Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schlecht

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Laura1212 » 13.09.2013, 20:10

Ich glaube vor 4,5 Monaten hatte sie mal eine Zecke, die haben wir aber gleich raus gemacht, da war nix weiter...
Laura1212
 

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon GIBSBY » 13.09.2013, 20:15

... wie nix weiter .... wg. Borreliose kannst ja hier dich mal umsehen und nachlesen
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13756
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Nivea86 » 13.09.2013, 20:34

Das würde sich aber ziemlich genau mit deiner Beschreibung decken, wann sie angefangen hat schlechter zu fressen und schlapper als normal zu sein. Borreliose zeigt sich zunächst mit Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit, evtl. leichtes Fieber und dergleichen. Im späteren Stadium kommen Entzündungen der Gelenke, die Lahmheiten verursachen, Nervenschädigungen, Herzvergrösserungen und anderes dazu. Lies dich mal ein bisschen in das Thema ein, Borreliose ist ne ganz fiese, heimtückische Krankheit, die man leider erst sehr spät bemerkt und die irreparable Schäden hervorrufen kann. Unser Lex hatte das mit 6 Jahren. Und hatte bis zu seinem Tod mit den Folgeschäden zu kämpfen. Leider haben wir es erst bemerkt, als er hochgradige Lähmungen zeigte und das Röntgenbild ein Herz, dass so gross wie drei Männerfäuste war.

Da er ein sehr ruhiger Hund war, ist Müdigkeit nie aufgefallen. Er war auch immer ein schlechter Fresser. Daher, bitte. Borreliose checken. Die Symptome stimmen mit denen von Nala über ein. Es kann also eine Borreliose sein. Zudem, Borrelioseerreger können auch Lungenentzündungen auslösen.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Laura1212 » 13.09.2013, 21:30

Wie, von einer Zecke die ein paar Stunden drin war kann der Hund Borreliose bekommen? Wir werden auf jeden Fall am Dienstag zum TA gehen. Kann man denn mit einem großen Blutbild nicht sehen ob sie Borreliose hat? Weil du sagst bitte auch Borreliose checken? Oh mann... jetzt mach ich mir richtig Sorgen... :cry: Fast alle Sympthome treffen zu, außer appetitslosigkeit... dass nur teilweise.
Laura1212
 

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Nivea86 » 13.09.2013, 21:46

Jetzt mach dir mal nicht so grosse Sorgen. Die Zecke muss sich mehrere Stunden festgesaugt haben. Und die Tendenz für eine Übertragung geht schon eher dahin, dass sie sich viele Stunden festsaugt. 3 Stunden reichen in der Regel nicht aus. Eher 24-48h. Und so wie ich dich verstanden hatte, hattet ihr sie sofort entfernt? Ich wollte Dir keine Angst machen, Borreliose lässt sich behandeln. Ich wollte dir das nur sagen, dass ihr das mit dem grossen Blutbild gleich mit untersucht.
Eine Behandlung - WENN sie es denn hat- dauert lange, aber wenn es relativ früh erkannt wird, wird der Hund keine Folgeschäden davon tragen.

Nala lahmt nicht, oder?

Schau mal, ich habe einen guten Fragekatalog dazu gefunden: http://www.tierklinik-sonnberg.at/Newsl ... eliose.htm
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Laura1212 » 13.09.2013, 21:49

Nein, wenn sie gerade mal keine verletzte Pfote hat nicht. (mittlwerweile hat sie aber ein sogennantes Leckenzym am Fuß und tritt deshalb mit diesem Bein öfters mal nicht auf)

Ich weis nicht wie lange die Zecke drin war, ich habe sie nach einem Spaziergang entdeckt und gleich raus gemacht. Ich denke sie war von diesem Spaziergang.
Laura1212
 

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Laura1212 » 13.09.2013, 21:50

Laura1212 hat geschrieben:Nein, wenn sie gerade mal keine verletzte Pfote hat nicht. (mittlwerweile hat sie aber ein sogennantes Leckenzym am Fuß und tritt deshalb mit diesem Bein öfters mal nicht auf)

Ich weis nicht wie lange die Zecke drin war, ich habe sie nach einem Spaziergang entdeckt und gleich raus gemacht. Ich denke sie war von diesem Spaziergang.


Und muss man Borreliose extra testen lassen oder ist das im großen Blutbild mit drin?
Laura1212
 

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Nivea86 » 13.09.2013, 21:52

Ok, also das dürfte definitiv nicht für eine Übertragung reichen.
Aber, wenn ihr sowieso ein Blutbild macht, lass es trotzdem checken. Ich bin da übervorsichtig geworden, weil ich erlebt habe, wie Borreliose sich auswirkt. Carl ist auch gegen Borreliose geimpft. Leider wirkt die Impfung nicht gegen alle Borrelioseerreger, aber immerhin. Ein paar werden somit ausgeschlossen.

Ich denke, dass dein Tierarzt schon weiss was er tut. Schildere ihm einfach Nalas Zustand und erkläre ihm auch, dass es dir keine Ruhe lässt und du deshalb genauer hinschauen willst.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Laura1212 » 13.09.2013, 21:56

Ok, also lasse ich ein normales großes Blutbild machen? Was kann man denn eigentlich mit einem großen Blutbild alles feststellen? Werden da auch gleich die Werte der Leber, Niere, Herz, Borreliose etc. getestet?
Laura1212
 

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Nivea86 » 13.09.2013, 22:07

Also, so viel ich weiss liegt der Unterschied vom kleinen zum grossen Blutbild darin, dass im Blutbild die einzelnen Werte nochmal genauer aufgeschlüsselt werden. Einer der wichtigsten Werte ist der der Leukozyten, der weissen Blutkörperchen. Sie sind erhöht, wenn sich Entzündungsreaktionen im Körper befinden. Du musst dir vorstellen, dass man - Mensch wie auch Hund - IMMER kleinere Entzündungsreaktionen im Körper hat. Eine Entzündung ist eine Abwehrreaktion gegen Erreger, auf die der Körper negativ reagiert. Deswegen hat der Mensch auch immer Leukozyten im Blut. Wenn dieser Wert aber signifikant über dem Normalwert liegt, kann davon ausgegangen werden, dass eine grössere Infektion im Körper stattgefunden hat, gegen die der Körper eben mit einer erhöhten Leukozytenzahl - die Krieger des Immunsystems, die den Feind bekämpfen - reagiert. Sollte Nala eine Borrelioseninfektion haben, ist ihre Leukozytenzahl vermutlich verändert. Eine veränderte Leukozytenzahl kann aber auch mit anderen Krankheiten in Verbindung stehen. Daher ist es manchmal sinnvoll, ein grosses Blutbild zu machen, da dieser Wert genauer aufgeschlüsselt wird. Und man dann auf spezielle Erreger hin untersucht. Man also dem Problem genauer auf den Grund gehen kann.
Zudem sucht man im Blut nach Borreliosen-Antikörpern . Wenn diese vorhanden sind, ist eine Borreliose wahrscheinlich, da sich der Körper schon mal mit dem Erreger auseinander gesetzt hat und eben Antikörper dagegen gebildet hat.
Der Leukozytenwert ist beim kleinen Blutbild aber nicht das einzige. Auch wird der Hämoglobinwert und andere untersucht: Hier eine Übersicht der Werte die im kleinen Blutbild stecken: http://de.wikipedia.org/wiki/Blutbild#. ... C_Blutbild

Da ist auch nochmal das grosse Blutbild erklärt. Ich denke, dass eurer TA erst ein kleines Blutbild macht, und wenn dieses auffällige Werte enthält noch genauer hinschaut, eben mit einem grossen Blutbild. Und ja, damit kann man auch Leber, Nieren, Herzwerte checken, da jeder dieser Werte mit einem oder mehreren Organen verknüpft ist. Ist z.B. der Harnstoffgehalt im Blut erhöht, stimmt etwas mit der Niere nicht. Stimmt etwas mit dem Hämoglobin-Wert nicht, kann dies damit zusammenhängen, dass die Lunge nicht richtig funktioniert. Ist die Thrombozytenzahl unter dem Normalwert, verschlechtert sich die Blutgerinnung und dies kann z.B. auf einen Diabetes hindeuten, der entsteht weil die Bauchspeicheldrüse nicht richtig funktioniert. Wie genau das aber funktioniert und was man alles noch damit checken kann, kann ich dir nicht sagen. Aber da weiss dein TA Rat.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Laura1212 » 13.09.2013, 22:19

Danke! Dein Beitrag hat mir Gewissheit gegeben. Und wieso soll meine TÄ erst ein kleines Blutbild machen? Wenn ich gleich sage das ich ein großes möchte, wird sie doch auch gleich ein großes machen können... oder?
Laura1212
 

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon GIBSBY » 13.09.2013, 22:26

Nivea86 hat geschrieben:Aber da weiss dein TA Rat.

... oder aber auch ein guter THP. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine THPin sich die Werte - und deren Zusammenspiel -
genauer und intensiver anschaut !! ;)
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13756
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Nivea86 » 13.09.2013, 22:54

Lass dich beraten, erwähne den Verdacht einer Borreliose. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob dafür ein grosses oder ein kleines gemacht werden muss. Oder sogar irgend ein anderer Test.
Weisst du, es kann einfach auch gut sein, dass die Sexualhormone deiner Maus aufs Gemüt schlagen. Jugendliche in der Pubertät werden auch plötzlich "anders". Du wirst das bald auch noch zu spüren kriegen, bist ja 13 Jahre alt "kicherndwegduck" :lol:

Aber, lass sie durchchecken.

Ich habe mit THP keine Erfahrung, aber GIBSY ist schon so lange im "Hundegeschäft" :D , dass sie bestimmt weiss, von was sie spricht. Ich würde dir raten, dass du erst zum TA gehst und dann - wenn kein eindeutiger Befund vorliegt - ggf. den THP nochmal drüber schauen lassen. Schaden tuts sicher nicht.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Tanja » 13.09.2013, 23:53

Laura1212 hat geschrieben:Das denke ich nicht denn hartes Trockenfutter frisst sie, aber kein gewolftes Fleisch?

Cleo hatte eine dicke Entzündung und hatt ALLES ganz normal gefressen und gekaut, auch Kauartikel und hartes Trockenfutter...
Liebe Grüße von Tanja mit Cleo
Benutzeravatar
Tanja
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 419
Bilder: 8
Registriert: 14.11.2012, 18:49
Wohnort: Würselen

Re: Futterumstellung: Nala frisst ihr Futter (BARF) nur schl

Beitragvon Laura1212 » 14.09.2013, 14:40

Das Futter ist heute angekommen und Nala mag es sehr. Wir geben das jetzt erstmal für einen bestimmten Zeitraum und dann versuchen wir es nochmal mit dem barfen.
Laura1212
 

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste