Laufen/Joggen mit Beagle

Hier kommt alles rein, womit ihr eure Süßen beschäftigt oder was sie außer Schlafen u. Fressen sonst noch machen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Timberland » 14.05.2012, 20:44

Hallo,

Ab welchem Alter darf man seinen Hund zum Laufen mitnehmen?

Liebe Grüße
Bild
Benutzeravatar
Timberland
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 772
Bilder: 57
Registriert: 05.05.2012, 09:53

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Timberland » 23.05.2012, 18:06

Kann man schon ab einem Jahr langsam beginnen oder sollte man doch lieber warten bis sie 18 Monate alt sind?
Bild
Benutzeravatar
Timberland
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 772
Bilder: 57
Registriert: 05.05.2012, 09:53

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Traumtaenzerin » 31.05.2012, 18:44

Hallo,

ich war mit meiner Beagledame schon öfters laufen. Die letzten 1-2 Jahre allerdings nicht mehr. Ich würde nun gerne das laufen/joggen wieder beginnen, sie ist mittlerweile 10 Jahre alt und ich frage mich ob ich ihr da eventuell zuviel abverlange?

Wobei ich sagen muss, sie wandert ohne Schwierigkeiten 12km mit und insgesamt ist laut TA und auch meiner Einschätzung nach topfit. Sie ist schon immer sehr schlank und bewegungsfreudig, schwer müde zu bekommen etc. Ich würde es einfach mal mit unserer normalen Gassirunde versuchen und dann eventuell entscheiden, ob wir weitermachen....

LG
Traumtaenzerin
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.11.2010, 12:09

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Steffen64 » 16.03.2017, 13:10

Hallo zusammen,

möchte das Thema Laufen (Gehen) mit Hund nochmal aufgreifen: Wie viele Kilometer geht ihr denn pro Tag mit eurem Hund? Unsere Beagle-Bretone-Mix-Hündin, 2 Jahre alt, 11 KG schwer, läuft täglich zw. 8-11 Kilometer mit uns. Ich habe den Eindruck, dass sie nie satt wird. Wir halten uns an die angegebenen Futtermengen auf den Packungen.
Überfordern wir sie mit den Distanzen bzw. unterversorgen wir sie mit den Futtermengen?

Danke für eure Tipps

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Beagle-im-Teich » 24.03.2017, 23:16

Steffen64 hat geschrieben:Überfordern wir sie mit den Distanzen bzw. unterversorgen wir sie mit den Futtermengen?

Weder - noch
Euer Mädchen ist erwachsen und kann diese Strecken nicht nur gut verkraften, sie braucht sie sogar. Und es ist toll, dass sie bei euch so einen Auslauf hat. Erst wenn sie sich unterwegs oft hinsetzt oder -legt, ist sie überfordert. Dabei gehe ich natürlich von einem normalen Spaziergang aus, der auch Zeit zum Schnüffeln lässt.
Unterversorgen? Nicht wirklich. Die Angaben auf den Packungen sind reine Empfehlungen, die sowohl über- als auch unterschritten werden können. Wichtig ist nur, was euer Mädchen so braucht.
Solange man die Rippen nicht sieht, sie aber noch leicht fühlen kann, ist sie völlig in Ordnung.
Liebe Grüße von Jule
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Senior
Senior
 
Beiträge: 101
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Steffen64 » 25.03.2017, 14:12

Hallo Jule/Hermann. Wer ist denn wer?? ;)

danke für die Rückmeldung. So bin ich nun beruhigt.

Wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Beagle-im-Teich » 25.03.2017, 15:10

Jule, das bin ich. Die schönste aller Beagle-Mädchen im Haus.
Hermann heißt mein Zweibeiner, der mich mit Leckerchen versorgt. Ok, dafür muss ich auch was tun. Komm!, sitz! und bleib! will er damit trainieren. Ich zu ihm eben den Gefallen. Nicht immer, aber immer öfter.
Liebe Grüße von Jule
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Senior
Senior
 
Beiträge: 101
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Steffen64 » 26.03.2017, 18:33

Hallo Hermann, danke für des Rätsels Lösung.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Lisa77 » 03.04.2017, 22:11

Mein Timmy ist jetzt 2 Jahre alt und wir gehen pro Woche 2 Mal laufen. Ich habe das Gefühl, dass er nach dem Laufen wesentlich ausgeglichener ist und den Lauf wirklich braucht. Am Anfang ist es ihm wesentlich schwerer gefallen, aber wie bei mir wird das mit dem Laufen immer besser, wenn man etwas Übung hat. Eine Freundin von mir hat aber auch einen Beagle, der aber leider nicht so gut zu Fuß ist (altersbedingt).

Liebe Grüße
Lisa
Benutzeravatar
Lisa77
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.04.2017, 22:02

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon proletarier » 23.08.2017, 15:13

Also ich könnte sie zum Laufen nicht mitnehmen. Ich glaube, dafür bin ich zu sportlich für sie...hahahaha Zum Wandern kommt sie mit. Das ist nie ein Problem und da hält sie auch lange Runden aus.
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes.
Benutzeravatar
proletarier
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.08.2017, 15:01

Re: Laufen/Joggen mit Beagle

Beitragvon Steffen64 » 25.08.2017, 09:09

...abgeleint hält Ginger einen 5er Schnitt pro Kilometer so 8 -10 KM im Wald locker durch. Sie läuft dann auch mal langsamer und gibt dann wieder umso mehr Gas :eek:

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Vorherige

Zurück zu Sport, Spiel, Beschäftigung, Agility

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast