Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Beagle-Charly » 29.07.2015, 13:06

Füttert jemand das Nassfutter von Vet Concept?

Wenn ja....bitte aufpassen da sind nette Sachen drin!

Ich finde so etwas im Hundefutter ist ein absolutes NO-GO!

Bild

Bild
Liebe Grüße von Michaela und Mr.Wonderful Charly
Benutzeravatar
Beagle-Charly
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2006, 02:16
Wohnort: Salzgitter-Bad

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Anika » 29.07.2015, 14:04

Ui, ja das ist s******e :eek:
Hast du VetConcept schon angeschrieben und die darauf hingewiesen? Würde ich in jedem Fall machen.
Bild
Benutzeravatar
Anika
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 315
Bilder: 8
Registriert: 28.05.2013, 15:58
Wohnort: Neuss

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Wilde Hilde » 29.07.2015, 14:38

:shock: oha...
Da werde ich wohl mal meine zukünftige Schwiegermutter drauf hinweisen, die füttert das...
Ihr ist so was noch nicht passiert, aber sie hatte es schon mal das ein falsches Etikett drauf war.. Also sie hat Rind bestellt (stand dann auch auf der Dose) und Pute war drin.
Nicht so toll wenn ein Hund Pute garnicht verträgt :buhu
Ich finde auch du solltest die mal kontaktieren :bindafuer
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 914
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Nivea86 » 29.07.2015, 15:14

Warum füttert ihr denn auch so Schrottfutter. :( Entschuldigt die Deutlichkeit, aber ihr tut euren Hunden mit solchen Futtersorten einfach keinen Gefallen. Und damit meine ich nicht, dass man ganz grundsätzlich barfen muss. Es gibt auch wirklich gute und gesunde Fertigfuttersorten. Aber speziell bei den von den Tierärzten vetriebenen Hundefuttern wird so viel Schindluder getrieben. Nur weils vom Tierarzt kommt, heisst das nicht, dass es gesund ist.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Beagle-Charly » 29.07.2015, 16:59

@Anika ich habe Fotos davon hingeschickt......als Entschuldigung gab es 20Euro und 6 Dosen Hundefutter.
@ Nivea86 Ich habe einen hochgradigen Allergiker, Charly reagiert auf fast alle Fleischsorten mit Dünndarmendzündungen, deshalb füttere ich Vet Concept Känguru.
Liebe Grüße von Michaela und Mr.Wonderful Charly
Benutzeravatar
Beagle-Charly
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2006, 02:16
Wohnort: Salzgitter-Bad

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon manon » 29.07.2015, 19:08

Gut dass du es gemeldet hast! :sup:
Das geht ja gar nicht! :bindagegen
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8337
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Beagle-Charly » 29.07.2015, 19:22

Nivea86 hat geschrieben:Warum füttert ihr denn auch so Schrottfutter. Es gibt auch wirklich gute und gesunde Fertigfuttersorten.


Vorschläge bitte.......Charly wiegt 20kg und ist aber nicht zu dick weil er sehr groß ist, deshalb braucht er am Tag eine 800gr. Dose.
Er verträgt nur Känguru oder Strauß, kein Getreide und auch kein Reis oder Kartoffeln, außerdem verträgt er auf Grund einer Futtermilbenallergie kein Trockenfutter, deshalb nur Dose.
Liebe Grüße von Michaela und Mr.Wonderful Charly
Benutzeravatar
Beagle-Charly
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2006, 02:16
Wohnort: Salzgitter-Bad

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Nivea86 » 29.07.2015, 21:52

Dann würde ich ihn auf Barf umstellen. Wir haben auch einen Allergiker hier. Wir haben alles ausprobiert, letzten Endes hat Barf den Durchbruch gebracht. Häufig sind unsere Wuffs eben nicht auf die Fleischproteine an sich allergisch sondern auf die diversen Zusatzstoffe und Nebenerzeugnisse (= Klauen, Haare, Urin, etc). Carl ist auf folgende Sachen per Bluttest allergisch getestet: Schwein, Rind, Reis, Kartoffeln, Eier, Weizen, Mais...
Seit wir barfen sind seine Symptome wesentlich besser geworden. Er ist zusätzlich noch Pollenallergiker, daher juckt er sich im Frühjahr/Sommer. Die anderen Symptome sind aber komplett verschwunden, wenn keine Pollen fliegen. Obwohl er allergisch ist auf Rind, reagiert er beim Barfen nicht darauf.

Wenn Charly 20kg wiegt und mittelaktiv ist, würde das in einer Barfportion (http://www.das-boxerforum.de/barf-rechner.php) pro Tag ca. 500g machen. Wenn du z.B. Fertigbarf (teuere Variante) kaufen würdest, also die Zutaten nicht selbst mischen würdest, kämst du auf 15kg Fleischmischung (z.B. hier http://www.barfexpress.de/barfcomplete/ ... uer-hunde/) pro Monat. Das sind ca. 50 EUR. Ich nehme an, du bezahlst mehr für VetConcept. Sollte er auch beim Barfen nur Strauss und Känguruh vertragen, kannst du bei haustierkost.de mal schauen. Die führen die Fleischarten auch. Aber ich könnte wetten, dass dein Kleiner bei Barfen auch andere Fleischsorten verträgt. So wie Carlchen das auch hat.

Ich habe mir barfen auch lange nicht vorstellen können, wir haben immer Hermanns Manufaktur-Futter gefüttert. Heute lange ich mir an den Kopf und frage mich, warum ich es nicht schon viel eher gemacht habe. Für einen Allergiker ist es mit Abstand (!) das beste.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Nivea86 » 30.07.2015, 10:25

Kurz zur Erklärung. Nur weil ein Bluttest ein positives Ergebnis auf bestimme Proteine zeigt, heisst das nicht, dass sie zwingend auch die Allergie auslösen. Bei Carl war das z.B. so: er hatte Antikörper im Blut gegen die oben genannten Proteine. Antiköper sind nichts anderes wie eine Reaktion des Körpers auf einen Stoff, den er zunächst einmal als "fremd" einstuft und das Immunssystem bittet einen "Gegenstoff" zu entwickeln, der den "Auslöser" bekämpfen soll. Ob dann tatsächlich eine allergische Reaktion stattfindet, nämlich eine Überproduktion vom Immunssystem an Antikörpern, die den Körper angreifen, obwohl es gar nichts anzugreifen gibt, ist eine andere Geschichte. Häufig sind unsere Hunde auf Stoffe allergisch, die in diesen ELISA-Tests gar nicht getestet werden. Wie z.B. Konservierungsstoffe. Da der ELISA-Test aber positiv auf Rind reagiert, sortiert man das Futter mit Rind aus und besorgt sich ein anderes. Wenn man Glück hat, ist dieses spezifische Konservierungsmittel dann nicht darin enthalten, der Hund reagiert sodann nicht mehr auf das neue Futter. Man hat also die Bestätigung: Das neue Futter hat kein Rind mehr, also muss es das gewesen sein.
Ich weiss wie schlimm es ist, wenn man einen Futtermittelallergiker hat, aber ich rate dir wirklich von Herzen: Give BARF a try! Hab keine Angst vor den vermeintlichen "Bedenken" die viele gegen BARF anführen. Unserem Hund geht es so viel besser damit. Es ist gesünder, es ist kostengünstiger und wenn du mit dem Futter varierst, kriegt dein Hund auch keine Mangelernährung. Sieh es mal so: Die ganze Welt traut Eltern zu, ihre Kinder ausgewogen und gesund zu ernähren. Keiner quatscht dem anderen betr. Ernähung rein. Nur bei den Hunden, da machen sich alle einen Kopf. Der Tierarzt quatscht rein, der Gassifreund, der Lebenspartner, etc... Einen Hund ausgewogen ernähren ist so einfach. Aber ihm nur Dosenfutter oder nur TroFu zu geben ist ungefähr das gleiche, wie wenn man ein Kind tagtäglich nur Erbsensuppe aus der Dose kocht. Das kann doch gar nicht gesund sein.

Guter Bericht zum Hundefutter ganz allgemein: http://www.hundeausbildung-boeker.de/ernaehrung.html
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Wilde Hilde » 30.07.2015, 12:24

Toller Beitrag :sup:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 914
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Beagle-Charly » 30.07.2015, 19:26

@Nivea86 vielen Dank für deine Antwort, natürlich habe ich mich auch schon damit beschäftigt.

Charly ist ja mittlerweile schon 9 Jahre alt und das Thema Allergie und was füttere ich jetzt beschäftigt uns seit 6 Jahren (never ending Story)

Leider hat Charly auch einen super empfindlichen Magen, er hat sehr oft Sodbrennen, erbricht Kauartikel wenn Lunge, Herz und Leber ( ich kaufe ja nur Kauartikel vom Känguru lugftgetrocknet und naturbelassen) getrocknetes Kängurufleisch verträgt er.

Deshalb glaube ich ist rohes Fleisch vielleicht nicht so toll.
Liebe Grüße von Michaela und Mr.Wonderful Charly
Benutzeravatar
Beagle-Charly
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2006, 02:16
Wohnort: Salzgitter-Bad

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Nivea86 » 31.07.2015, 23:34

Bitte probiere es aus. Kauartikel sind extrem behandelt, die erbrechen oft auch gesunde Hunde.
Beim Barf ist der Witz ja, dass es nicht behandelt ist. Und gegen allfälliges Sodbrennen kannst du gut Kräutermischungen mit Kamille geben.
Hab keine Angst, das Barfen auszuprobieren. Rohes Fleisch ist das eigentliche, natürlich gedachte Futter eines Hundes. Der Hund hat einen zehntausende Jahre alten Verdauungstrakt. Industrielles Hundefertigfutter gibt es aber erst seit 60 Jahren. Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass es das Fertigfutter und dessen Zusätze ist, was unsere Hunde zu Allergikern macht. Früher hatten Menschen und Hunde kaum Allergien, es muss meiner Meinung nach einen Zusammenhang zu unserer Ernährung geben.

@Wilde Hilde: Danke :bussi
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon Max6345 » 01.01.2017, 04:29

So etwas finde ich vollkommen unverantwortungslos und von dieser Firma werde ich bestimmt nichts kaufen. Du darfst nicht auf die profitorientierten Discounter-Produkte zurückgreifen. Lege lieber ein wenig Geld drauf und hole deinem Hund etwas vernünftiges, da es hier um seine Gesundheit geht. Ich würde die Firma einfach verklagen, da mein Hund dadurch ernsthafte Schäden tragen konnte. Dafür gibt es auch einfach keine Ausreden mehr.
Max6345
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.01.2017, 04:12

Re: Plastik... und Gummiteile im Nassfutter von Vet Concept

Beitragvon proletarier » 23.08.2017, 15:21

Ich buddel das mal aus. Halleluja, das ist ein riesiges Stückchen. Sowas darf einfach nicht passieren. Und da finde ich die Entschuldigung schon fast lächerlich gering. Was wäre denn, wenn da etwas schlimmeres passiert wäre???

Im Übrigen ist sowas kein Einzelfall und das gab es schon bei einigen Herstellern. Bei den meisten ist das allerdings schon eine ganze Weile her, aber auch so klanghafte Namen wie Platinum und Rinti waren davon betroffen.

Wen es interessiert: http://www.haustier-news.de/plastik-im- ... lich-dran/

Augen auf beim Servieren würde ich vorschlagen. Ganz ausschließen lässt sich sowas wohl nie.
Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die eines wahrhaft treuen Hundes.
Benutzeravatar
proletarier
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.08.2017, 15:01


Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste