Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel / Rettungshund ?

Hier kommt alles rein, womit ihr eure Süßen beschäftigt oder was sie außer Schlafen u. Fressen sonst noch machen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon ladycora » 02.01.2012, 17:19

@sonnenschein:
so wie du es schreibst stimmst du mir zu wenn ich das richtig verstehe. auch mein hund vergisst die tiere nicht, aber der schaden ist geringer, da er ja ohne leine ist und somit weiläufiger ist. der trailer kommt wenn er mal ner andren spur nachgeht leicht vom trail ab und mache gehen dann nicht wieder auf diesen zurück sondern zeigen ende der spur an. ich will nicht sagen, dass nicht jeder auf seinen trail zurückgeht!

aber worum es eigentlich ging ist ja das jagen. meiner meinung nach bringt es nichts, wenn einen hund weil er jagd statt fläche/trümmer machen zu lassen lieber an die leine zu nehmen. denn entscheidet er sich im wald für das wild wird er auch an der leine das wild vorziehen.
in meinem post mit dem ausflug ins trailen, weil in der stadt kein wildschwein ist (falls du darauf anspielst) bin ich eher auf meine ängste eingegangen, denn cora wurde von einem wildschwein angegriffen und ist nicht stiften gegangen, nach 3 stunden suche fand ich sie zufällig total ramponiert in einer suhle. ich weiss, das sie angegriffen wurde, weil sie mit mensch in der nase über einen stumpf auf einen keiler draufgesprungen ist, den sie wohl für einen stein oder so hielt. dieser is ihr dann hinterher.

achso, cora hat trailerfahrung und macht das passabel, liebt aber das rennen ohne leine und is frei einfach motivierter. cora sucht ausschließlich lebendige menschen, da nur in europa acuh die toten geborgen werden sollen. bei großschadenensereignissen im ausland sollen nur lebende gesucht werden. stellt euch mal vor in haiti hätten unsere hunde tote angezeigt: die wären aus dem bellen nicht mehr rausgekommen da es mehr tote als verletzte gab. soll man dann tatsächlich einen toten ausgraben, wenn 10 meter weiter ein lebender liegt? dieser ist bis dahin vllt schon gestorben. heikles thema, ich weiss, aber so ist es nun leider einmal.

hab ich deine frage beantwortet, denn sie war mir nicht so ganz verständlich

lg
Benutzeravatar
ladycora
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 01.01.2012, 16:59

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon GIBSBY » 03.01.2012, 01:16

@ladycora: Werdet ihr denn oft zu Einsätzen gerufen bzw. seit ihr schon oft im Einsatz gewesen - auch im Ausland ??
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13747
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon sonnenschein » 03.01.2012, 01:55

GIBSBY hat geschrieben:@sonnenschein: macht ihr bei euch in der Rettungshundestaffel denn nur Mantrailing ???
Das sind ja eigentlich schon 2 paar Stiefel .... Mantrailing und Flächensuche, Trümmersuche, etc. ...

Ja, das sind verschiedene Stiefel, die aber auch wieder zusammengehören. Du kannst ja schlecht einen Flächensuchhund einen Marktplatz nach Menschen absuchen lassen ;-) Draußen im Wald hat es dann mehr Sinn, den Flächensucher eine zugewiesene Fläche systematisch absuchen zu lassen.

In unserer Staffel gibt es geprüft derzeit nur Flächen- und Trümmersuchhunde. Ein anderes Team und wir sind die ersten Mantrailer.

ladycora hat geschrieben:aber worum es eigentlich ging ist ja das jagen. meiner meinung nach bringt es nichts, wenn einen hund weil er jagd statt fläche/trümmer machen zu lassen lieber an die leine zu nehmen. denn entscheidet er sich im wald für das wild wird er auch an der leine das wild vorziehen.

Jetzt, nachdem ich Dich verstanden habe, stimme ich Dir zu :-) Ich hatte beim ersten Lesen nicht kapiert, auf was Du hinauswolltest. Wenn man denn unbedingt professionell suchen möchte und der Hund ein ausgekochter Jäger ist, sollte man das eher lassen - egal ob Trail oder Flächensuche. Allerdings werden solche Hunde wohl auch kaum den zum Teil nicht angeleinten Eignungstest schaffen, vor dem ich mehr Bammel habe als vor der eigentlichen Fachprüfung.

Als wir in der Hundeschule zum Trailen gekommen sind, wußten wir noch gar nicht, ob der mal ein Jäger wird oder nicht, trainieren aber schon lange dagegen an. Das Trailen war auch nur Hobby. Uns einer echten Staffel anzuschließen habe ich vor allem aus vermeintlichen Zeitgründen nicht in Erwägung gezogen, bis wir hier jemanden kennen gelernt haben, der Staffelhunde in Unterordnung trainiert und uns das schmackhaft gemacht hat. Bei meiner Bracke ist Mantrailing nun mal das nahe liegende und in Ermangelung solcher in unserer Gruppe gerade hoch willkommen. Außerdem sehe ich nicht ein, nach einem dreiviertel Jahr sehr erfolgreichem Training wieder bei Null anzufangen und den jetzt zum Flächensucher umzubiegen.

Ciao
:happy-sunshine:
Bild
sonnenschein
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 238
Bilder: 8
Registriert: 26.07.2011, 01:00

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon ladycora » 03.01.2012, 08:37

@ sonnenschein: wenn dein hund seine arbeit gut macht und ihr beide spaß dabei habt, wieso, dann gibt es auch keinen grund warum ihr die sparte wechseln solltet.
klar es ist eine menge arbeit. aber das ist es auch mit einem nichtjäger, jeder hund hat so seine macken an denen erst gefeilt werden muss :-) nicht den mut verlieren, auch die eignung werdet ihr schaffen. wo trainierst du denn? also welche staffel und verband?

@gibsby: du hast recht es sind zwei paar stiefel, aber wenn man es packt flächen/trümmersuchhunde im einsatz zusammenarbeiten zu lassen, dann ist die aussicht auf erfolg besser. klar eins geht auch evtl ohne das andere, aber es macht die sache nicht leichter, weil wie von sonnenschein geschrieben beide sparten ihre grenzen haben.

ja wir haben regekmäßig einsätze, trümmer eher weniger, meist in der fläche. drei unserer teams waren mit 4 hunden in haiti und haben dort hilfe geleistet. berichte zu einsätzen und auch haiti findest du auf der homepage: www.drv-teamdogs.de
für japan und die türkei standen unsere teams u.a. mein holder in den starlöchern aber japan wurde aufgrund der risiken abgesagt und die türkei hat das allein geregelt, die haben seit 99 ne menge gelernt (ein hundeführer aus unserer staffel war da).

lg und schönen tag noch
seit cora und ich die einsatztauglichkeit haben hat es aber noch nicht gepasst, dass wir mal mit rausgegangen sind.
Benutzeravatar
ladycora
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 01.01.2012, 16:59

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon danie » 03.01.2012, 09:32

@sonnenschein
Darf ich fragen, welcher Organisation die Staffel zugehörig ist, in der Ihr trainiert?
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon GIBSBY » 03.01.2012, 11:11

sonnenschein hat geschrieben:In unserer Staffel gibt es geprüft derzeit nur Flächen- und Trümmersuchhunde. Ein anderes Team und wir sind die ersten Mantrailer.

Was heisst im Klartext, dass ihr mit Pluto jetzt gar nicht mehr Flächen- und Trümmersuche macht ??? 8-) *wasichschadefindenwürde* 8-)

sonnenschein hat geschrieben:Draußen im Wald hat es dann mehr Sinn, den Flächensucher eine zugewiesene Fläche systematisch absuchen zu lassen.

Ne, sehe ich nicht so !! ;) Im Wald kann zum einen Flächensuche genauso wie auch Mantrailing sinnvoll sein !!
http://www.rettungshund-asb.de/modules. ... age&pid=16

ladycora hat geschrieben:seit cora und ich die einsatztauglichkeit haben hat es aber noch nicht gepasst, dass wir mal mit rausgegangen sind.

Na dann drücke ich die Daumen für den ersten "offiziellen" Einsatz !! :win:
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13747
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon ladycora » 03.01.2012, 17:14

klar kann man mit nem mantrailer auch im wald trailen, aber sobald es fernab der wege geht wird es schwierig den hund zu beobachten, die leine aus den bäumen rauszuknoten und gleichzeitig nicht zu fallen. gut ausgebildete trailer sind super, keine frage, aber ein trailer ohne leine bringt dir gar nix (denn ist die leine ab und er folgt der spur weiter, dann lässt er dich bald stehen und wenn dann wieder eine ortschaft kommt: und tschüss). und an der leine im wald halt auch nicht. also ich weiss nicht genau wie es bei euch ist, aber seit ein paar jahren werden unsere wälder nicht mehr aufgeräumt und entsprechen zugewuchert is auch alles. richtig schönen hochwald gibt es fast gar nicht mehr.

@sonnenschein: bin im drv bei den teamdogs aus thüringen.
lg

aufgrund verwirrender inhalten hab ich was geändert
Benutzeravatar
ladycora
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 01.01.2012, 16:59

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon GIBSBY » 03.01.2012, 18:55

ladycora hat geschrieben:klar kann man mit nem mantrailer auch im wald trailen, aber sobald es fernab der wege geht wird es schwierig den hund zu beobachten, die leine aus den bäumen rauszuknoten und gleichzeitig nicht zu fallen.

Jepp, deswegen finde ich´s ja gut, wenn Beagle eben für beides eingesetzt werden kann !! :win: Oder wie ist das bei euch ???
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13747
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon ladycora » 03.01.2012, 22:33

also können tut cora es, aber es ist nicht ratsam ein und denselben hund für beides einzusetzen. beim mantrailing hat der hund ja die spur einer ganz bestimmten person zu verfolgen, bei der flächen und trümmersuche sucht der hund nach mensch allgemein und zeigt jeden in seinem suchgebiet an (vorteil wenn man keinen geruchsträger hat, nachteil, wenn viele leute im gebiet sind wie zievile menschen, die meinen auf eigene faust suchen zu müssen und in dem fall mehr stören als helfen.
wenn ein hund beides macht, dann kann es passieren, dass er beim trailen der erstbesten spur folgt, weil er ja sonst auch bei jedem erfolg hat.
in der fläche gibt es wohl leute, die ihren hund nach einer ganz bestimmten person suchen lassen aber das hat den nachteil, wenn dieser aus dem gebiet herausläuft, dann folgt der hund diesem trotzdem und der mensch ist eben zu langsam, was bringt es mir, wenn der hund ner spur 5 km folg und die person findet, wenn ich meinen hund nicht finde. deshalb gezielte suche immer an der leine und flächensuche in unwegsamen gelände ohne geruchsträger. macht ein hund beides parallel, so kann man im ernstfall niemals wissen, ob er nun richtig folgt oder nicht. sicher ist sicher und man lässt den hund nur eines machen.
hatte das problem bei meinem ausflug ins trailen auch, sie zeigt jeden an, weil sie es ja so gelernt hatte, klar folgte sie dem richtigen trail aber halt nur bis zur ersten person. halt pech.

lg
Benutzeravatar
ladycora
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 01.01.2012, 16:59

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon GIBSBY » 03.01.2012, 22:43

Aber der Beagle kann doch unterscheiden - was er gerade "arbeitet", oder ?
Mantrailing:
Geruchsartikel - Befehl für's Mantailing - Beagle startet los - angeleint - Herrchen / Frauchen im Schlepptau
Flächensuche / Trümmersuche:
ganz anderer Befehl - Beagle startet los - unangeleint - Herrchen / Frauchen folgen mit Abstand und nähern sich bei verbellen
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13747
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon ladycora » 03.01.2012, 22:50

der baegle weiss, dass er an der leine sie spur aufnehmen soll und folgt dieser auch, hat er aber gelernt (durch die fläche) dass er jeder person (egal in welcher position/verfassung) anzuzeigen wird er zwar der spur folgen aber trotzdem die erstbeste anzeigen.
wird der hund in der fläche angesetzt sucht er nach mensch (egal wer) ist aber kein mensch in seinem gebiet, so soll er das abarbeiten und kommt halt nicht zum erfolg (is leider so, aber verkraften tun die das gut, die werden dann anders bestätigt und bekommen trotzdem das leckerlie). hat der hund gelernt über eine spur zum erfolg zu kommen (trailen) so wird er, wenn er in der fläche nach einer bestimmten zeit keinen erfolg hatte von ganz allein auf irgendeine spur gehen und dieser folgen bis er erfolg hat. der will seinen erfolg ja haben, und klappt es mit dem einen nicht, dann nimmt er halt das andere oder halt das, was am schnellsten geht. die rüsseln zwar für ihr leben gern aber nur fressen ist besser und das gibt es bei der anzeigen. aus sicht des beagles hat er alles richtig gemacht (würde es auch so machen) :-)

lg
Benutzeravatar
ladycora
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 01.01.2012, 16:59

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon GIBSBY » 03.01.2012, 23:00

Naja - das sehe ich nicht ganz so, denn es werden doch Hunde für Mantrailing und zugleich in der Flächensuche ausgebildet - was ich jetzt so gegoogelt habe !
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13747
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon ladycora » 03.01.2012, 23:01

ganz sicher, kannst du mir mal den link schicken, hier :-D
Benutzeravatar
ladycora
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 01.01.2012, 16:59

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon danie » 03.01.2012, 23:35

GIBSBY hat geschrieben:Naja - das sehe ich nicht ganz so, denn es werden doch Hunde für Mantrailing und zugleich in der Flächensuche ausgebildet - was ich jetzt so gegoogelt habe !

So ist es bei den zwei Staffeln auch, bei denen ich mich schon mal interessehalber erkundigt habe. Da wird zumindest mal jeder Hund in jedem Bereich ausgebildet. Wie gut er in welchem Bereich am Ende ist und wie er dann letztendlich eingesetzt wird, kann ich leider nicht sagen. Aber vermutlich wird dann schon spezialisiert.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Welche Erfahrungen mit Rettungshundestaffel ? / Rettungs

Beitragvon ladycora » 03.01.2012, 23:58

dass wenn in einer staffel mehrere sparten ausgebildet werden (meine nicht jeder hund auf jede, sondern nur ganz bestimmte zusammen) die neuen hunde auf alle sparten angetestet werden kann ich mir vorstellen um die schnellsten und besten ergebnisse zu erzielen. das ist sicher auch nicht so falsch, in solch einem fall legt man sich aber schon auf eine bestimmte sparte fest bevor der hund das alles zu sehr verinnerlicht hat.
seit ihr ganz ganz sicher, dass hunde in mantrailing und fläche ausgebildet werden um in beiden sparten in den einsatz zu gehen?
ich kann mir das echt nicht vorstellen, aber wenn ihr sagt ihr habt links und dani habt es selbst erlebt, dann kann ich da nix gegen sagen aber bin immernoch gespannt auf einen link, wo man das in echt nochmal nachlesen kann. ich weiss nicht recht, was ich googlen soll um sowas zu finden.

will keinen angreifen und ich glaub euch auch, aber ich kanns nicht fassen und lasser mich gern vom gegenteil überzeugen.
also her mit den links und weiteren erfahrungsberichten :-)

lg
Benutzeravatar
ladycora
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 19
Bilder: 0
Registriert: 01.01.2012, 16:59

VorherigeNächste

Zurück zu Sport, Spiel, Beschäftigung, Agility

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast