Trockenfutter - welche Sorte?

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon LukasderHundefreund » 30.12.2016, 01:06

Ja ich stimme den anderen ebenfalls zu. Wolfsblut ist zweifellos die unangefochtene Nummer eins in Sachen Trockenfutter, aber auch der Preis des Futter ist leider relativ hoch, weswegen ich mich mal nach ein paar Alternativen umgeschaut habe. Dann habe ich im Hunde Trockenfutter Vergleich ein paar Interessante Marken entdeckt, die ich euch allen nur weiterempfehlen kann. Preislich sind diese Marken fast halb so teuer, wie Wolfsblut, jedoch bieten sie dem Hund alle wichtigen Nährwerte, die er benötigt.
LukasderHundefreund
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.12.2016, 23:18

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon JanFleischer » 28.04.2017, 17:00

beaglebonny1 hat geschrieben:Hallo habe gerade bei Futterfreund eingekauft und wollte mal fragen wer von euch Bestes Futter füttert und wie die Erfahrungen so sind :win:


Hi,
ich füttere wie viele anderen auch das Wolfsblut Wild duck. Ist mit 60 Euro pro 15kg zwar relativ teuer, aber was tut man nicht alles für seinen kleinen Freund :-) Desweiteren überwiegen m.M.n die Vorteile, wie z.B. der fakt das es getreidefrei ist und das der Fleischanteil sehr hoch ist. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
JanFleischer
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.04.2017, 19:19

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Kirana » 13.08.2017, 17:18

Ich würde ganz klar auf eine der folgenden Marken zurück greifen:

- Wolfsblut
- Lupovet
- Canis Alpha

Bei denen kannst du nichts falsch machen, das sind etwas teurerer Produkte, aber das Geld sparst du später an Tierarztkosten. Bestes Futter ist auch sehr gut von den Inhaltsstoffen her, allerdings ist das Futter nicht kaltgepresst. Durch die Erhitzung gehen viele Nährstoffe verloren.
Kirana
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.08.2017, 17:13

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Steffen64 » 13.08.2017, 19:35

Wir füttern ausschließlich Wolfsblut.Morgens Trockenfuttter mit diversen Beigaben wie Karotten, Magerquark, die wir mengenmäßig vom Trockenfuttter abziehen. Abends füttern wir verschiedene Sorten Nassfutter a 200 Gramm.Wolfsblut bietet 2 verschiedene Probiersets mit vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen.Da Ginger vom Gewicht her ca 200 Gramm Nassfutter braucht, ist das für uns ideal. Somit ist Abwechslung garantiert. Ich kaufe diese direkt bei Healthfood24. de

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 359
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon simply » 17.12.2017, 13:57

Einen wunderschönen guten Tag,
Wollte mich auch mal zu diesem Thema melden und mich da einklinken auch wenn das ganze schon nicht mehr so aktuell ist.
Habe mich nämlich die letzten Tag mal ausführlich mit dem Trockenfutter auseinander gesetzt.
Erstaunlicherweise musste ich mit entsetzen feststellen dass diese Art von Futter gar nicht so gut für die Tiere ist wie vlt der ein oder andere denkt. :)
Habe mal einen Beitrag hier https://www.hundefutter-test.com/hundet ... nicht.html heraus gesucht.
Nicht nur Gesundheitlich werden sie dort eingeschränkt sondern auch Hygienetechnisch.
die Zähne gehen dadurch kaputt und auch das Kiefer wird stark beeinflusst dadurch. Sollte eventuell mal jedem zu denken geben.
Ich habe die Ernährung meines Hundes aufjedenfall jetzt umgestellt und ich möchte nicht sagen das ich große Veränderungen feststelle aber ich finde schon das der Hund sich damit auch wohler fühlt und einfach frischer ist. :)
Benutzeravatar
simply
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 12
Registriert: 31.05.2016, 10:15
Wohnort: Schwerin

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Alyssa » 18.12.2017, 09:31

Hi "Simply",
könntest du uns mehr zu dem Thema erzählen? Worauf hast du die Ernährung umgestellt? Das würde mich auf jeden Fall interessieren.

Vielen Dank!
Alyssa
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.12.2017, 11:07

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Wilde Hilde » 20.12.2017, 12:12

https://www.naturfutterlaedchen.eu/Troc ... ltgepresst
Wir sind vor einiger Zeit auf dieses Futter umgestiegen. Die Hunde sind begeistert.
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 952
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Steffen64 » 20.12.2017, 21:57

Ihr macht's mir wirklich schwer, das richtige Futter zu finden. Da Ginger überhaupt verwöhnt ist und somit alle Arten von Futter nimmt, kann ich nur über die Abwechslung von Wolfsblut punkten, in der Hoffnung, ich werde von dieser Marke nicht verarscht.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 359
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Wilde Hilde » 21.12.2017, 09:40

Hi Steffen, ich habe vorher auch Wolsblut gefüttert.
Letty hat seit über einem Jahr mit einem Ausschlag am Bauch zu kämpfen. Er ist mal stark und mal schwach.
Man ging von einer Allergie aus, so ließ ich einen super teuren Test machen und "wusste" was ich weg lassen muss. Dann stellte ich auf Wolfsblut (wild Duck) um.
Es wurde aber nicht wirklich besser. Dann suchte ich eine Tierheilpraktikerin auf, sie hat per Bioresonanz festgestellt, dass Letty das Futter nicht verträgt und mir das o.g. empfohlen.
Also habe ich wieder umgestellt (wieder Ente). Jetzt nach einigen Monaten mit dem neuen Futter ist es wesentlich besser geworden, aber weg ist es leider immer noch nicht...
Die Heilpraktikerin hat gesagt, auf meinem Futter (Wolfsblut) seien Lockstoffe. Das neue ist kaltgepresst und ohne solche Zusatzstoffe.

Steffen, jeder sagt etwas anderes und ich finde wenn Ginger damit zufrieden ist und sich wohl fühlt, solltet ihr dabei bleiben.
Ich habe öfter mal den Hersteller gewechselt und nach einer Umstellung hat Letty diesen Ausschlag bekommen. Ich vermute ich bin schuld am Desaster, weil ich das "perfekte" Futter finden wollte.
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 952
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Steffen64 » 21.12.2017, 13:12

Hi Chana,

danke für die Rückmeldung. Wie gesagt, Ginger ist ein Straßenhund gewesen und somit nicht verwöhnt. Ihr Fell ist Klasse, Figur ist toll, Agil ist sie auch. Also kann ich nicht sooo viel Falsch machen. Ich bleibe wohl dann dabei.

Wünsche euch erholsame Feiertag und viel gemeinsame Zeit mit Letty & Lotte

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 359
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Wilde Hilde » 22.12.2017, 11:24

Danke ich wünsche euch auch besinnliche Weihnacht :xmas
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 952
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Trockenfutter - welche Sorte?

Beitragvon Michael2017 » 23.12.2017, 14:25

Hallo,

wir füttern von Wolfsblut die Sorte "White Cloud".

Hat Ella von Anfang an sehr gerne genommen.

Wir sind sehr überzeugt von Wolfsblut. Getreidefrei und die Mischungen mit Kartoffel, Kräutern, Gemüse
sowie verschiedenste Fleischsorten gibt es so von keinem anderen Anbieter.

Können wir nur empfehlen.

Gruß Michael
Michael2017
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.09.2017, 21:47

Vorherige

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast