Beagle und Radfahren

Hier kommt alles rein, womit ihr eure Süßen beschäftigt oder was sie außer Schlafen u. Fressen sonst noch machen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Martin » 22.05.2013, 17:16

Unser Beagle wird im Juni13 2 Jahre, mein Vater will immer noch nicht, dass ich mit ihm mit dem Fahrrad fahre. Wahrscheinlich, weil ich ihn dann von der Leine lassen muss. Außerdem hat er Angst, dass er in mein Fahrrad springt und ich ihm den Kopf durchdrehe :) :( Meine Mutter wollte auch heute den Aschekasten leeren von unserem Kamin und hat die tür in den Garten wo er nicht ohne Leine hindarf offen gemacht und ich sollte den Hund festhalten, aber ich wollte ihm beibringen, dass er trotzdem im Haus bleiben muss, auch wenn die Tür offen ist. Aber er lies sich nicht durch Leckerchen ablenken, er ist einfach rausgerannt. Ich musste dann in Schlappen hinterherr, später noch über den acker, so habe ich ihm den Weg abgeschnitten. Dann haben wir ihn aber wieder eingefangen, aber wenn ich mit ihm Radfahren will, dann rennt er immer weg, und er zieht auch immer sehr viel, und wenn ich ihm beim Fahrradfahren an der Leine habe, dann wird er mich wahrscheinlich in die Botanik ziehen. Ich hatte die Idee ihm bei zu bringen, dass er immer nur auf der Linken seite in einem bestimmten radius von 15 Meter bleiben muss, aber er rennt trotzdem immer wieder auf die rechte Seite. :( Aber ich nehme mal an, dass esda noch eine andere Möglichkeit gibt, wie man ihm das beibringen kann. Es wäre wirklich schön zuwissen wie das geht, weil wir in den Sommerferien mit ein paar bekannten, die er auch kennt eine fahrradtour machen wollen und er mit sollte, mir ist klar, dass wenn er müde ist, dass er dann in einen extra Hundefahrradanhänger kommt um sich auszuruhen, denn er legt sich wenn es trocken ist, oder wenn ich mich noch mit den Nachbarn unterhalte einfach hin. Meistens wenn es trocken ist, ist das einzeichen der Müdigkeit, oder hat er vieleicht in letzter Zeit keine Lust mehr?
Martin
Timmy ist eine Biotonne mit Geräusch. Auf seinem Geschirr steht Biotonne, da er alles frisst was ihm in den Weg kommt. Von Pferdeäpfeln bis zu Kufladen.
Martin
Senior
Senior
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.05.2013, 13:52

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon nordsachse » 30.05.2013, 10:54

Martin, wie alt bist Du überhaupt?
Und wart Ihr mit eurem Hund schon mal zur Hundeschule?
Gruß aus Nordsachsen
Howard


Leo, Beagle-Cocker Mix, * 01.12.2012
Benutzeravatar
nordsachse
Senior
Senior
 
Beiträge: 139
Bilder: 4
Registriert: 31.01.2013, 12:17
Wohnort: 04849

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Laura1212 » 01.06.2013, 21:54

Ich hab mal ne Frage zum Radhren mit Beagle ich weis das Nala dafür noch viel zu jung ist (7 Monate), aber denkt ihr ich kann ihr trotzdem schon beibringen am Fahrrad au der rechten Seite zu laufen, also das Kommando Fahrrad üben und vielleicht schonmal ein paar Meter gaanz langsam fahren? Wie ist das eigentlich bei euch, darf der Beagle sich soweit die Leine ist entfernen oder ist das zu gefährlich und er muss eben am Fahrrad bleben (sprich: Fuß am Fahrrad)?
Laura1212
 

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon snoop dog » 02.06.2013, 10:03

Du könntest anfangs das Rad schieben und Nala neben dir gehen lassen, dass sie sich daran gewöhnen kann. Kurze Strecken langsam fahren ist in Ordnung. Aber nicht überfordern, da sie noch nicht ausgewachsen ist. Bringe ihr bei auf einer Seite zu bleiben. Vielleicht übst du mit einer 1-2 m Leine und schiebst dabei das Rad. Es ist für euch beide nicht ungefährlich und deshalb musst du selbst erst üben mit Hund und Rad zurechtzukommen. Gut zum Üben wäre ein ruhiger Feldweg.
Benutzeravatar
snoop dog
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 612
Bilder: 10
Registriert: 14.11.2012, 14:19

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon GIBSBY » 02.06.2013, 10:07

Ich fände es persönlich absolut ausreichend, wenn man das üben erst anfängt, wenn der Hund alt genug ist,
weil einen eventuell dann doch oftmals der Ergeiz zu sehr packt und es immer mehr ausprobieren möchte !!
Nala ist ja gerade erstmal 7 Monate alt :anonym
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13756
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Laura1212 » 02.06.2013, 10:25

Ja, jetzt möchte ich auch noch nicht anfangen, wir müssen ja erstmal andere Sachen in den Griff bekommen (Rückruf, Fuß laufen, apportieren...), überfordern möchte ich sie ja auch nicht. Aber in 2-3 Monaten möchte ich vielleicht schonmal anfangen mit dem Fahrrad schieben odrr zumindest erstmal das sie bei dem Kommando Fahrrad auf die Rechte Seite gehen muss.
Laura1212
 

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Dieckerchen » 07.07.2013, 13:37

Also ich habe da auch mal eine frage zum Tema Beagle und Radfahren, meine Paula (4 Jahre) ich würde ja so gerne mit ihr fahren aber es ist eine katastrophe. Schon wenn ich nur das Rad in die Hand mehme pflippt sie aus. Rad fahren bedeute für sie voll gas geben egal wie lange habe alles möglich schon ausprobiert mit abstandshalter, an der Leine und frei lauf aber sie ist nur am rennen.
Vieleicht könnt ihr mir Tipps geben das es ein endspantes Radfahren wird so das sie neben mir am Rad läuft ohne voll gas zu geben, sie schafft 45km
Bin für jeden Tip dankbar
Benutzeravatar
Dieckerchen
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: 21.11.2009, 14:10
Wohnort: Ingolstadt/Hundszell

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Laura1212 » 07.07.2013, 13:45

Versuch es mit einem Leinenhalter (http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundes ... einen/5109) und versuche mit Leckerchen und dem Clicker die Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen!
Laura1212
 

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Dieckerchen » 07.07.2013, 13:53

So ein teil habe ich am Rad, und das mit den Leckerchen unterm Radfahren ist bischen schwierig, aber Danke für den Tip
Benutzeravatar
Dieckerchen
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: 21.11.2009, 14:10
Wohnort: Ingolstadt/Hundszell

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Laura1212 » 07.07.2013, 16:19

Dann versuch doch erstmal das du das Rad schiebst und sobald sie anfängt durchzudrehen oder zu ziehen hörst du auf oder wechselst die Richtung und wenn sie ein paar Sekunden (später ein paar Minuten) "fein" läuft gibts ein Leckerchen oder Spielzeug, je nachdem was sie mag.
Laura1212
 

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Topsi » 25.01.2017, 13:28

Hallo Leute, mein Beagle war so 10 Monate wo ich ganz- ganz langsam ans radfahren rangeführt habe. Auch nicht jeden Tag und nur so 1- 2 Kilometer.Sie ist jetzt im Februar 1 Jahr alt. So langsam werde ich etwas mehr fahren.Habe so eine Haltestange mit Feder. Funktioniert super.
Topsi
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2017, 20:56

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon aylili » 30.01.2017, 16:52

Also Max läuft unheimlich gerne neben dem Rad her, solang ich nicht zu langsam bin.
Dann bellt er mich nämlich an und fordert mehr Geschwindigkeit.

Ich habe Max dabei an einer Flexi-Leine, das hat sich in unserem Fall als beste Option herausgestellt.
Ich halte die Leine in der rechten Hand (die Hand hält natürlich oft auch den Lenker, aber die Flexi hängt niemals am Lenker!).
Max läuft automatisch auf den Gehweg und ich fahre auf der Straße. Generell läuft er automatisch auf dem Weg, ohne es jemals gelernt zu haben...
Und wenn ein Auto im Weg steht ziehe ich kurz ein bisschen an der Leine und werde langsamer, er läuft dann neben mir dicht am Rad bis wir am Auto vorbei sind und dann geht er von sich aus wieder auf den Gehweg.
Allerdings fahren wir sehr selten Rad :-(
Dafür haben wir uns dieses Jahr einen Radurlaub vorgenommen :sup:
aylili
Senior
Senior
 
Beiträge: 141
Registriert: 18.05.2015, 15:21

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Wilde Hilde » 01.02.2017, 08:43

Ich mache es auch mit Flexi-Leinen, sogar mit beiden ;) Sie haben gelernt immer rechts zu laufen so rennt mir auch keine vors Rad.
Ich lasse sie auch an manchen stellen am Feld frei laufen.
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Steffen64 » 02.02.2017, 13:21

... Ich hab das Radfahren mit dem Ausleger gleich mit ein paar 100 Metern probiert. Nach dem anfänglich irritierenden Blick läuft Ginger nun wie auf Gleisen beben dem Rad.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 479
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Beagle und Radfahren

Beitragvon Klein-Paula » 05.11.2018, 21:21

Wir fahren mit Paula auch seit ein paar Monaten Fahrrad (sie ist jetzt 1,75 Jahre alt). Mit Abstandshalter ... sie flippt fast aus, so viel Spaß macht ihr das! Mein Fahrrad hat jetzt keinen Turbo-Antrieb sondern einen Beagle-Antrieb.
Die ersten 500 m gibt sie Vollgas. Danach können wir in schnellem Tempo fahren... aber gemütlich nebenher laufen ist irgendwie nicht in ihrem Naturell. Naja. Hauptsache, Hund gefällt es. Und ein wenig Abwechslung ist für uns gut.
Viele Grüße,
Julia
Klein-Paula
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 18
Registriert: 23.04.2017, 20:26

Vorherige

Zurück zu Sport, Spiel, Beschäftigung, Agility

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste