Lebercracker

Backt oder kocht ihr selber für eure Hunde und habt ein schönes Rezept? Her damit!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Lebercracker

Beitragvon Beaglemama » 17.10.2007, 12:36

Hallo diese Leckerli liebt mein Hund



250 g frische Rinderleber
150 g Mehl
2-3 Eier
1El Öl fürs Blech
ca.0,5 l wasser (eher weniger)



Die frische Leber wird roh püriert,die Eier aufgeschlagen und mit Mehl und Wasser(immer mal wieder wasser dazu geben) zu einem festen Teig vermengt.Kleine Cracker mit Plätzchenformen ausstechen und bei 180° ca.25 minuten backen lassen.
Viele liebe Grüße
Sandra mit Lacky

Bild
Benutzeravatar
Beaglemama
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 283
Registriert: 19.04.2006, 14:06
Wohnort: Bexbach

Beitragvon beagle bonny » 18.10.2007, 14:44

stimmen hier die Mengenangaben? bei 250 gr. pürierter Leber und nur 150 gr. Mehl ist der Teig noch zeimlich dünnflüssig, hab`so aus der Mehltüte nachgeschüttet, bestimmt nochmal 150 gr..... Mal sehen, was es wird....ist schon im Ofen!
Benutzeravatar
beagle bonny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1248
Bilder: 9
Registriert: 03.11.2006, 14:59
Wohnort: Handeloh

Beitragvon Beaglemama » 18.10.2007, 15:09

Das ist laut rezept die richtigen angaben,

habe aber auch weniger Wasser und mehr Mehl benutzt.
Viele liebe Grüße
Sandra mit Lacky

Bild
Benutzeravatar
Beaglemama
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 283
Registriert: 19.04.2006, 14:06
Wohnort: Bexbach

Beitragvon strubbel » 06.11.2007, 17:59

meine Paula ist auch ganz begeistert von den Leckerli

schmecken ihr, mein Mann kostet auch immer mit, wenn Paula welche bekommt :mrgreen:
Liebe Grüsse aus der Oberpfalz von Marianne & Lui mit Hermann und Paula
Bild
strubbel
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 814
Registriert: 20.11.2006, 21:13

Beitragvon *Leila* » 06.11.2007, 20:59

Hallo!

Ich backe die Leberkekse u.a. auch nach diesem Rezept.
Stimmt...zum Ausstechen ist die Masse zu flüssig. Daher gebe ich die gesamte Masse auf das Backblech. Backe es dann ab und schneide es dann in schluckgerechte Stücke. Da ich z.B. für`s Clickertraining etwas weichere Leckerlis brauche, lasse ich das Ganze auch nicht zu cross werden.

viele Grüße
Leila
Benutzeravatar
*Leila*
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 263
Registriert: 21.02.2007, 12:02
Wohnort: Bötzow/OHV bei Berlin

Beitragvon Kira&Flanna » 23.12.2007, 14:39

Hallo zusammen,

statt dem Mehl kann man auch Haferflocken verwenden, dann wird es etwas fluffiger ;)
Liebe Grüße von Mareike mit
Kira (*25.05.2005) und Flanna (*24.04.2007)
Benutzeravatar
Kira&Flanna
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.12.2007, 22:26
Wohnort: Hameln


Zurück zu Rezepte und andere Leckereien für Hunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast