Vom haufen Müll zurück ins Leben / wg. Tumor eingeschläfert

In stillem Gedenken

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Vom haufen Müll zurück ins Leben / wg. Tumor eingeschläfert

Beitragvon Snoopy2006 » 07.08.2011, 10:54

... das Leben des Lehnsherren Snoopy von Beaglehausen in Hamburg...

Also mein Leben, Willkommen in meinem Tagebuch, mein Name ist Snoopy und ich werde morgen am 8.8. 5 Jahre alt.
Hier findet ihr meine Geschichte:

Von einem Leben der Isolation, wo mein Herrchen mich im haufen Müll gehalten hat, ohne jedliche Kontakte zu anderen Artgenossen, Menschen sowie keinerlei Regeln, ein-zwei Krankheiten die in mir schlummerte und dieser nicht bemerkte. Landete ich nach einer Rettungsaktion im Januar 2011 in einer Hundepension, die mich erst einmal aufpeppelte. Nach einigen versuchen, neuer Herrchen/Frauchen, die total in die Hose gingen, weil die einfach nicht mein Fall waren, oder ich halt nicht ihrer. Landete ich bei meinem neuen Frauchen Anna und ihrer Tochter. Diese beiden zeigten mir wie man wirklich Lebt und bringen mir jeden Tag neue Sachen bei.
Ich war Roh! Ich konnte nichts.
Allerdings kann ich auch nicht hören, was mein gegenüber von mir will, denn ich bin TAUB. Nicht weil ich nicht hören will (naja, vielleicht ab und an) sondern, weil ich es wirklich nicht kann. Aber einige Töne dringen doch zu mir durch. Die genauen müssen wir noch prüfen, meint Frauchen, damit können wir dann besser arbeiten, sagt sie.
Dazu bin ich Epileptiker, und bekomme Luminaletten 1x am Tag, seit ich diese bekomme hatte ich keinen Anfall mehr.
Ich bin ein Beißer wurde jedenfalls meinem Frauchen erzählt, die dachte echt (passt auf ist voll witzig), weil man ihr sagte "vorsicht, er beißt wenn man ihn auf dem Arm nehmen möchte", sobald sie mich hochhebt, ich ihr den Kopf abbeiße. Nun kam wir aber des öfteren in eine Situation, wo ihr nichts blieb, als mich hochzuheben, haha, ihr hätte sehen müssen wie sie ins schwitzen kam. Ihr lief nur so der Schweiß von der Stirn :lol:. Solch ein respekt hatte sie vor mir!
Dann hob sie mich hoch, und was war? Nicht, natürlich biß ich sie nicht! Sowas mach ich nämlich nicht, bei meinen Rudelführern, und als dieser hat sich mein Frauchen einfach einmal mehr bewiesen. Sie hat mir die Zähne gezeigt, und mich einmal unterworfen, seitdem haben wir keinerlei Probleme mehr. Aber ihr Gesicht hättet ihr mal sehen sollen :lol:

Innerhalb 1 Woche bei meinem Frauchen, lernte ich viel neues
- Busfahren (Auto), überhaupt nicht nach meinen Geschmack, aber mittlerweile pack ich es, ohne gleich drauf los zu heulen.
- Zoohandlungen, konnte ich nicht rein, weil ich meinem Frauchen fast die Arme ausgekugelt hätte. So habe ich gezogen. Keine 7 Tage später, konnte ich dort rein, ohne gezerre.
- Menschenmengen, besonders Taschen, ich dachte immer dort sind leckerlie drinne. Habe sämtliche Einaufsbeutel in Bussen von Fremden Leuten durch den Bus gezogen nur um dort drinne süßes zu finden. Mach ich nur noch gelegentlich.
- Mein Frauchen ignoriert; mach ich nun ebenfalls nicht mehr. Im gegenteil, ich bin kuschelbedürftig geworden. Schoßwauzi kann man mich auch nennen.
- Leine ziehen, ganz schlimm die ersten Tage, Frauchen hatte regelrechte striemen an den Fingern, heute zieh ich nur noch, wenn die Leine zu kurz ist, und ich aber in genau das Gebüsch pullern möchte.
- Sitz, konnte ich innerhalb weniger Minuten.
- Gib Pfötchen ebenfalls
- Gib Küsschen,war auch innerhalb weniger Tage meins.
- Wasser, ich wurde von einen angeblichen "Wasserhasser" zu einer Hamburger Wasserratte
- Ich fing an mit dem Ball zu spielen
- Ich lernte wie man mit Hunden spielt. Denn Frauchen ging nun ständig mit mir zu Hundplätzen wo sich diese tummelten.

Wie ihr sehen könnt, ich bin echt eine SCHLAUEHEIßESAU! :bgdev Und nun will Frauchen mir beibringen, ohne Leine zu laufen, dazu muss man aber hören können, oder auch mal ausschau nach seinem Frauchen halten. Dies will sie in einer Eingezäunten Auslauffläche heute mit mir Testen, wünscht mir also Glück :bandit

Euer, Lehnsherr Snoopy von Beaglehausen aus Hamburg Wasserrattentreff City und Frauchen Anna

BildBildBild
LG Anna - Tabea und Beagle Jason
Snoopy *08.08.2006 - RIP 14.08.2011
Die,die geliebt werden können nicht sterben, denn Liebe bedeutet "UNSTERBLICHKEIT"!by Kerstin Gier - Smaragdgrün

Bild
Benutzeravatar
Snoopy2006
Junior
Junior
 
Beiträge: 63
Bilder: 10
Registriert: 01.08.2011, 15:16
Wohnort: Hamburg

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben... (Tagebuch)

Beitragvon gilla » 07.08.2011, 16:44

Hallo,
Pancho ist aus dem Tierschutz, nur weiß ich leider nichts von ihm. Er war wohl schon in der Tötungsstation. Und die Tierschütze haben ihn dort Freigekauft. Aber er ist so dankbar das er jetzt bei mir ist. Finde es schade das ich so wenig weiß.Anderer seitz ist es vielleicht ganz gut so.
Gruß
Gilla mit Pancho
Benutzeravatar
gilla
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 300
Registriert: 22.06.2008, 14:10
Wohnort: Merenberg / Hessen

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben... (Tagebuch)

Beitragvon Mrs.Sydney » 07.08.2011, 17:02

Schönes Tagebuch!
Es freut mich immer wieder wenn ich von Tierschutz- und Laborbeagle lese die eine Chance für ein neues Leben bekommen. Und wie es aussieht, passt bei euch auch die Chemie. Super! :sup:
Macht weiter so!
Liebe Grüße aus dem hohen Norden von mir und meiner Laborimeute. :win:
Viele Grüße,
Steffi mit den ex-Laboris Sophy,Emmely und Feivel sowie Sydney im Herzen
Benutzeravatar
Mrs.Sydney
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1857
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2006, 17:48
Wohnort: SH

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben... (Tagebuch)

Beitragvon Snoopy2006 » 07.08.2011, 20:52

Hallo zusammen,
Frauchen und ich waren ja nun in dieser Auslaufzone, die auch eingezäunt ist. Tja, ich bin halt ein Beagle, und habe meine Nase halt auf dem Boden. Nun funktionierte alles wohl auch sehr gut, naja bis auf das hören. Es kamen ein paar Leute und setzen sich in den überdachten Kreisel auf diesen Hundeparadies und hatten halt lecker Kuchen mit und so interessante Taschen. Da ich nicht hören kann, versuch ich natürlich immer wieder mein Glück. Bis eine Frau mein Frauchen böse von der Seite anfaucht, sowas taubes wie ich gehöre an die Leine und das hätte sie sofort zu tun, sonst dürfe Frauchen sich nicht Hundebesitzer nennen.
Darauf ist Frauchen richtig böse geworden, und fragte sich (glaub sie sprach mit ihr, habe mal Lippen gelesen) "Wer hier wohl kein Hundebesitzer sein dürfte, dass man wohl auch tauben Wauzis wie mir mal das Recht geben dürfe in einem eingezäunten Gehege das von der Stadt freigegeben wurde als Hundeauslauffläche, dort auch zu laufen, auch wenn ich nichts hören kann. Und ein Mensch der, 200kg schwer ist, der Hund ebenfalls, seinen Kuchen ja auch nicht unbedingt noch auf einer Hundefreilaufwiese in sich reinschieben muss, wo man mit dreisten Hunden die diesen klauen könnten, rechnen muss"
Wie ihr sehen könnt, ist Frauchen sehr sauer über diese Meckerfrau. Hab Frauchen darauf erst einmal die Füsse geleckt um sie zu beruhigen. Ich hoffe ihr hat meine Fussmassage gefallen und sie ist nun entspannter..

Euer Lehnsherr Snoopy von Beaglehausen, heute aus dem "darf nicht ohne Leine laufen, weil andere Kuchen futtern wollen"


@gilla, Fundtier? Schade, aber will man auch immer genau wissen, was da vorab war? Aber schön das er nun auch Auflebt, Snoopy ist nicht anders.

@Mrs.Sydney, freut mich ebenfalls. Ich finde diese Tiere heutzutage ehrlich gesagt immer vorranig vor einem Welpen. Es sind da draussen soviele Wauzis die ein zu Hause brauchen. Sind deine grundsetzlich Laboris?
LG Anna - Tabea und Beagle Jason
Snoopy *08.08.2006 - RIP 14.08.2011
Die,die geliebt werden können nicht sterben, denn Liebe bedeutet "UNSTERBLICHKEIT"!by Kerstin Gier - Smaragdgrün

Bild
Benutzeravatar
Snoopy2006
Junior
Junior
 
Beiträge: 63
Bilder: 10
Registriert: 01.08.2011, 15:16
Wohnort: Hamburg

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben... (Tagebuch)

Beitragvon danie » 07.08.2011, 20:59

Recht so Snoopy: eine Hundeauslaufwiese ist schließlich kein Picknickplatz. Sollen sie doch woanders essen... :sup:
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben... (Tagebuch)

Beitragvon Kerstin » 07.08.2011, 23:35

Hallo Anna,
erstmal grossen Bild vor Deiner Leistung, Deinen Snoopy soweit nach Deinen Wünschen zu erziehen.
Ich finde es ganz toll, dass Ihr zwei Euch gefunden habt, ihr scheint ein tolles Team zu sein. :blume
Macht weiter so, ich finde es schön , Eure Geschichte zu lesen.
viele Grüsse von Kerstin, Paula, und Balu
und Emma im Herzen

Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du o Mensch sei Sünde.
Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal bei Winde.
Benutzeravatar
Kerstin
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3857
Bilder: 14
Registriert: 07.01.2007, 00:42
Wohnort: Allgäu

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben... (Tagebuch)

Beitragvon Mrs.Sydney » 08.08.2011, 12:44

So eine Frechheit! Manche Menschen denken echt nur an sich. Was soll man da noch zu sagen.
@Snoopys Frauchen: einmal Labori, immer Labori... :) Ne, im Ernst, ich hätte auch ein Beagle aus dem Tierschutz genommen wenn es gepasst hätte. Aber es kommt ja immer anders als man denkt und nun besitze ich 3 Laboris (plus meine erste Beagleine, die Sydney, die aber leider schon verstorben ist) und es wird nie langweilig. ;)
Viele Grüße,
Steffi mit den ex-Laboris Sophy,Emmely und Feivel sowie Sydney im Herzen
Benutzeravatar
Mrs.Sydney
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1857
Bilder: 10
Registriert: 15.01.2006, 17:48
Wohnort: SH

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben... (Tagebuch)

Beitragvon Snoopy2006 » 22.08.2011, 09:49

leider musste snoopylein am 14.08.2011 eingeschläfert werden, er hatte nur noch epianfälle, dabei wurde er aggressiv und biss mich ins krankenhaus :-(. später beim arzt stellte sich raus, er hatte einen fast tischtennisball großen tumor am stammhirn :-(.
ein wunder das er überhaupt solange gesund und glücklich leben konnte. (nach der befreiung)

snoopy du fehlst hier wahnsinnig, auch wenns ein horrorweekend war, warst du in klaren momenten ein traum von einem hund, jeder der dies nicht zu schätzen wusste, ist einfach nur dumm und blind!
wir werden dich niemals vergessen, du bleibst in unser erinnerung und in unserem herzen.
selbst in der kurzen aber dennoch schönen zeit, haben wir dich wahnsinnig lieb gewonnen und trauern sehr um dich.
leb wohl, grüß mir meine mutti und irgendwann sehen wir uns auf der anderen seite der regenbogenbrück sicherlich wieder.
knutscher kleiner trotzkopf.
LG Anna - Tabea und Beagle Jason
Snoopy *08.08.2006 - RIP 14.08.2011
Die,die geliebt werden können nicht sterben, denn Liebe bedeutet "UNSTERBLICHKEIT"!by Kerstin Gier - Smaragdgrün

Bild
Benutzeravatar
Snoopy2006
Junior
Junior
 
Beiträge: 63
Bilder: 10
Registriert: 01.08.2011, 15:16
Wohnort: Hamburg

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben... (Tagebuch)

Beitragvon beagle bonny » 22.08.2011, 11:57

Was für ein Schock. Es kann nur trösten, dass Snoopy wenigstens in den letzten Monaten seines Lebens noch Freude hatte. Hinter der Regenbogenbrücke ist es jetzt ein fröhlicher Hund ohne Schmerzen und Krankheit. Behaltet ihn in guter Erinnerung.
Benutzeravatar
beagle bonny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1248
Bilder: 9
Registriert: 03.11.2006, 14:59
Wohnort: Handeloh

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben / wg. Tumor eingeschläf

Beitragvon michsy » 22.08.2011, 15:42

Es war, wenn es sehr weh tut, sicher die beste Entscheidung für alle Beteiligten. Hinter der Regenbogenbrücke wird es ihm besser gehen. Wir wünschen euch viel Kraft für die Zukunft und hoffen das euch Jason über den Schmerz hinweg hilft.
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben / wg. Tumor eingeschläf

Beitragvon Kerstin » 22.08.2011, 22:25

Kleiner Snoopy
Freiheit, Laufen, Freunde, Gesundheit, Glücklich sein und vieles mehr erwartet Dich hinter dem Regenbogen.
Grüß alle die dort auf dich warten.
viele Grüsse von Kerstin, Paula, und Balu
und Emma im Herzen

Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du o Mensch sei Sünde.
Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal bei Winde.
Benutzeravatar
Kerstin
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3857
Bilder: 14
Registriert: 07.01.2007, 00:42
Wohnort: Allgäu

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben / wg. Tumor eingeschläf

Beitragvon twinni » 23.08.2011, 11:42

oh nein

das tut mir so leid

aber jetzt hat er wenigstens keien Schmerzen mehr
Bild Bild
Benutzeravatar
twinni
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 783
Bilder: 1
Registriert: 15.12.2009, 21:17

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben / wg. Tumor eingeschläf

Beitragvon Panda » 24.08.2011, 10:41

Es tut mir für ihn leid aber wenigstens konnte er noch eine kleine Weile glücklich sein.
Ob Menschen wohl zur Treue Taugen??
So lang' voll Reiz das Neue ist?
Betrachte Deines Hundes Augen, Sie sagen Dir was Treue ist!
Benutzeravatar
Panda
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 528
Registriert: 25.01.2007, 15:48
Wohnort: 68219 Mannheim

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben / wg. Tumor eingeschläf

Beitragvon Snoopy2006 » 14.09.2011, 14:01

Heute ist es genau 1 Monat her, dass er gegangen ist. Er fehlt hier so sehr :-(... Es ist doch schwerer damit umzugehen als man dachte. Er war ja nicht so lange bei uns, aber er fehlt und es schmerzt, als wäre er Jahre hier gewesen. Ich habe ein Bild von ihm an der Elbe, was sehr schön war (der Tag auch) vergrößern lassen, bin noch am überlegen wo ich ihn hinhängen soll. Am besten wäre ja im Wohnzimmer, damit er immer mitten im geschehen ist.

Oh Snoopylein, wir haben dich so lieb und vermissen dich so doll :-(
LG Anna - Tabea und Beagle Jason
Snoopy *08.08.2006 - RIP 14.08.2011
Die,die geliebt werden können nicht sterben, denn Liebe bedeutet "UNSTERBLICHKEIT"!by Kerstin Gier - Smaragdgrün

Bild
Benutzeravatar
Snoopy2006
Junior
Junior
 
Beiträge: 63
Bilder: 10
Registriert: 01.08.2011, 15:16
Wohnort: Hamburg

Re: Vom haufen Müll zurück ins Leben / wg. Tumor eingeschläf

Beitragvon GIBSBY » 14.09.2011, 14:03

Ja, ich kenne das Gefühl auch so gut ... man kann und will einfach ned loslassen :cry:
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13756
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Nächste

Zurück zu Regenbogenbrücke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast