Beagle zu dick!

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Beagle zu dick!

Beitragvon beaglefan89 » 24.01.2014, 00:40

hmm ich find 0.225 kg am tag nich viel, also 1,8 kg in 8 tagen... er hat gesundes futter bekommen plus sehr viel ausgang mit spiel, spass und suchelemente... wenn man das in der kombination nimmt is das nich zu viel!!! bis 16 kg und dann is schluss dann is nur noch muskelaufbau und dann soll er wieder wie ein hund leben!!! da ich morgen zum TA muss werd ich mir nochmal ne meinung einholen was das abnehmen und futter angeht!!! ansonsten geht es sammy gut und hat ne menge spaß!!!
Bild
beaglefan89
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.2012, 18:35
Wohnort: Schwerin

Uebergewichtige Beagle Dame

Beitragvon beaglehamburg » 07.06.2015, 23:34

*edit by manon: BildThema zusammengeführt Bild
evtl. geben Dir die vorherigen Beiträge ja jetzt auch schon Aufschluss zu der Frage !! ;)
---->> CLICK: Hier geht es zu Fragen und Antworten zum Thema Suchfunktion
Sollte es dennoch Probleme mit der Suchfunktion geben, meldet euch bitte bei den MODs. Vielen Dank !!


Sehr geehrtes Forum,

wir haben seit kurzem eine Beagle Hündin (4Jahre alt). Sie wiegt ca. 24 Kilo (Schulterhöhe 44cm) und ist auch vom Aussehen her dick. Die Vorbesitzer haben zu viel gefüttert und unsere wichtigste Aufgabe ist es nun, das Gewicht auf normale Masse zu bringen. Hierzu ein paar Fragen:

- was ist normal, ich lese 15 - 20 kg?
- welcher Zeitrahmen ist realistisch, um 5 Kilo Gewicht zu reduzieren?
- wie viel und welches Futter koennt ihr empfehlen?
- die gute ist recht dick, muss ich mir Gedanken machen, wenn ich mit ihr 7 - 10km mit ca 10 - 12km/h laufe?

Vielen Dank im Voraus
beaglehamburg
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2015, 22:39

Re: Uebergewichtige Beagle Dame

Beitragvon Wilde Hilde » 08.06.2015, 07:42

Hallo,
schön das du dich um sie kümmern und ihr helfen willst :sup:
Mein Tipp wäre geh mit ihr zum Tierarzt zu einem dem man vertrauen kann, der nicht nur ein Diätfutter verkauft und fertig.
Lass sie untersuchen und dich beraten in Bezug auf Futter, Futtermenge und Bewegung.
Im übrigen wäre es schön, wenn du euch noch richtig in unserer Mitgliedervorstellung vorstellen würdest :bindafuer
Das Thema gab es auch schonmal hier im Forum. Versuch es doch mal oben rechts mit der Suchfunktion. Da gibt es einen Beitrag "Beagle zu dick" da steht schon einiges. :win:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 976
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Uebergewichtige Beagle Dame

Beitragvon Lupobeagle » 08.06.2015, 09:15

Hallo,
meinen hab ich damals auch mit fast 25kg übernommen (5 jährig), innerhalb eines Jahres hat er
langsam abgespeckt. Insgesamt hatte er 9,5 kg abgenommen (also auf 15,5) damit hat er mir
aber nicht gefallen, sah unproportioniert aus. Halte ihn zwischen 17/18 kg bei 41,5cm .

Normalgewicht ist so ne Sache, jeder Hund ist anders.. Gibt unterschiedliche Typen von Beagles.
Bei gleicher Größe sieht der eine mit 18 kg gut aus-der andere rollt... :D Meiner ist zb auch sehr lang und eher
kurzbeinig, der sieht oft nach Dickerchen aus, besonders wenn er sitzt.

Ich hab damals umgestellt auf getreidefreies Futter, berechnet nach angestrebtem Wunschgewicht, nicht nach
aktuellem Gewicht. Ich habe auf einen niedrigeren Fettgehalt geachtet (Das Trofu, was er mitbrachte vom Vorbesitzer
bestand hauptsächlich aus Getreide und hatte einen Fettgehalt von 23%!) Damit er nicht so arg Hunger leidet (bei hochwertigem
Futter ist die Futtermenge oft viel geringer als gewohnt), gab es Mittags eine Tasse Wasser mit 1 EL Naturjoghurt fettarm
und etwas Gemüsebrei. Das füllte den Magen gut bis zur nächsten Mahlzeit.

Bewegungstechnisch,bin ich anfangs 3x täglich eine Stunde gelaufen, dabei auch immer wieder
Phasen, wo ich das Tempo angezogen hab und er mal richtig flott traben musste.
Anfangs hatte er kaum Kondition-heute läuft er mit fast 11,5 Jahren noch 5 Std am Stück.
Nachdem die ersten Kilos gepurzelt waren, merkte man auch, dass er mehr Freude an
Bewegung hatte als vorher. Nach und nach kamen dann andere sportliche Aktivitäten hinzu
wie Apportieren, hüpfen auf/über Baumstämme, balancieren, Slalom...

Hier mal 2 Bilder zum Vergleich...Lupo 2009..
Bild

Und vor einigen Wochen..
Bild
Liebe Grüße von Bine &
Bild

Jeder Weg geht sich leichter mit einem treuen Hund an deiner Seite!
Benutzeravatar
Lupobeagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 524
Bilder: 14
Registriert: 29.11.2011, 14:48
Wohnort: Köln

Re: Beagle zu dick!

Beitragvon beaglehamburg » 08.06.2015, 12:14

Hallo Wilde Hilde und Lupobeagle,

vielen Dank fuer die Tipps. Besonders das vorher/nachher Foto macht mir Mut. Ich habe leider keine Ahnung was die gute vorher gegessen hat. War heute gleich beim Fressnapf und habe hochwertiges Futter gekauft. Wie bei mir, low carb. Jetzt bekommt Gina 200g Nassfutter (morgens) von Premiere (Fressnapf : https://www.fressnapf.de/p/premiere-bes ... ult-6x800g) und (abends) 100g Happy Dog Light 1 (Fressnapf https://www.fressnapf.de/p/happy-dog-su ... 1-low-carb).

Habt ihr eine Ahnung wie viel Wasser ok ist. Ich habe 2 Liter gelesen. Da Gina alles immer austrinkt gebe ich jetzt über den Tag verteilt jeweils 0.5 Liter

Dazu gehen wir spazieren und laufen. Vielleicht finden wir in Hamburg auch noch einen Gassi Kollegen, denn mit Hunden kommt Gina bis jetzt sehr gut zurecht. Dann kann die Dame sich auch austoben.
beaglehamburg
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2015, 22:39

Re: Beagle zu dick!

Beitragvon Anika » 10.06.2015, 13:19

Meinst du Trinkwasser? Lass den Hund bitte trinken soviel er mag. Warum willst du die Menge begrenzen? Es ist doch nur Wasser....

Ihr kommt aus Hamburg? Schaut mal hier: http://beaglespielplatz.de/lauenbrück/
Wenn euch das nicht zu weit ist, könnte eure Maus da mal mit anderen rumtoben :jump:
Bild
Benutzeravatar
Anika
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 315
Bilder: 8
Registriert: 28.05.2013, 15:58
Wohnort: Neuss

Re: Beagle zu dick!

Beitragvon Hundeliebhaber » 28.09.2015, 09:36

Hallo ihr Lieben, ich bin neu in diesem Forum und ich kann nur den Tipp geben, dem Hund immer mal Lunge zu geben, das ist nährreich aber setzt nicht an. Ist perfekt, um Gewichtsprobleme bei Hunden in den Griff zu bekommen.
Hundeliebhaber
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.09.2015, 08:55

Vorherige

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste