machen was du sagst. Klingt total blöd , fühlt sich auch so an, aber so zeigst du ganz deutlich, dass du der Chef bist. Mit so einer kleinen Gruppe ist der Stress für sie vermutlich kleiner und sie entspannt schneller. Das kannst du dann steigern bis du auf die Anzahl von euren Familientreffen kommst. Vielleicht hilft ihr eine Box damit sie nicht zur für flitzen kann und so.
Liebe Grüße von Tanja mit Cleo
Benutzeravatar
Tanja
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 419
Bilder: 8
Registriert: 14.11.2012, 18:49
Wohnort: Würselen

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon GIBSBY » 06.01.2014, 00:44

Wie fühlst du dich denn selber in der Situation, Laura ??
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13754
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon Tina.M » 06.01.2014, 06:44

GIBSBY hat geschrieben:@Tanja: Weiss gar nicht, ob Tina.M überhaupt das ablegen bei Hundebegegnungen meinte !!
Also ich zumindest mache das bei Hundebegegnungen nicht !! Da ist die Devise: vorbei
Den Hund absitzen zu lassen, damit der andere Hund "gegenüber" vorbeilaufen kann
finde ich persönlich absolut "strange" !!

Richtig. Nala hat ja auch keine Schwierigkeiten bei Hundebegnungen.
Sie bauscht sich in fremden Geländen oder auch mal in der Wohnung auf. Wenn sie dann fiept und zieht gibt es nur das Sitz
oder wie GIBSBY schrieb sogar das Platz !! Ich halte einen Proll (nicht anderen Hunden gegenüber, MIR gegenüber) doch nicht noch in Bewegung.
Liebe Grüße, Tina
Benutzeravatar
Tina.M
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 273
Registriert: 27.04.2012, 18:38
Wohnort: Marl / NRW

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon GIBSBY » 06.01.2014, 10:23

Vielleicht regt ja das ein bisschen zum nachdenken an:
Trotzdem Bailey jetzt schon der 4. Beagle ist,
bin ich selbstverständlich auch mit ihr in die Hundeschule gegangen,
genau so wie mit unseren anderen 3 Beagles davor !! ;) :win:
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13754
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon Tanja » 06.01.2014, 11:21

@ Tina: ich sehe diese Verhaltensweisen mit ständigem Sitz und Platz und dann Leckerchen rein als unnatürlich und Dressur, aber das liegt daran, dass ich in der ND Richtung einfach soviel bessere Erfahrungen gemacht habe. Jeder wie er meint, ich bin es gewohnt die Randgruppe neben der Konditionierungsfraktion zu sein:D Für mich ist's nix :confusion-shrug:

@Gibsby: absolut, jeder (Beagle) Jeck ist anders und ich würde auch mit jedem Hund wieder in die Hundeschule gehen :sup: macht ja auch immer Spaß :)
Liebe Grüße von Tanja mit Cleo
Benutzeravatar
Tanja
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 419
Bilder: 8
Registriert: 14.11.2012, 18:49
Wohnort: Würselen

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon Hexe » 06.01.2014, 12:10

Also ich komm ja kaum mit dem Lesen nach.
Da jeder Hund anderer ist würde ich auch wieder in eine Hundeschule gehen.
Zumindest mit dem Welpen.Das anderer ergibt sich dann.
Aber wegen der kleinen Nala.
Wenn ich das so lese zeigt sie die Anzeichen bei Hunde Begegnung in det Fremde und bei fremden Hunden.
Meine Cleo fipst da etwas aus Unsicherheit(nur bei fremden Hunden).
Beide Hunde setze ich vor mir ab und fordere den Blickkontakt.
Halte Beide in der Stellung bis der Hund vorbei ist.Sage kurz Hallo und mehr auch nicht.
Beide werden nicht gestepreichelt.
Mein Blick ist bei den Beiden.Danach wird aufgelöst und gespielt(Wubba ist immer dabei).
Klar benötigt das etwas Zeit klappt nicht beim ersten Mal aber sie fipst nicht mehr.
Nur Fledermäuse lassen sich hängen

Liebe Grüße
Diana und die Beaglebande mit dem Aussiezwerg die einfach nur Spaß haben
Benutzeravatar
Hexe
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1759
Bilder: 7
Registriert: 14.01.2009, 16:28
Wohnort: Schloss Wichtel

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon Hexe » 06.01.2014, 12:14

Wenn man zum Hund hinunter in die Hocke geht und sie versucht auf zum untern,damit habe ich schon bei Kira keine gute Erfahrungen gemacht.Hatte eher das Gefühl ich Rede ihr das noch ein.
Nur Fledermäuse lassen sich hängen

Liebe Grüße
Diana und die Beaglebande mit dem Aussiezwerg die einfach nur Spaß haben
Benutzeravatar
Hexe
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1759
Bilder: 7
Registriert: 14.01.2009, 16:28
Wohnort: Schloss Wichtel

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon silvi 60 » 06.01.2014, 18:39

Hexe hat geschrieben:Also ich komm ja kaum mit dem Lesen nach.


jaa, das geht mir genauso, ich verfolge diesen Tread jetzt schon ein paar Tage, eigentlich wollte ich gar nichts dazu schreiben....
Ich bin ja eigentlich ein Neu-Beagler
und mir war sofort klar, dass ich mit Buddy in eine HU-SCHU gehen werde.
Auch wir sind nicht in einer Hu-Sch. gelandet, sondern in einem Verein für Hundefreunde. Hier werden aber alle möglichen Kurse angeboten
Angefangen mit Welpenstunde über Erziehungskurs, Basistraining,Vorbereitung zur BHP, Agility, Obedience, und und, aber das wichtigste wenn ich so ein Problem (mehrere) wie Laura und Nala habe gibts auch ein Einzeltraining oder es wird in der Gruppe geübt
Budddy ist jetzt kapp 2 Jahre alt und ein richtiger Junghund mit allem drumn und dran :roll:
Dazu gehören meiner Meinung nach auch solche Situationen wie Laura sie beschreibt, er testet , und Laura muss ihm die Sicherheit geben und vermitteln, das Sie die Angelegenheit regelt.
Also ich denke, eine Trainerin kann hier auf jeden Fall helfen, auch wenn es ein Verein und keine Hu-Schu ist. Aber wenn man halt alles selber besser kann, ist es halt auch schwer von aussen Hilfe anzunehmen.
Ich übe mit Buddy auch die Begegnung mit fremden Hunden, wir laufen in der Gruppe durcheinander, laufen Hund an Hund vorbei wobei wir die Hunde nebeneinander ablegen usw. und der Erfolg stellt sich ein. Sowohl Buddy als auch ich (vor allem ich)werden sicherer wenn wir einem fremden Hund begegnen.Ich finde man muss auch nicht jedem Hund hallo sagen, nicht jeder Hundebesitzer mag das :roll: :roll:
Lange Rede kurzer Sinn: eine Hundeschule für Frauchen wäre eine gesunde Option für beide. :bindafuer
Bücher lesen unterstützen zwar, aber ersetzen halt kein Training ---sorry meine Meinung--
LG Silvia mit Buddy und Sammy im ♥en

“ Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ”
Benutzeravatar
silvi 60
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Bilder: 48
Registriert: 08.07.2012, 09:32
Wohnort: Tengen im Hegau

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon GIBSBY » 06.01.2014, 18:59

silvi 60 hat geschrieben:... und Laura muss ihm die Sicherheit geben und vermitteln, das Sie die Angelegenheit regelt.

@Silvia: ... und genau deswegen, habe ich ja folgende Frage in den Raum gestellt
GIBSBY hat geschrieben:Wie fühlst du dich denn selber in der Situation, Laura ??

--->> wurde ja leider noch nicht beantwortet !!

@Silvia: sehr toller und konstruktiver Beitrag von dir !
Deinen Worten und deiner Meinung kann ich mich nur zu 100% anschliessen !! :sup: :sup: :bindafuer
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13754
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon Laura1212 » 06.01.2014, 21:06

Oh sorry Gibsby, habe ich überlesen.
Also Anfangs versuche ich mich immer noch möglichst neutral zu verhalten, doch wenn Nala dann so richtig "loslegt" steigt in mir schon die Wut hoch... :angry

silvi 60 hat geschrieben:Auch wir sind nicht in einer Hu-Sch. gelandet, sondern in einem Verein für Hundefreunde. Hier werden aber alle möglichen Kurse angeboten
Angefangen mit Welpenstunde über Erziehungskurs, Basistraining,Vorbereitung zur BHP, Agility, Obedience, und und...

Unser Hundeverein bietet auch nicht nur Agility (dort heißt es Fungility weil die da nicht leistungsorientiert arbeiten). Dort gibt es auch "alles" mögliche. Meistens werden wir in drei Gruppen aufgeteilt, die eine macht Agility, die andere Tricks usw. und die dritte macht Stadttraining, bzw. Gehorsamsübungen außerhalb des Geländes. Wenn ich ehrlich bin war ich bis jetzt auch immer nur bei Agility weil ich von dem anderen nichts hielt.

Und auch dort habe ich einen ansprechbaren Trainer, der macht das aber halt auch nur als Hobby. Nur Einzelstunden gibt es halt nicht, aber wenn ich meinem Trainer ein Problem schildere nimmt er sich dann auch mal Zeit bzw. wir machen dann länger.

Am besten ihr schaut selber mal auf die Seite: http://www.hundefreunde-torgau.de/

und ... nicht jeder hat die Zeit und die Möglichkeit in eine Hundeschule zu gehen. Hier wird es ja fast als selbstverständlich erklärt das man mit seinem Hund eine Hundeschule zu gehen hat... :alien Ich bin der Meinung das man seinen Hund auch ohne Hundeschule gut erziehen kann, der Halter selber weis nunmal immer noch am beste wie sein Hund tickt. Natürlich kann man sich einen Trainer zur Seite holen, vor allem wenn man Unsicher ist, ich finde aber es ist kein Muss... so wie es hier leider dargestellt wird...

LG
Laura1212
 

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon GIBSBY » 06.01.2014, 21:18

Laura1212 hat geschrieben:und ... nicht jeder hat die Zeit und die Möglichkeit in eine Hundeschule zu gehen. Hier wird es ja fast als selbstverständlich erklärt das man mit seinem Hund eine Hundeschule zu gehen hat... :alien

... sorry - da nehme ich mir die Zeit ... weil Schule ist einfach wichtig m. M.

Laura1212 hat geschrieben:Ich bin der Meinung das man seinen Hund auch ohne Hundeschule gut erziehen kann, der Halter selber weis nunmal immer noch am beste wie sein Hund tickt. Natürlich kann man sich einen Trainer zur Seite holen, vor allem wenn man Unsicher ist, ich finde aber es ist kein Muss... so wie es hier leider dargestellt wird...

Tja, da scheiden sich dann die Geister und meine Meinung habe ich ja hier schon geschrieben:
Vllt. hast du das ja auch überlesen, also zitiere ich das jetzt einfach auch nochmal hierher für dich:
GIBSBY hat geschrieben:Vielleicht regt ja das ein bisschen zum nachdenken an:
Trotzdem Bailey jetzt schon der 4. Beagle ist,
bin ich selbstverständlich auch mit ihr in die Hundeschule gegangen,
genau so wie mit unseren anderen 3 Beagles davor !! ;) :win:
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13754
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon Laura1212 » 06.01.2014, 21:20

Nein nein, das habe ich schon gelesen.
LG
Laura1212
 

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon GIBSBY » 06.01.2014, 21:21

by the way: Du kannst mir getrost glauben, dass ich im Prinzip überhaupt gar keine Hundeschule mehr brauche - theoretisch !!
Praktisch gesehen, stelle ich mich mit meinen Beagles immer gerne den gestellten Aufgaben der Trainer.
Warum auch nicht ??
Immer mal wiederholen schadet nicht - und Unterordnung immer mal wieder in der Gruppe finde ich absolut positiv !!
Unser Prinz wird im Sommer 10 Jahre alt und ab und an nehme ich ihn auch mit in die Hundeschule und rufe
gelerntes immer mal wieder ab - ja nach Aufgabenstellung des Trainers - in der Gruppe !
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13754
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon silvi 60 » 06.01.2014, 21:30

:sup: :sup: :sup: :sup:

Boa jetzt wirds aber richtig heftig.
Vielleicht sollten wir bzw. die MODS dieses Thema schließen :oops:

Einmal gibts nur Agility, dann gibts auf einmal doch alles andere auch, :hair: ...und ob jetzt ein Trainer das beruflich macht oder hobbymäßig
das Ergebnis zählt..

Und und und...ach was vergesst es, hat glaub ich keinen Wert.

Vielleicht wäre schließen doch das beste :angry
LG Silvia mit Buddy und Sammy im ♥en

“ Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ”
Benutzeravatar
silvi 60
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Bilder: 48
Registriert: 08.07.2012, 09:32
Wohnort: Tengen im Hegau

Re: Nala schreit, zieht wie verrückt, sabbert, springt in Le

Beitragvon Tanja » 06.01.2014, 21:40

@Silvi: Korrekt, da kommen wir nicht weiter wenn schon alles schlecht ist ohne es ausprobiert zu haben...
Liebe Grüße von Tanja mit Cleo
Benutzeravatar
Tanja
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 419
Bilder: 8
Registriert: 14.11.2012, 18:49
Wohnort: Würselen

VorherigeNächste

Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 5 Gäste