Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Alles, was mit dem Verhalten zu tun hat

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Charly_Jessy » 10.03.2016, 12:58

Liebe Beagle-Gemeinde,

ich öffne mal ein neues Thema - etwas ähnliches konnte ich über die Suchfunktion leider nicht finden.

Unser Charly hat sich mittlerweile sehr gut bei uns eingelebt und zeigt gerne auch mal sein stures Beagle-Ich :lol:

Nun haben wir allerdings das "Problem" das er nach jedem (wirklich jedem!) Gassigehen lautstark durch bellen und winseln Futter einfordert. Morgens und Abends kann ich das gerade noch nachvollziehen (angedacht war das 1. Füttern gegen 7/7:30 Uhr und das 2. zwischen 16 und 17 Uhr).
Untertägig muss Charly allerdings alle 3 Stunden raus - er kanns nicht länger halten. D. h. wir haben alle 3 Stunden einen bellenden und winselnden Charly im Flur sitzen der vor der Küche sitzt und so tut als würde er grad den Hungertod sterben. :doh:

Ich sitze dieses Verhalten gerne aus und schicke ihn auf seinen Platz und versuche ihn zu ignorieren. Mein Freund dagegen hält das ganze vllt. 10 Minuten aus und wird dann schwach und gibt ihm meistens sogar sein Nassfutter. Ich finde sein Verhalten grundverkehrt.
Wie seht ihr das? Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Seltsamerweise bettelt er überhaupt nicht wenn wir am Esstisch sitzen und essen. Er darf mit ins Esszimmer - gibt aber keinen einzigen Ton von sich und schläft zeitweise sogar ein.

Danke für eure Hilfe!
LG,
Jessy
Charly_Jessy
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2016, 22:22
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Wilde Hilde » 10.03.2016, 13:41

:lol: das habe ich auch noch nicht gehört. Würde das gern mal live sehen :lol:
Also ich würde es genauso machen wie du, es ignorieren bzw. unterbinden. Deinem Freund musst du klar machen dass er Charly´s Verhalten belohnt und unterstützt wenn er nachgibt.
Er wird also nie damit aufhören, wenn er Erfolg damit hat. (kannst dann deinem Freund die Schuld geben :bgdev )
Ich vermute er hat bei Vorbesitzern nach dem Gassi was bekommen quasi als Ritual. Den Sinn dabei kann ich allerdings nicht finden :anonym
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Charly_Jessy » 10.03.2016, 13:51

Ich bin ja erstmal froh wenn andere es genauso machen würden wie ich :sup:
Mein Freund stellt mich immer so hin als wär das total gemein und herzlos ihm nix zu geben :twisted:

Wir haben ihn ja aus dem Tierheim - ich kann mir nicht vorstellen das die ihm nach jedem Gassi gehen was zu futtern gegeben haben :?: Wer weiß - jetzt erziehe ich erstmal meinen Freund damit wir unseren Charly erziehen können :D :jump:
Charly_Jessy
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2016, 22:22
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Wilde Hilde » 10.03.2016, 15:15

Ne im Tierheim denk ich auch nicht... Aber evtl. in einer früheren Familie. Und da er jetzt wieder einen geregelten Tagesablauf in einer Familie hat, kommen evtl. alte Erinnerungen an Rituale durch - wer weiß.
Charly_Jessy hat geschrieben:jetzt erziehe ich erstmal meinen Freund damit wir unseren Charly erziehen können :D :jump:

Ja mach das, viel Erfolg :lol: :hel:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Wilde Hilde » 14.03.2016, 12:09

Hallo Jessy,
na schon Fortschritte bei der Erziehung gemacht? (Bei Partner UND Hund) :lol:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Charly_Jessy » 15.03.2016, 21:18

Naja, irgendwie klappts beim Hundi besser als beim Partner :biggthumpup
Es ist leider noch nicht wirklich besser geworden und zehrt auch sehr an den Nerven :?

Aber wir bleiben dran - mein Freund hat's aber zumindest mal eingesehen :D
Charly_Jessy
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2016, 22:22
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Wilde Hilde » 16.03.2016, 08:30

Ja super wenn ihr jetzt an einem Strang zieht :sup:
Wenn Charly keinen Erfolg mehr mit seiner Aktion hat und evtl. sogar auf seinen Platz geschickt wird (Natürlich streng), dann legt er das Verhalten hoffentlich bald ab.
Weiterhin viel Erfolg :win:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Lasse » 16.03.2016, 11:22

Was denn, wollt ihr etwa andeuten, dass die Männer schwerer zu erziehen sind als die Beagles?!?!?
Also, ich weiß gaaaaaaaar nicht, wovon ihr redet :roll:
Füttern vom Tisch? "Er guckt doch so hungrig."
Leckerlis einfach so geben, ohne Anlass und ohne vorher zu lösende Aufgabe? "Er ist so niedlich, darum."
Aufgeben, wenn der Hund beim 3. Mal Sitz noch nicht sitzt? "Er hat halt grad keine Lust."
:aerger
Aber immerhin verdanke ich der Inkonsequenz meines Mannes auch, dass Lasse irgendwann bei uns im Bett gelandet ist (was ich eigentlich schon immer wollte). Und ich kann immer sagen: DU hast ihn reingelassen :bgdev
Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Beagle durchaus in der Lage ist zu unterscheiden, womit er bei wem durchkommt. Wenn ihr natürlich beide zusammen seid, wird er trotzdem immer versuchen, den Herrn des Hauses zu erweichen. Aber es ist gut möglich, dass er es zumindest bei dir schnell aufgibt. Wenn allerdings dein Freund jetzt einsichtig ist - umso besser! :sup:
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Lasse » 16.03.2016, 11:30

Noch eine Idee. Vielleicht könnt ihr versuchen, das ruhige Verhalten nach dem Gassigehen mit einem kleinen (!) Leckerli zu belohnen. Also in dem Moment, wo er tatsächlich in sein Körbchen oder auf die Decke geht und Ruhe gibt, ein Leckerli geben. Das könnte dann eine Art (neues) Ritual werden, das das alte "überschreibt". Aber er kriegt es nur, wenn er ruhig auf seinen Platz geht.
Oder was meinst du, Chana?
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Charly_Jessy » 16.03.2016, 20:02

Mann, Hund oder Kind - nimmt dich das in der Erziehung wirklich so viel? :P

Das mit den Leckerlies funktioniert leider gar nicht. Diese Art der Belohnung hat bei unserem Charly nur die Folge das er noch mehr “abdreht“.
Witzig ist ja das er zum bellen brav in seinem Körbchen sitzt :roll:
Wir sind gerade beim totalen ignorieren und “ausschliessen“ - also wenn er bellt wird er (bis er sich beruhigt hat) sozusagen ausgeschlossen (Er muss dann in seinem Körbchen bleiben und wir gehen ins Wohnzimmer). Mal sehen ob das was bringt... Aber bitte Info falls das total falsch ist! :conf:

Ansonsten ist er ja ein seh liebes und braves Kerlchen - der jetzt auch noch eine Blasenentzündung hat :(
Charly_Jessy
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2016, 22:22
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Lasse » 16.03.2016, 21:38

Hallo Jessy,

das klingt total gut! Zumal ihr ihn ja nirgendwo einsperrt oder so, sondern euch einfach selber von ihm entfernt. Ich hab mal gelesen, dass auch im Rudel so ein Ausschluss praktiziert wird, wenn sich jemand asozial (im wörtlichen Sinne) verhält.

Kinder hab ich noch keine - aber viel schwerer als bei Mann und Beagle kann es ja eigentlich kaum noch werden :lol:

Gute Besserung wegen der Blasenentzündung - mit Lasse haben wir das auch schon durch.
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Wilde Hilde » 17.03.2016, 12:13

Lasse hat geschrieben:Noch eine Idee. Vielleicht könnt ihr versuchen, das ruhige Verhalten nach dem Gassigehen mit einem kleinen (!) Leckerli zu belohnen. Also in dem Moment, wo er tatsächlich in sein Körbchen oder auf die Decke geht und Ruhe gibt, ein Leckerli geben. Das könnte dann eine Art (neues) Ritual werden, das das alte "überschreibt". Aber er kriegt es nur, wenn er ruhig auf seinen Platz geht.
Oder was meinst du, Chana?

Ja an sich eine super Idee, so wird er für ruhiges Verhalten belohnt. Allerdings kann ich Jessy´s Bedenken teilen.
Letty und Lotte gehen auch von Null auf 100 wenn ich mit Futter um die Ecke komme. Da ist nichts mit Ruhe :lol:

Jessy ihr seid auf dem richtigen Weg. Ignoriert ihn bis er ruhig ist und dann mit viel Streicheleinheiten oder Lieblingsspielzeug belohnen. Futter würde ich da ganz raus lassen.
Und solltet ihr in der nächsten Woche keine Fortschritte bemerken, empfehle ich eine Hundeschule oder einen Trainer zu kontaktieren.

Noch ein paar zusätzliche Fragen zur Situation, wie verhält Charly sich denn wenn er wirklich seine Mahlzeiten erhält? Dreht er dann (sobald er merkt es gibt was) auch am Rad und bekommt sein Futter?
UND bekommt er er seine Mahlzeiten direkt nach einem Spaziergang?
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Charly_Jessy » 17.03.2016, 13:45

Gut zu lesen das wir mit dieser Methode nicht völlig auf dem Holzweg sind! Wir versuchen das weiterhin - ich hatte gestern den Eindruck das es schon viel besser geworden ist :P

Futter bekommt er erst dann wenn er wirklich ruhig und entspannt ist - d. h. nach seinem Morgen-Spaziergang dauert das locker 30 bis 45 Minuten bis er soweit ist. Erst dann gibt's Frühstück. Abends ist es ähnlich, nur das er hier gut 1 Stunde braucht bis er so ruhig ist. Wenn er diesen Modus aber mal hat bleibt er ruhig in seinem Körbchen sitzen bis wir ihm quasi mitteilen dass er jetzt an seinen Napf darf. Er steht nicht von seinem Platz auf bis der Napf steht und wir ihn "eingeladen" haben.
Charly_Jessy
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2016, 22:22
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Lasse » 17.03.2016, 13:59

Das klingt alles sehr gut! :sup:
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Beagle "bettelt" nach jedem Gassigehen um Futter

Beitragvon Wilde Hilde » 17.03.2016, 16:22

Find ich auch, das hört sich sehr gut an.
Wenn ihr es so nicht in den Griff bekommt weiß ich auch nicht wie ;)
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Nächste

Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste