Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Alles, was mit dem Verhalten zu tun hat

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Beitragvon Princess_Elva » 05.07.2015, 21:44

Ich hab nichts ähnliches gefunden also bitte ich mich zu verlinken wenn ein ähnliches thema schon gibt

Also es geht nicht direkt um meine Kleine Dame sondern den Beaglerüden meines Bruders mit Namen Ignatz

Vor meinen Ferien habe ich mal 2 std auf ihn aufgepasst da ist es das erstemal gewesen das er mir direkt in die mitte der wohnung gemacht hat - habe ihn dann aus meiner Wohnung in den Garten scheuchen wollen wobei er mich angeknurrt hat und um sich geschnappt hat - sah irgendwie ängstlich dabei aus

zu den Beiden sie sind beide etwa gleich alt Elva ist 1jahr und 7 monate er ist 1monat älter sie sind Tagsüber( da ich im Familienbetrieb arbeite ) immer zusammen - Elva ist schon etwas dominater - und will oft aufsteigen bei ihm das ich aber unterbinde

nun ist es grad wieder passiert jedoch war gartentüre offen weil ich grade den rasen nass gemacht habe ^^' bei der hitze eben .... nun ich musste dann kurz vors Haus um das Wasser wieder abzustellem und dann fand ich eine große pfütze an nem schrank und wieder saß ignatz da zusammengekauert und wollt nicht wieder in den garten

soviel zu den Umständen .... weiß einer von euch was dieses Verhalten bedeutet da ich ganz ehrlich solangsam das Vertrauen zu ihm Verliere und wenn sowas nochmal vorkommt mich weigere auf den Hund meines Bruders aufzupassen denn so nen Verhalten will ich echt nicht vorallem hab ich angst das meine kleine irgendwann dieses Verhalten abgucken könnte

Ich bitte euch um Rat ><
Benutzeravatar
Princess_Elva
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Bilder: 10
Registriert: 18.05.2015, 10:35

Re: Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Beitragvon Snoodi » 06.07.2015, 08:22

Hast du mal mit deinem Bruder gesprochen, ob Ignatz das daheim auch macht und wie sich dein Bruder dann verhält?

Ich hätte jetzt erst einmal getippt, dass Ignatz markiert, aber eine Pfütze, wie du schreibst, ist kein Markieren. Vielleicht musste er ganz dringend.

Um zu testen, woran es liegt, würde ich ihn beim nächsten Mal erst in den Garten lassen, damit er dort pinkeln kann. Wenn er danach dann wieder in die Wohnung macht schimpfe nicht mit ihm, sondern wisch die Pfütze kommentarlos weg.

So, wie du sein Verhalten "danach" beschreibst, scheint er schon vor irgend etwas Angst zu haben. Rede mal mit deinem Bruder.

Du schreibst, dass die Beiden tagsüber immer zusammen sind. Wo halten sie sich denn dann auf? Und ist es dort auch schon passiert?
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3144
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Beitragvon manon » 06.07.2015, 13:25

Also erstmal, er macht es auf keinen Fall um dich zu ärgern oder zu provozieren.

Vorausgesetzt er ist bei sich zu Hause komplett stubenrein, müsste er es bei dir natürlich auch sein.
Er könnte markieren wollen, um zu zeigen, hey ich bin auch da und das ist jetzt auch mein Reich.
Dagegen spricht für mich aber, dass er insgesamt eher ängstlich reagiert.
"Sitzt zusammen gekauert in der Ecke" und "fletcht die Zähne und knurrt"
das sind eher Zeichen für Unsicherheit und Angst.
Du deutest es ja selbst auch so.

Wenn er sich verteidigen will, und das macht er wenn er knurrt und die Zähne fletscht ohne irgendeine Beute zu haben, fühlt er sich bedroht und angegriffen.
Nur warum?
Vielleicht kommt er mit der Situation irgendwie nicht so recht klar.
Wenn Elva sehr dominant ist, ihn sogar besteigt, ist er evtl. verunsichert und kann das alles nicht so richtig einschätzen.
Stressabbau und Unsicherheit könnte dann auf jeden Fall auch eine Ursache sein, dass er hinpinkelt.

Versuche es mal im Guten und ganz ruhig, ohne zu schimpfen oder so.
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8340
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW

Re: Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Beitragvon Princess_Elva » 07.07.2015, 11:31

Also erstmal danke für die Antworten ^^

ich habe meinen Bruder gefragt und er meinte das er zumindest mit dem "Markieren" in der Wohnung eine Weile probleme hatte jedoch in letzer Zeit nicht mehr... ich vermute, das er schon eher die stimme erhoben hat bzw. ihn ausschimpft von dem wie er privat oft reagiert .... leider stoße ich da auf taube ohren wenn ich ( als beide Welpen waren) meiner Familie gesagt hab das nur ein strenges Nein wenn man sie erwischt sagen soll und wenn eine Pfütze schon da ist kommentarlos wegmachen .... hatte da noch ein halbes Jahr in ausbildung gesteckt somit waren beide hunde am anfang mit meiner Mutter und meinem Bruder im Büro - erst als ich dazu kam haben sie es dann mit der Stubenreinheit im Büro hinbekommen ( und ich handle nach dem Prinzip positives loben - negatives ignorieren) jedenfalls passiert es somit seit gut nem jahr nicht mehr im Büro bzw. war es da auch nie so das Ignatz so reagiert hätte .....
achja sie halten sich tagsüber im Büro auf das etwa 90qm groß ist

wie bereits geschrieben war das erste ne pfütze mittendrin und mit verschloßener tür zum garten - deswegen habe ich gedacht das ich seine Andeutungen nicht bemerkt habe und er danach angst hatte weil er dachte er kriegt ärger dabei wollte ich ihn raushaben das er da noch mal in ruhe zu ende pinkeln kann und ihn dort loben kann dafür .... was aber durch sein Verhalten nicht machbar war ><

beim 2ten mal denk ich halt das es nicht sein kann das er dringend musste denn erstens war die garten tür offen und er war als ich davor den rasen gewässert habe draußen und zweitens hat er hier auch noch bewusst das beinchen gehoben also markiert ? da die pfütze an einem schrank war oder?

leider hab ich ihn da auch nicht erwischt dabei bei dem 1ten mal hab ich ihm ein strenges nein gesagt und wollte ihn in den Garten bekommen - was ich mir aber durch sein Verhalten nicht geschafft bzw. getraut habe

ich weiß halt ehrlich nicht wie ich mit so ner Situation umgehen soll denn ich weiß nicht was ich machen kann bzw. wie ich es richtig machen kann um das Verhalten zu ändern. Wenn ich es komplett ignoriere denk ich eben das er es dann erst recht macht bzw. hier markieren will

@manon - Ich weiß das er mich damit nicht ärgern will nur hat mich diese Situation geschockt und ich war damit in dem Moment überfordert
Benutzeravatar
Princess_Elva
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Bilder: 10
Registriert: 18.05.2015, 10:35

Re: Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Beitragvon Wilde Hilde » 07.07.2015, 11:41

Vielleicht wäre ja eine Hausleine eine gute Idee. So kannst du ihn ohne angst zu haben mit raus nehmen um ihn draußen nochmal machen zu lassen und zu loben (so ist es ja richtig).
Wenn ich das so lese vermute ich, dass dein Bruder ihn wohl immer sehr angemeckert haben muss und genervt gewesen sein muss wenn ein "Unfall" passiert ist. Anders kann ich mir sein Verhalten danach nicht erklären.
Bitte gib den kleinen Mann nicht auf, arbeite mit ihm. Ich finde du hast die richtigen Ansätze. :win:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Beitragvon Livings » 07.07.2015, 16:19

Ich sehe dies genau so wie du wilde Hilde :) Langsam herantasten, nur nicht überfordern, so gewöhnen sie sich am Besten an eine neue Situation. Vielleicht sollte der Hund den Besuch ersteinmal in einem neutralen Umfeld kennenlernen, draußen bei einem Spaziergang, damit er sich langsam an die Personen gewöhnen kann, vielleicht bekommst du es so in den Griff :) Viel Glück dabei :)
Livings
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 17
Registriert: 11.11.2014, 16:21

Re: Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Beitragvon Lasse » 08.07.2015, 09:10

Hallo Livings,

dein Post passt gar nicht zur Fragestellung der Themenstarterin. Es geht darum, dass der Beagle Probleme hat, wenn er BEI IHR zu Besuch ist und sie kennen sich bereits sehr gut. Es wäre für alle sehr hilfreich, wenn du dir die Posts vor deiner Antwort richtig durchlesen würdest. Sonst ist es ein bisschen schwierig, eine Diskussion mit vielen Beteiligten zu führen.
Das ist aber bitte überhaupt nicht böse gemeint, es ist natürlich schön zu lesen, was du zu dem Problem denkst und es ist auch schön, dass du da bist. :hel:
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Beaglerüde macht beim Besuch in die Wohnung

Beitragvon manon » 08.07.2015, 14:47

Princess_Elva hat geschrieben:@manon - Ich weiß das er mich damit nicht ärgern will nur hat mich diese Situation geschockt und ich war damit in dem Moment überfordert


Na ja, oft wird eben angenommen, dass der Beagle es mit Absicht macht, also um zu ärgern oder aus Trotz.
Dem ist aber nicht so.
Es ist verständlich, dass man nicht begeistert ist wenn man eine Pipi Pfütze im Wohnzimmer findet.
Nur, je gelassener du reagierst oder ignorierst, desto eher wird sich das legen.
Draußen dafür umso mehr loben und vielleicht auch mal belohnen mit Leckerlie. :sup: :hel:
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8340
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste