Beagle im Zwinger ????

Hier findet Ihr Umfragen zu allen Dingen, die mit unseren Süßen zu tun haben.

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beagle im Zwinger ????

Beitragvon madlen » 10.10.2005, 10:11

Hallo an alle,

ich habe da mal eine kleine Frage oder besser gesagt würde gern mal eure Meinung zu dem Thema wissen.

Kann man einen Beagle im Zwinger halten?

Ich bin der Meinung eine Beagle gehört in die Wohnung, ist doch nun wirklich nicht so groß der Hund und etwas Angst hätte ich auch meine süße den ganzen Tag oder die Nacht draußen zu lassen. Mein Bekannter sieht das anderes, bei denen werden die Hund im Zwinger gehalten, ich war schon etwas schockiert wo ich einen kleinen Dackel im Zwinger gesehen habe und mein Bekannter zu mir sagt "das ist doch normal, ein Hund gehört in Zwinger".

Freue mich über jede Antwort, vielen Danke

LG Madlen
madlen
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2005, 14:58
Wohnort: Fambach

Beitragvon Claudia » 10.10.2005, 10:23

Hallo :win:

Also meine Meinung ist eindeutig NEIN aber wie gesagt das ist meine Meinung.
Paula könnte ich überhaupt nicht in den Zwinger sperren weil sie es gewohnt ist bei uns in der Wohnung zu sein .Als ich mich dazu entschlossen hatte war mir ja von vorn herein klar das sie mit uns zusammen im Haus lebt .

Und ich würde meinen Hund niemal Nachts draussen lassen .

Liebe Grüße

Claudia
Claudia
 

Beitragvon Harkfast » 10.10.2005, 10:58

Naja, ich glaub, das kommt ein wenig darauf an - hat man eine Gruppe Beagle und haben sie immer draußen im Zwinger gelebt, ist das sicherlich nicht mit unseren Wohnungshunden zu vergleichen...
Natürlich bräuchten sie draußen entsprechenden Schutz vor Regen und Sonne, etc., aber prinzipiell halte ich das für möglich...
Harkfast
 

Beitragvon Claudia » 10.10.2005, 11:17

@Nika

...ja da hast Du natürlich auich wieder Recht denn ich sag mal wenn man das so im TV sieht mit der Beaglemeute wo welche echt viele haben (zb für die Jagd )die leben ja meist halt wohl auch im Stall oder so da ist es warscheinlich wieder etwas anderes ,sie sind dann ja alle zusammen in der Meute nur im Einzelfall kann ich mir das nicht vorstellen.



Claudia
Claudia
 

Beitragvon Harkfast » 10.10.2005, 11:30

Ne - alleine kann ich mir eigentlich kaum einen Hund im Zwinger vorstellen... *anEinzelhaftdenkenmuss*
Harkfast
 

Beitragvon Denny » 10.10.2005, 13:42

Hallo Leute!
Generell finde ich es nicht gut einen Hund in einem Zwinger ein zu sperren.
Es ist natürlich was anderes wenn man vieleicht eine kleine Meute besitzt.
Aber ich glaube nicht,das dort jeder Hund einzelnd in einem Zwinger gesperrt wird.(eventuell wenn es ausschließlich um Zucht geht)
Nein ich denke es ist ok,wenn man einen Schuppen baut,der für mehere Tiere nutzbar gemacht wird,mit Schutzraum(Heitzmöglichkeiten),Auslauf ...und viel Kontakt zum Menschen und Artgenossen.Aber das verstehe ich nicht unter Zwingerhaltung.
Ich kenne einen Mann der früher Schäferhunde in Zwingerhaltung(Einellhaltung/eventuell Hündin mit Welpen) gezüchtet hat.Zum damaligen Zeitpunkt war er noch fest überzeugt,das es die bessere Haltung für die Hunde wäre,erzählte er mir(Zähneknirschend).
Irgendwann hat er das dann aufgegeben zum Teil aus gesundheitlichen Gründen der Tiere(Allergien).
Heute lebt er mit Frau,Bobtail und Katze in einer Wohnung und kann nur Vorzüge dieser Haltung feststellen.

@Madlen:also einen Dackel in einen Zwinger zu stecken finde ich erlich gesagt etwas übertrieben,der Dackel wird sogar nach dem Gesetzt der Kleintierhaltung zu geordnet.
Das heißt selbst ein Vermieter darf einen solchen Hund in der Wohnung nicht verbieten.Das allgemeine Tierhaltungsverbot ist in meiner Region abgeschaft worden.
Haben die verschiedenen Tiere wenigstens Kontakt zu einander?
Bezweckt er irgendwas mit dieser Haltung?

Irgendwie erinnert mich dein Text an ein Tierheim oder an ein Zuchtversuch!


Gruß,Denny
Benutzeravatar
Denny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 661
Registriert: 27.05.2005, 20:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Beitragvon madlen » 10.10.2005, 15:37

Nein der Dackel war alleine im Zwinger, kein andere weit und breit zu sehen.

Es geht mir darum, mein Freund hat Hunde nicht so gern im Haus und will für meine süße einen Zwinger bauen mit allem drum und dran. Natürlich kann sie dann auch mit ins Haus, aber wenn wir mal weg wollen soll sie halt draußen im Zwinger sein und nicht im Haus.
Das Problem ist nur ich kann mich damit nicht richitg anfreunden, sie tut mir dann leid.
madlen
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2005, 14:58
Wohnort: Fambach

Beitragvon Denny » 10.10.2005, 18:31

Oh Madlen!
Wenn dein neuer Freund schon so denkt,würd ich mir das nochmal überlegen,ob du wirklich mit ihm zusammen seien willst.
Es ist nicht sein Hund und du willst es ja auch eigentlich garnicht.Eine Alternative zu deinem Bellproblem wäre es zwar,nur würdest du Lisa nicht wirklich damit helfen.
Nehme an,du hast ihm von deinen Bellproblem erzählt,so löst er also dieses Problem.Find ich keinen schönen Zug von ihm.
Und wenn,soltest du zusehen,das Lisa nicht alleine in einem Zwinger sein muß.Und auch wirklich nur vorübergehend(in der Zeit wo ihr nicht da seid).
Aber ich finde es wirklich nicht in Ordnung!

Überzeuge ihn lieber,das es seine Vorzüge hat,einen Hund in der Wohnung zu haben.Vieleicht hat er diese noch garnicht erlebt.

Gruß,Denny!
Benutzeravatar
Denny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 661
Registriert: 27.05.2005, 20:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Beitragvon Claudia » 10.10.2005, 18:43

Hallo Madlen

was ich nicht verstehe ist warum ihr das nicht vorher durchgesprochen habt ,denn ein Beagle ist ein Meutehund und somit will er bei der Meute sein,sprich bei Euch denn ihr seid die Ersatzmeute oder angepaßte Meute .


Ich versteh es überhaupt nicht wie man einen Beagle in einen Zwinger stecken kann ich will hier niemanden angreifen es soll also hier nicht so aussehen als würde ich Dich verurteilen aber <damit lassen sich auch keine Probleme lösen.(also wenn Du sie im Zwinger einsperrst)


Liebe Grüße

Claudia
Claudia
 

Beitragvon Beagle-Aaron » 10.10.2005, 22:03

:win: Hallo,

Hund im Zwinger kommt für mich nicht in Frage.

Die einzige Ausnahme wäre eine ganze Meute. Das wäre noch denkbar.

Wer einen Hund im Zwinger halten will, braucht eigentlich keinen Hund. Ich kenne auch einen jungen Schäferhund, der von Anfang an im Zwinger gehalten wurde. Ich kann es gar nicht versehen wie man einen so kleinen, jungen Welpen Tag und Nacht im Zwinger lassen kann.

Wenn man den Hund in der Wohnung nicht haben möchte, dann lieber gar keinen Hund.

LG
Beagle-Aaron
 

Beitragvon madlen » 11.10.2005, 08:50

Ich bin ja der gleichen Meinung, ein kleiner Hund gehört nicht in den Zwinger. Will Lisa auch nicht in so einDing sperren, sie ist es überhaupt nicht gewohn und ist immer bei mir gewesen seit dem ich sie habe.

Halte es ja auch nicht für ok, weis nur nicht wie ich dem das richtig bei bringen soll. Der ist der festen Überzeugung ein Hund gehört in den Zwinger.
madlen
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2005, 14:58
Wohnort: Fambach

Beitragvon Denny » 11.10.2005, 12:36

Hallo Madlen!
Ja aber warum spricht er denn so?
Er muß ja in irgendeiner Form schon was erlebt haben.Ist er ein eher pingeliger Mensch,so das er nur den Dreck in der Wohnung sieht,oder hat er Angst,das Lisa seine Sachen kaput macht.

Madlen ich hab bedenken,das er nicht so Tierfreundlich ist,wie er es dir vorgibt zu sein.

Gruß,Denny!
Benutzeravatar
Denny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 661
Registriert: 27.05.2005, 20:00
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Beitragvon Arany » 11.10.2005, 12:43

Hallo Madlen
Also sei mir nicht böse aber ich würde für Niemanden auf der Welt meine Hunde in den Zwinger stecken.
Auch nicht für ein paar Stunden.
Sabine
Arany
 

Beitragvon Claudia » 11.10.2005, 15:28

Hallo Madlen :win:

ich schließe mich auch der Meinung an wenn der Hund nicht in die Wohnung darf dann lieber keinen als ab in den Zwinger.

Dein Freund hat es doch vorher gewußt warum auf einmal will das er in den Zwinger muß :?


Liebe Grüße

Claudia
Claudia
 

Beitragvon fefabima » 11.10.2005, 15:59

Hallo Madlen,

ich möchte mich sämtlichen Vorredner nur anschließen.

Zwinger und Meute - okay, kann ich mir vorstellen.
Aber einen einzelnen Beagle im Zwinger - geht gar nicht bei mir.

Würde ich definitiv nie machen. Dem Tier zuliebe.

Liebe grüße fefabima & Baffy
Benutzeravatar
fefabima
Junior
Junior
 
Beiträge: 89
Registriert: 30.05.2005, 11:28
Wohnort: Krumpa /Sa. Anhalt

Nächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste