Tricks ??

Hier kommt alles rein, womit ihr eure Süßen beschäftigt oder was sie außer Schlafen u. Fressen sonst noch machen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Tricks ??

Beitragvon Jackie111 » 24.09.2006, 12:31

Hallo !!!! :win:

Ich bringe meiner Hündinn immer wieder ein paar tricks bei . Im moment kann sie :
- Holen(ball oder andere Gegenstände)
- Rollen
-Drehen
-Pfote (links,rechts)
- Fuß
-Bleib
- Acht durch die Beine
-Gib fünf
-Gib zehn
-Winken
-Gähnen
- das bellen hat sie vor kurzem gelernt
-Bleib
- fang ( leckerchen in der luft fangen)
Wollt sie noch lernen licht an und aus zu machen, doch sie ist ein bissl zu klein dafür


Kennt jemand noch ein paar tricks ??? Wär sehr dankbar wenn ihr mir noch einige nennen könntet! :mrgreen:
Viele Grüße Beagle Jackie und Sandra!!!
Bild
Benutzeravatar
Jackie111
Senior
Senior
 
Beiträge: 121
Registriert: 20.09.2006, 18:53
Wohnort: Mannheim

Beitragvon kleinebiene » 24.09.2006, 13:17

Hi!

Unsere kann:
-Sitz
-Platz
-Bleib
-Ball holen
-Männchen
-Pfote rechts/links
-Rolle machen
-Bellen

Als nächstes werde ich ihr beibringen:
-Schäm dich
-Mach Tod
-Rückwerts laufen
-Leckerchen auf der Nase haben und erst beim Kommando fressen
-Über Hindernisse springen (Agility)

Diese Tricks werden aber langsam einstudiert - da unsere ja noch Klein ist und solche Übungen, wie Leckerchen auf Nase brauchen viel Geduld. Und wenn sie ein Jahr ist geht es dann zum Agility.

Bin mal gespannt welche Tricks die anderen noch so kennen :happy
Bild
Benutzeravatar
kleinebiene
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 158
Registriert: 11.05.2006, 12:03
Wohnort: Greven

Beitragvon Strolch » 25.09.2006, 11:05

Leckerchen auf die Nase? Also ich glaube, dass wird bei unserer Kleinen nicht wirklich funktionieren. Obwohl wir auch daraufhin trainieren! Wir sind wenigsten schon soweit, dass wir ihr das Leckerlie auf die Pfote legen und sie es auf Kommando erst frisst. Man glaube kaum, hat aber viel Arbeit gekostet!

Schäm Dich - hat bei unserer Emmy die längste Zeit gedauert!
Doch offenbart sich der geistlose Geist meist dadurch, dass er nicht vermag Ironie zu erkennen, selbst dann nicht, wenn sie ihm bereits laut schallend ins Gesicht schlägt!
(Duke Lorenz)
Benutzeravatar
Strolch
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1068
Registriert: 20.04.2006, 12:07

Beitragvon danie » 25.09.2006, 11:11

Leckerchen auf Nase geht bei Felix schon. Aber er solls ja dann hochwerfen und fangen. Das ist ihm zu doof, runterfallen lassen und schnell futtern geht ja auch :mrgreen:

Schäm Dich ging bei Felix auch lange, aber dafür macht er es jetzt ständig - nach dem Motto: probieren kann mans ja mal :wall

Rolle ging super schnell.

Hab dazu übrigens Videos auf der Felix-Seite (Link in der Signatur).
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Beitragvon orangenblume » 25.09.2006, 11:23

Hallo! Meiner ist erst 3 Monate und kann
- Sitz
- Platz und
- Pfötchen geben.

Mit Bleib haben wir noch so unsere Probleme. Ebenso kommt er nur wenn er Lust hat, wenn wir ihn rufen. Das erschwert das Laufen ohne Leine ungemein. :?
Schäm dich find ich voll Klasse. Wie habt ihr euren Hunden das beigebracht?

Viele Grüße, orangenblume
orangenblume
Junior
Junior
 
Beiträge: 72
Registriert: 24.09.2006, 11:53
Wohnort: Landesbergen

Beitragvon Strolch » 25.09.2006, 11:53

Eigentlich habe ich mir -Schäm Dich- ganz einfach vorgestellt. Gestaltete sich aber als schwierig bei uns... vielleicht gibt es auch bessere Methoden.

Wir haben Ihr ein bißchen Butter mitten auf Ihr Schnäuzchen geklebt bzw. seitlich unter dem Auge, weil wir dachten, so sieht sie es und versucht es sich mit ihrer Pfote abzuwischen. Aber weit gefehlt...sie lief die ganze Zeit mit diesem Stückchen weiche Butter auf der Schnauze rum.

Lange Rede - kurzer Sinn. Zum Schluß haben wir Gewebeklebeband genommen und auf Ihr Schnäuzchen geklebt. Das hat sie gestört und so versuchte unsere Emmy sich das Klebeband mit der Pfote abzuwischen...dabei Kommando -Schäm Dich- und Leckerchen. Viel, viel üben...bis man kein Hilfsmittel mehr benötigt.
Doch offenbart sich der geistlose Geist meist dadurch, dass er nicht vermag Ironie zu erkennen, selbst dann nicht, wenn sie ihm bereits laut schallend ins Gesicht schlägt!
(Duke Lorenz)
Benutzeravatar
Strolch
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1068
Registriert: 20.04.2006, 12:07

Beitragvon haasi_bunny » 25.09.2006, 12:01

Huhu,

wie wäre es denn mit Bellen auf Kommando?
Zieht immer wieder die Blicke auf uns wenn Mary jämmerlich versucht n Ton rauszubringen^^
LG Ela mit Epagneul Breton Paul
Benutzeravatar
haasi_bunny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 588
Registriert: 04.02.2006, 10:42
Wohnort: Hannover

Beitragvon Strolch » 25.09.2006, 12:22

Hallo Jackie111,

sag`mal, wie hast Du Deinem Hund das Gähnen beigebracht.
Mit Clicker zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und Kommando &Leckerlie? Oder wie?
Doch offenbart sich der geistlose Geist meist dadurch, dass er nicht vermag Ironie zu erkennen, selbst dann nicht, wenn sie ihm bereits laut schallend ins Gesicht schlägt!
(Duke Lorenz)
Benutzeravatar
Strolch
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1068
Registriert: 20.04.2006, 12:07

Beitragvon orangenblume » 25.09.2006, 12:47

Ja, mit Klebeband hab ich auch schon mal versucht. Aber Rico ist so schnell und frisst das auf, wenn er es ab hat. :?
Viele Grüße, orangenblume

Bild
orangenblume
Junior
Junior
 
Beiträge: 72
Registriert: 24.09.2006, 11:53
Wohnort: Landesbergen

Beitragvon beardedcollie » 25.09.2006, 12:51

@ jackie111

hallo,

zu deinem thema fällt mir nur eins ein und zwar ein buch aus dem kosmos verlag.
es heißt erziehungsspiele für hunde. isbn 3-440-08856-1

es ist meiner meinung genau das was du brauchst ich hbae es gelesen und schon viel spaß mit unseren hunden gehabt. dort wird alles gut erklärt und beschrieben wie du was machen sollst.

hier ein auszug aus dem inhaltsverzeichniss:

folgende tricks werden dort beschrieben


bellen und zählen
rolle
sich schämen
zickzack durch die beine
sprünge über hindernisse und durch reifen
sprung durch die arme
das fliegende leckerchen
der "blaue fleck" wird unter anderem zum licht anmachen oder türen öffnen verwendet
spielzeug aufräumen
toter hund
spanischer schritt
auf dem ball ballancieren
apportierspiel
suchspiele
fährtenarbeit


ich finde es lohnt sich dieses buch zu kaufen wenn du deinem hund einige kunststückchen beibringen möchtest.


gruß peter
beardedcollie
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.09.2006, 18:09

Beitragvon Strolch » 25.09.2006, 14:56

Hallo Peter,

wenn Du das Buch schon gelesen hast, kannst Du vielleicht auch etwas verraten, oder?


Hallo orangenblume,

zum Fressen ist es natürlich nicht gedacht! :lol:
Doch offenbart sich der geistlose Geist meist dadurch, dass er nicht vermag Ironie zu erkennen, selbst dann nicht, wenn sie ihm bereits laut schallend ins Gesicht schlägt!
(Duke Lorenz)
Benutzeravatar
Strolch
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1068
Registriert: 20.04.2006, 12:07

Beitragvon beardedcollie » 25.09.2006, 15:16

was soll ich denn verraten????
sag mir genau was du wissen möchtest und ich schreibe es dir

gruß
beardedcollie
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.09.2006, 18:09

Beitragvon Strolch » 25.09.2006, 15:29

Mich würde z.B. der spanische Schritt interessieren. Habe schnell mal im Netz geguckt, was das überhaupt ist. Kommt wohl aus dem Pferdesport und hat etwas mit Bein hochheben und rückwärtslaufen zu tun?!

Hast Du es bereits mit Deinem Hund probiert? Wenn ja: Wie? Mit Clickertraining? Steht im Buch genau beschrieben, wie man es macht?


Und sag`mal, auf einem Ball balancieren?! Was für einen Ball nimmt man? Medizinball?

FRAGEN ÜBER FRAGEN.
Doch offenbart sich der geistlose Geist meist dadurch, dass er nicht vermag Ironie zu erkennen, selbst dann nicht, wenn sie ihm bereits laut schallend ins Gesicht schlägt!
(Duke Lorenz)
Benutzeravatar
Strolch
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1068
Registriert: 20.04.2006, 12:07

Beitragvon Harkfast » 25.09.2006, 15:53

Wie geht das denn mit dem Leckerchen auf die Nase legen? Tina frisst die sofort und hält nicht still...
Harkfast
 

Beitragvon beardedcollie » 25.09.2006, 15:53

hallo strolch


also beschrieben wird es so


lernziel: der hund hebt beim langsamen vorwärtslaufen abwechselnd beide vorderpfoten übertrieben hoch und gerade nach vorne

voraussetzung:
hud kann bereits pfötchen geben. sie bruachen außerdem jede menge leckerchen ( schreibt das buch, ich mache alles rein auf motivationsbasis ) und eventuell ein targetstick

anleitung: üben sie zunächst winken auf hörzeichen für beide vorderpfoten ( zB. PFOTE und dann das hörzeichen ANDERE ) die meisten hunde bieten aus verzweiflung bei der erneuten aufforderung von sich aus das zweite bein an
klappt es mit beiden beinen versuchen sie es im stehen indem sie vor dem hund stehen, ist sehr schwer für hunde geduld haben wenn das
klappt können sei langsam ihre position verändern bis sie neben dem hund stehen. zusätzliches signal selber das bein hochnehmen. dies wird nach und nach zum alleinigem signal für den spanischen schritt.


es ist ein sehr großer ball. es gibt doch so gymnastikbälle denke liegt auch an der größe des hundes.

ich selber habe den spanischen schritt nicht gemacht aber wie ich vorhin schon erwähnte macht caspar bei mir alle übungen auf motivationsbasis und ganz und gar ohne leckerlis


gruß
beardedcollie
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.09.2006, 18:09

Nächste

Zurück zu Sport, Spiel, Beschäftigung, Agility

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast