Wurmkur

Hier findet Ihr Umfragen zu allen Dingen, die mit unseren Süßen zu tun haben.

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Wie entwurmt Ihr?

Regelmäßig (bitte Häufigkeit nennen)?
48
81%
Nie
1
2%
Nur nach vorheriger Kotuntersuchung
10
17%
 
Abstimmungen insgesamt : 59

Beitragvon Dobby :) » 03.02.2009, 14:58

Flixilotte hat geschrieben:Genauso sehe ich es auch. Ich sammle über mehrere Tage Kotproben. Wenn negativ, wird nicht entwurmt. Allerdings gibt es regelmäßig Kokosflocken und Propolis. Das ist für MICH der richtige Weg. Würmer sind sicher schädlich für den Hund (auf Dauer), ständige chemische Keulen auch. Finde ich.


Meines Wissens nach können nicht ALLE Parasiten bei diesen Kotproben festgestellt werden - vielleicht schreibt Steffi nochmal was dazu :sup:

Dobby bekommt auch Kokosflocken - ich habe aber trotzdem kein schlechtes Gefühl dabei, wenn er zweimal im Jahr entwurmt wird.

Und Kontakt zu Wild rechtfertigt für mich bei weitem eine Entwurmung...
Allerdings kann es bei mir auch mal sein, dass er dann 6 Monate oder länger keine bekommt, wenn wir nicht nach England fahren. Bisher hat er nie Probleme damit gehabt, seine Verdauung ist danach auch nicht im Eimer, daher halte ich das für gut vertretbar.
Benutzeravatar
Dobby :)
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 524
Registriert: 21.09.2006, 17:19
Wohnort: München

Beitragvon blossi » 03.02.2009, 15:35

Ich entwurme auch regelmäßig, allerdings mit wechselnden Medikamenten um eine größere Bandbreite zu erreichen.


Flixilotte hat geschrieben:Soweit ich weiss, sind Giardien keine Würmer. Sie werden auch anders bekämpft.


Eins meiner Mittel der Wahl ist prazifen-kombi!

Das Mittel wirkt gegen alle relevanten Nematoden. Darüber hinaus ist es auch gegen einige Arten der Echten Bandwürmer (Gattungen Taenia und Monezia), Leberegel, Trichinen und Giardien sowie gegen Encephalitozoon cuniculi wirksam
Quelle: Wikipedia
liebe Grüße
Carola und Dusty

Bild
Benutzeravatar
blossi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3877
Registriert: 19.07.2006, 19:56
Wohnort: Landkreis Roth

Beitragvon Denny » 03.02.2009, 16:05

Hy!
Wir entwurmen auch regelmäßig, auch 1/4 Jährlich.
Meistens sind es die Drontal Plus Flavour Tabetten ( ist gegen Mischinfektionen mit Rund- und Bandwürmer- einmalige Eingabe) .
Aber unser TA gibt uns auch schon mal eine andere Wurm Tablette mit.
Weiß jetzt aber nicht wie die heißt.
Benutzeravatar
Denny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 661
Registriert: 27.05.2005, 20:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Beitragvon Beagle Max » 21.02.2009, 22:45

Ich entwume erst wenn in der Kotprobe Würmer sind.
Bild
Benutzeravatar
Beagle Max
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 160
Registriert: 11.09.2008, 22:07
Wohnort: Aschaffenburg in Unterfranken

Re: Wurmkur

Beitragvon Mareh » 23.02.2009, 10:26

Ich lasse regelmäßig Kotproben untersuchen. Allerdings nicht beim TA, sondern ich lasse die Proben ins Labor schicken, weil dort auch auf Giardien getestet werden kann. Keine Würmer = keine Wurmkur. Wenn Wurmbefall da ist wird alternativ entwurtmt, je nach Wurmart mit Kokosflocken oder Kürbiskernen.
Mareh
Junior
Junior
 
Beiträge: 82
Registriert: 29.12.2008, 20:32
Wohnort: Nürnberg

Re: Wurmkur

Beitragvon Flixilotte » 23.02.2009, 10:31

@Mareh

Vielen Dank für den Tipp mit dem Labor. Auf Giardien lasse ich auch untersuchen.

Hast Du eine spezielle Adresse (Labor)?
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Wurmkur

Beitragvon danie » 23.02.2009, 10:47

Mareh hat geschrieben:Wenn Wurmbefall da ist wird alternativ entwurtmt, je nach Wurmart mit Kokosflocken oder Kürbiskernen.

Nicht zuverlässig genug! Aber wer dran glaubt...

Eine Wurm- sowie eine Giardien-Untersuchung kann jeder halbwegs akzeptabel ausgestattete TA machen.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Wurmkur

Beitragvon Flixilotte » 23.02.2009, 10:48

danie hat geschrieben:
Mareh hat geschrieben: Aber wer dran glaubt...

Eine Giardien-Untersuchung kann jeder halbwegs akzeptabel ausgestattete TA machen.


Einstellungsache.

Bezüglich der Giardien hast Du recht. Wenn Du aber direkt mit dem Labor zusammenarbeitest, sparst Du ein paar Euronen.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Wurmkur

Beitragvon Mrs.Sydney » 23.02.2009, 11:01

Mir fehlt die Antwortmöglichkeit "unregelmässig". ;)

Ich entwurme "nach Gefühl", also wenn ich merke dass sie z.B. ihr Futter schlecht verwerten, immer mal wieder etwas Durchfall haben oder wenn ich weiß das Feivel in letzter Zeit wieder öfter Katzen- oder Fuchskot gefressen hat. Wenn ich's hochrechne sind es 2-3x im Jahr. Achja, und nach Möglichkeit immer wieder mit einem anderen Wirkstoff.
:win:
Viele Grüße,
Steffi mit den ex-Laboris Sophy,Emmely und Feivel sowie Sydney im Herzen
Benutzeravatar
Mrs.Sydney
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1857
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2006, 17:48
Wohnort: SH

Re: Wurmkur

Beitragvon renu » 23.02.2009, 12:34

Wir haben z.Zt. einen sehr kurzen Rythmus beim Entwurmen. Basco zieht alle Wurmsorten an, von Spaghettiwürmern bis hin zu den Giardien. Wenn wir Glück haben, ist er mal einen Monat ohne sichtbaren Befall. Sowie sich sein Kot verändert läuten bei uns die Alarmglocken. :buhu

Wir wechseln deshalb von Banminth, Panakur und was so alles noch gibt. Laut Aussage vom TA werden wir damit vorerst leben müssen, da er keine Abwehrstoffe produziert. Werde später in regelmäßigen Abständen kontrolieren lassen und dann entwurmen.

LG Renate
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!
(Carl Zuckmayer)
renu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Registriert: 05.01.2007, 19:18
Wohnort: Hanau

Re: Wurmkur

Beitragvon Flixilotte » 23.02.2009, 12:39

@Renate

Abgesehen von den Würmern, hast Du mal versucht das Immunsystem mit Propolis- oder Echinaceakuren zu stärken???????

In so einem Fall fände ich auch den Besuch bei einem klassisch arbeitenden Homöopathen angebracht.
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Wurmkur

Beitragvon renu » 23.02.2009, 13:46

Hallo Flixilotte,

wir sind Dauergast bei unserer Homöopathin, er bekommt einiges zur Unterstützung, von Urtinktur Carduus marianus, über Phosphat, Natrium...., China 30, sowie bekommt er Hepa und andere Ergänzungsmittel mit Mariendistel.

Danke für Deinen Hinweis, habe meine Kinder und auch die Enkelkinder werden mit Globulis teilweise sehr erfolgreich behandelt.

Durch das Azathioprin und Kortison ist kein Immunsystem mehr vorhanden, und wird sich auch erst wieder entwickeln, wenn wir damit aufhören können.

LG Renate und Basco :win:
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!
(Carl Zuckmayer)
renu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Registriert: 05.01.2007, 19:18
Wohnort: Hanau

Re: Wurmkur

Beitragvon Flixilotte » 23.02.2009, 13:50

Hallo Renate,

finde ich prima. Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr das Cortison etc. bald weglassen könnt!!!
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: Wurmkur

Beitragvon Susanne7 » 23.02.2009, 21:01

Hi,
seit 2 Jahren gebe ich 1/2-jährlich Kotproben (über mehrere Tage gesammelt) beim TA ab, der sie ins Labor schickt. Ich lass auf Würmer, Wurmeier, Parasiten (auch Giardien) untersuchen. Ich habe mich dazu entschlossen, nachdem wir alle Entwurmungsmittel durch hatten und Paula bei allen mit tagelanger Diarrhoe und teilweise Erbrechen reagierte und die Behandlungskosten beim TA genau so teuer kamen, wie die Kotprobe :heul
Lg Susanne
Benutzeravatar
Susanne7
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 22.01.2006, 21:19
Wohnort: Stuttgart

Re: Wurmkur

Beitragvon pfalzmaus » 28.02.2009, 14:44

Ich entwurme 1/4 jährlich.
Nelly haben wir zwar erst eine Woche, aber früher hatte ich es auch schon so gemacht.
Ich war letzte Woche Beim TA und habe Tabletten gekriegt , die sie auch gut vertragen hatte.
LG Birgit


Ganz still und leise, ohne ein Wort.
gingst du von deinen Lieben fort.
Hab tausend Dank für deine Müh',
vergessen werden wir dich nie.
Benutzeravatar
pfalzmaus
Senior
Senior
 
Beiträge: 111
Registriert: 16.02.2009, 11:45
Wohnort: Sankt Julian

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste