Sollte in keinem Bücherregal fehlen...

Interessante Buchtipps, Artikel, etc.

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Sollte in keinem Bücherregal fehlen...

Beitragvon danie » 17.12.2006, 12:24

Hier mal meine zwei absoluten Buch-Favoriten, die mir vorallem in der wirklich stressigen Welpenzeit und auch jetzt noch viel, viel geholfen haben mit meinem kleinen (aber heiß geliebten) Terroristen zurecht zu kommen. Habe beide praktisch am Stück verschlungen:

1. "Mit Hunden sprechen", von Jan Fennell
# Broschiert: 255 Seiten
# Verlag: Ullstein Tb; Auflage: 1 (August 2003)
# ISBN: 3548364543

Kurzbeschreibung (lt. Amazon):
Monty Roberts war ihr Vorbild, seine Arbeit mit Pferden ihre Quelle der Inspiration. Jan Fennell hat die Methoden des »Pferdeflüsterers« für Hunde adaptiert. Wie Roberts geht es ihr nicht darum, gewaltsam den Willen der Tiere zu brechen, sondern mit Blick auf die Instinkte und das Rollenverhalten der Vierbeiner mit ihnen zu kommunizieren. Unterhaltsam und anrührend beschreibt Englands erfolgreichste Hundetrainerin, wie sie arbeitet, »Problemhunde« therapiert und was die besondere Beziehung zwischen Mensch und Hund ausmacht.


Ich finde
in diesem Buch wird sehr gut das Verhalten von Hunden am Beispiel des Wolfes erklärt und man erhält gute Tips, die gut umzusetzen sind. Es ist eigentlich in erzählender Form, nach Themen sortiert geschrieben. Es wird hier ausführlich das Fehlverhalten erläutert mit Grund und Erziehungstipps ohne Gewalt. Allerdings wird hier alles auf die Meinung gestützt das das Verhalten davon abhängt das jeder Hund das Alphatier also der Leitwolf sein möchte oder es von dem Besitzer aufgezwungen bekommt und deshalb zum Problemhund wird! Aber es lohnt sich zu lesen auch um eine andere Sichtweise zu erlangen! Auch für Gegner von Dominanz- und Rudelführertheorien geeignet ;) Es ist nicht wissenschaftlich geschrieben, sondern sie erzählt von Fallbeispielen aus ihrem Alltag mit ihrem eigenen Hunderudel.



++++++++++++++++++++++

2. "Das andere Ende der Leine. Was unseren Umgang mit Hunden bestimmt", von Patricia B. McConnell
# Gebundene Ausgabe: 253 Seiten
# Verlag: Kynos; Auflage: 1 (August 2004)
# ISBN: 393322893X

Kurzbeschreibung (lt. Amazon):
Die Autorin ist Zoologie-Professorin an der Universität von Madison/Wisconsin und zertifizierte Tierverhaltenstherapeutin. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht keineswegs der Hund, sondern sein zweibeiniger Gefährte, der Mensch. Was am anderen Ende der Leine passiert (oder auch nicht passiert), beeinflusst das Verhalten des Hundes ganz wesentlich – das ist keine neue Erkenntnis. Daß sich dieser Thematik ein Autor aber in so fundierter, humorvoller und oft verblüffender Weise annimmt wie McConnell, ist allerdings in dieser Form noch nicht dagewesen! Hier wird erläutert, wie unser Verhalten von Hunden interpretiert wird und welche Schlüsse sie aus dem ziehen, was wir (oft völlig konfus) signalisieren. Der Leser erfährt, wo die Stolpersteine in der Verständigung zwischen Primaten und Caniden liegen und wie sie aus dem Weg geräumt werden können.

Was mir am besten gefallen hat
ist, dass die absolut gewaltfreie Erziehung der Hunde im Vordergrund steht. Auch wird Kritik an den "Mönchen" bezüglich des Alphawurfs geübt. Die Autorin verfügt über so viel Praxiserfahrung und stellt viele Zusammenhänge plausibel und teils zum schmunzeln dar. Sicherlich sind es auch Sachen, die wir eigentlich wissen - aber wieder vergessen haben. Es ist nicht wirklich ein Erziehungsratgeber, obwohl viele Tipps darin enthalten sind. Es zeigt vielmehr auf humorvolle Weise ohne unverständlichen, wissenschaftlichen Schnick Schnack, den Unterschied und die Gemeinsamkeiten zwischen Hund und Mensch. Es macht deutlich, wieso es so oft zu Missverständnissen kommt und wie diese zu vermeiden sind. Das Ganze mit vielen Beispielen und man hat ständig ein Aha-Erlebnis. Besonders hilfreich waren mir die erläuterten "Bodyblocks", die wirklich jeder Hund sofort versteht ohne eingeschüchtert zu werden. Und wußtet Ihr, was ein Hund von einer Umarmung hält?
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Beitragvon Jeany&Lucy » 06.03.2007, 16:35

Hallo Danie,
habe heute (zufällig) deine Buchempfehlungen hier gefunden.

Ich finde es nicht so prickelnd, daß die Buchempfehlungen unter Titeln wie "Uta´s Lieblingsbücher" oder so, hier eingestellt werden.

Das erschwert die Sache ungemein! :conf:

Wäre es nicht besser als Titel den Autor und das Buch zu nennen?
Dann könnte jeder seinen Senf dazu abgeben und man könnte mal wirklich über ein Buch diskutieren.

Jeder der später dazukäme könnte so nachlesen ob+wie über ein bestimmtes Buch gesprochen wurde.

Kannst du als Mod. das nicht mal vorschlagen?

Gruß
UTA :win:
Jeany&Lucy
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 28
Registriert: 15.01.2007, 12:37
Wohnort: Donnersberg-Kreis

Beitragvon danie » 06.03.2007, 22:03

Gute Idee, werde es vorschlagen.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Beitragvon Gitte » 06.03.2007, 22:43

Hallo Danie :win:
Habe schon mal auf die Frage nach den Büchern von
Jan Fenell geantwortet Der erste Band ist super
Gebe ich dir recht
Wenn du Geld sparen möchtest lass es dabei die anderen Bände
sind Abklatsch vom ersten Fast keien neuen Infos -Auser du besitzt
selbst ein Rudel..Habe Band 2 verliehen ansonsten
hätte ich es dir ausgeliehen
Gruss Gitte und Toby
Benutzeravatar
Gitte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 366
Registriert: 11.01.2007, 18:58
Wohnort: Stammham

Beitragvon danie » 06.03.2007, 22:46

Gitte hat geschrieben:Hallo Danie :win:
Habe schon mal auf die Frage nach den Büchern von
Jan Fenell geantwortet Der erste Band ist super
Gebe ich dir recht
Wenn du Geld sparen möchtest lass es dabei die anderen Bände
sind Abklatsch vom ersten

Das dachte ich mir, ist ja oft so.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: 2 Empfehlungen: Jan Fennell & McConnell

Beitragvon danie » 03.02.2010, 20:15

Hab gerade mit Freuden entdeckt, dass "Das andere Ende der Leine" jetzt endlich auch als Taschenbuch für knapp 10 Euro zu haben ist.
Sollte eigentlich in keinem Hundehalter-Bücherregal fehlen ;)
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: 2 Empfehlungen: Jan Fennell & McConnell

Beitragvon Caro&Queenie » 04.02.2010, 12:27

Stimmt, und abgesehen von den super Beispielen etc., ist es auch echt amüsant zu lesen. :sup:
Liebe Grüsse,
Caro, Queenie & Poldi

If you want to live with someone smart - get a Beagle!
Benutzeravatar
Caro&Queenie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1991
Bilder: 4
Registriert: 12.11.2009, 20:54
Wohnort: München


Zurück zu Buchempfehlungen, Informationsquellen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast