Wolfsblut vs. Orijen

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 12.11.2014, 12:02

Wir füttern (noch) nicht Wolfsblut, ich bin momentan aber auch am Überlegen.

Zu michsys Frage: Von unserem derzeitigen Trockenfutter (real nature) gibt es verschiedene Adult-Sorten, und wir haben auch immer mal abgewechselt. Das schien Lasse nichts auszumachen.
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 15.11.2014, 18:43

Boah, ich hab grade eine kleine Packung Wolfsblut Wild Duck aufgemacht (Trockenfutter), Mensch riecht das gut. Ich schwöre, wenn ich nicht Vegetarier wäre, hätte ich selbst ein Nugget gekostet. Das ist ja der Hammer!

Leider scheint es Mr. Beagle noch nicht zu interessieren. Aber ich hab ihn auch gerade gebadet und er hat noch den Rest vom After-Bath-Koller :D

Jedenfalls ist das das erste Hundefutter, das ich irgendwie ... lecker finde. Ich werde berichten, wie sich mein Mäkler nachher entscheidet (hab's erstmal wieder weggestellt).
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 16.11.2014, 10:04

Also, als Mr. Beagle dann seinen Koller überwunden hatte, hat er das Futter weggespachtelt wie nix. Und das, obwohl es mit dem alten, nicht mehr beliebten Futter gemischt war und nur etwa ein Drittel ausmachte, er hat alles gefressen. Das lässt sich gut an! Aber ich werde erstmal beobachten, ob es anhält... ;)
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 18.11.2014, 18:01

Wir sind es nochmal. Die wohlriechende Sorte Wolfsblut hat meine Fellnase anscheinend nicht überzeugt, nur die eine Mahlzeit hat er weggefuttert und ansonsten ist alles wie immer :roll:

Eigentlich hatte ich bei WB angefragt, ob wir ein paar Futterproben bekommen können. Aber weil da tagelang keine Reaktion kam, hab ich halt selbst eine kleine Portion gekauft, mit dem beschriebenen Ergebnis. Heute nun kam endlich die Antwort. Und jetzt haltet euch fest. WB verschickt keine Futterproben, da sie der Meinung sind, dass das nix bringt, man müsse das über mehrere Tage testen. Und ich soll doch einfach von jeder Sorte, die mich interessiert, die kleine Packung mit 500 Gramm kaufen. Und dann kamen noch genau dieselben Infos wie im Web, also alle Sorten aufgezählt, und natürlich sind alle gut usw. usf.

Nun verstehe ich zwar grundsätzlich das Argument, dass man v.a. die Verträglichkeit erst nach einer Weile merkt. Aber ob es dem Hund schmeckt, kriegt man schon nach zweimal mit. Und so eine 500-Gramm-Packung kostet bei uns im Tierladen 5,99 €!!! Ich kann doch nicht alle Sorten kaufen, um zu testen, wie das Futter riecht und so.

Ich muss sagen, ich bin echt enttäuscht :cry:
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon michsy » 19.11.2014, 05:58

@ Jule Von was bist Du jetzt enttäuscht, vom Futter oder das es nicht angenommen wird? Meiner Meinung nach musst Du wirklich testen was Deinem Hund am besten bekommt und schmeckt.
Wir haben jetzt drei Sorten getestet und sie schmecken Bruno alle. Bisher haben wir sie zwar nur als Leckerlies benutzt aber Bruno mag sie wohl lieber als Fenrier.
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 19.11.2014, 10:39

Na ja, ehrlich gesagt bin ich von dieser Futterproben-Verweigerungshaltung enttäuscht. Ich werde ganz bestimmt nicht x mal 6 Euro ausgeben (oder halt 4 Euro, wenn ich online bestelle, aber da kommen dann auch wieder Versandkosten dazu), um zu sehen, ob er die anderen Sorten vielleicht lieber mag.
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Paula(chen) » 19.11.2014, 14:22

Naja, im Prinzip finde ich die Futterprobe Sache auch sinnlos, denn die Verträglichkeit kann man mit den Futterproben nicht proben. Sie machen halt nur dann Sinn, wenn man einen Hund hat, bei dem man probieren muss, was ihm denn schmeckt. Von Wolfsblut könnten wir Dir, wenn das mit dem Beagle-Treffen klappt, mal Hunters Pride mitbringen.

Sonst schau mal, ob Platinum für dich was wäre. Die verschicken mein ich Proben.
Stefan (und Susi) mit:
Bild
Benutzeravatar
Paula(chen)
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 595
Bilder: 21
Registriert: 07.09.2012, 11:08
Wohnort: Wichtelhausen

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 22.12.2014, 11:07

Hallo ihr Lieben, ich wollte mal berichten, wie es bei uns weitergegangen ist.

Nach der Giardien-Spezialdiät ganz ohne Kohlehydrate haben wir dann doch auf Wolfsblut umgestellt, und es klappt gut. Wir haben die 3 mal 2 Kilo TroFu bestellt, sodass Lasse etwas Abwechslung im Speiseplan hat. Es scheint kein Problem zu sein, die Sorten untereinander immer mal abzuwechseln. Er frisst nach wie vor nur, wenn er das Futter erarbeiten muss, also aus dem Ball, Kong, Dummy oder auch unterwegs als Belohnung fürs Kommen, Sitz etc. Aber dann frisst er es echt gern, und es scheint ihm gut zu bekommen. Vorher hatten wir Real Nature von Fressnapf, und wenn ich die 6 kg direkt bei Wolfsblut bestellen, wird das auch nicht wirklich teurer pro Monat. Und wir haben nun ein wirklich gutes Gefühl bei der Fütterung. :sup:

Platinum hatte Lasse übrigens gar nicht vertragen.
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon michsy » 22.12.2014, 18:08

Ich habe dort mal angerufen und sie haben mir auch bestätigt, solange Protein - und Fettgehalt ähnlich sind, kann man die Sorten ohne Probleme untereinander wechseln. :-)
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 22.12.2014, 21:47

Danke dir! :)
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Monty » 23.12.2014, 09:09

Hallo Lasse wir haben auch immer zwei Sorten da die Monty auch beide gut schmecken und er auch gut Verträgt. Bei Monty kommt immer passender Weise Hunters Pride und Range Lamb in den Napf.
Liebe Grüße von Julia und Monty
Bild
Benutzeravatar
Monty
Junior
Junior
 
Beiträge: 58
Bilder: 0
Registriert: 04.06.2013, 06:55

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon michsy » 23.12.2014, 10:06

Wenn wir Bruno auf Wolfsblut umgestellt haben, werden wir auch die Geschmacksrichtungen wechseln. Aber noch habe ich nen halben Sack Fenrier. :win:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 23.12.2014, 10:39

Wir haben wie gesagt die Dreier-Kombi, Green Valley, Blue Mountain und Wild Pacific. Lasse frisst sie alle drei und es geht ihm gut damit. Wir werden wohl wieder dieses Angebot bestellen, das kostet 38 Euro und mit den 6 kg kommen wir einen Monat hin.
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon michsy » 23.12.2014, 11:51

Genau diese Sorten haben wir uns als Probe schicken lassen. Wir geben sie im Augenblick als Leckerlie und Bruno is hin und weg. Wie ich es mit dem Wechseln mache weiß ich noch nicht, also immer nen anderen großen Sack oder so wie Du.
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Wolfsblut vs. Orijen

Beitragvon Lasse » 23.12.2014, 12:03

Wie gesagt, Verträglichkeit ist kein Problem. Wir geben jeden Tag was anderes, so weiß er nie genau, was er kriegt. Ich glaube, das gefällt ihm :-)
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste