Beagle Hündin sucht dringend neues Zuhause

Hier kann gepostet werden wenn ein Hund aus wirklich trifftigem Grund vermittelt werden muss. Unseriöse Beiträge oder Verkaufsangebote werden kommentarlos gelöscht! Lest bitte VOR dem posten den Beitrag: "Wichtig": Nutzung dieser Rubrik

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beagle Hündin sucht dringend neues Zuhause

Beitragvon Shaya » 17.02.2015, 16:10

Hallo,
vor 3 Monaten haben wir unsere Beagle Hündin erfolgreich vermitteln können. Der neue Besitzer war bisher zufrieden mit dem Hund, auch wenn sie leider sehr temperamentvoll ist.
Nun aber kamen am Wochenende seine Kinder zu Besuch. Shaya hat etwas geklaut, ist damit unterm Tisch verschwunden und als eines der Kinder danach greifen wollte, hat sie geschnappt.
Gestern Abend brachte er uns Shaya zurück, da ich ausdrücklich gesagt habe, dass sie nicht ins Tierheim soll.
Ich bin echt ein wenig geladen. Es ist nichts neues für mich, dass Shaya schnappt, wenn man ihr etwas wegnehmen möchte. Das wusste der neue Besitzer auch und damit war es eigentlich das Kind schuld.
Nun gut, die arme Maus ist wieder bei mir. Hier kann sie aber absolut nicht lange bleiben, aus dem Grunde suchen wir wirklich dringend jemand der die Hündin aufnehmen kann, bzw. vielleicht auch erst einmal eine Pflegestelle, wenns anders nicht klappt.
Gestern Abend noch haben wir von einer Bekannten die Adresse bekommen zu einer Frau, die schon einen Beagle hat und eventuell noch einen 2. Hund haben möchte.
Diese hatten wir noch gestern besucht, beide Hunde haben sich super verstanden. Die vorhandenen Katzen waren für Shaya fremd, sie hat aber keine Aggression gezeigt, sondern war lediglich unsicher.
Heute bekam ich aber die Nachricht, dass sie zwei Hunde doch nicht durchfüttern kann.

Jetzt suche ich natürlich über all und bin hier gelandet.
Nun, nach all den für mich echt traurigen Dingen etwas zum Hund:
ca 1,5 Jahre alte Hündin, gechipt, geimpft, nicht sterilisiert. Kann so gut wie gar nicht alleine bleiben, was leider unser Problem ist. Wir haben es mit Übung damals versucht. Nach dem wir hier nur noch zu zweit zu Hause sind, meine Mutter von 7 bis 13 Uhr arbeitet und ich von 8 bis 15 Uhr in der Schule sitze, können wir es dem Hund und unserer Wohnung nicht mehr zu muten.
1-2 Stunden sind aber kein Problem nur länger geht es gar nicht.
Aus dem Grunde wäre ein 2. Hund vielleicht sinnvoll. Verträglich ist sie.
Katzen, wie oben beschrieben, kennt sie erst seit gestern. => Die Frau sagte uns, dass Shaya mit den Katzen wohl keine Probleme haben wird, da ihr Beagle auch zu Anfang so reagiert hat und man es mit Geduld hinbekommt.
Das muss man aber auf langer Sicht testen und ich werde dafür nicht meine Hand ins Feuer halten, dass es mit Katzen klappt.
Kinder sollten besser nicht vorhanden sein.
Sie ist sehr temperamentvoll und braucht sowohl viel Auslauf, Kopfarbeit als auch ihre Ruhezeiten, da sie leicht aufdreht.
Draußen bellt sie leider Fahrradfahrer hinter her. Wir haben es damals mit einem Dogwalker versucht, was in den Ferien auch toll geklappt hat, als sie aber wieder alleine bleiben musste, hat sich so viel Energie angestaut, dass das auch nichts brachte.
Deshalb denke ich, dass Zeit + Geduld+ Konsequenz einfach für den Hund ein muss ist.
Ansonsten ist sie mittlerweile auch recht gut Leinenführig, bis auf das mit den Radfahrern halt.
Sie hat, Beagletypischen Jagdtrieb, man kann sie allerdings mit Übung und einem nicht gerade von Tieren befallenen Gebiet ableinen. Ansonsten gibts ja auch noch Schleppleinen.

Das war leider ziemlich viel, aber zu Shaya muss einfach auch viel gesagt werden. Wenn Interesse besteht oder ihr eine Lösung wisst, bin ich für jede Nachricht dankbar. Weitere Fragen beantworte ich dort auch noch mal ausführlich.

Bild
Bild

liebe Grüße
Shaya
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.02.2015, 15:28
Wohnort: Essen NRW

Zurück zu Vermittlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast