Knochen verschluckt!?!

Alles zum Thema Hunde Ernährung, Futtersorten, etc.,

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Knochen verschluckt!?!

Beitragvon Norachen » 25.02.2008, 12:28

Hallöchen!

Hatte vor ca. 2 Wochen richtig Panik bekommen!!! :shock: hatte für ne Suppe Ochseschwanzteile gekauft, einen der kleineren Glieder hat mein Beagelchen gekriegt. Erst hat er genüsslich daran rumgekaut, als das fleich von dem teil runtergeknabert war schwups, war der Knochen am Stück :shock: Verschluckt :gruebel Hatte Angst, daß es irgend wo stecken bleibt oder sonstige Probleme verursacht. Habe den Rufus auch paar Tage ganz genau beobachtet :lupe . Der "Durchfluss" hat normal funktioniert und ansonsten gab es keinerlei Anzeichen für Unwohlsein. Allerdings traue ich mich nicht mehr ihm irgend welche Knochen zu geben! :cry: Welche Knochen sind denn so geeignet, ab welcher Größe???

LG

Nora
Norachen
Junior
Junior
 
Beiträge: 65
Registriert: 07.01.2008, 17:57
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon renu » 25.02.2008, 20:30

Hallo,

der Ochsenschwanz besteht gerade zum Ende aus weichen Knochen oder gar Knorbel. Wir füttern auch Kalbschwanz ich lassen ihn mir in 5-7 cm große Stück hacken, sodaß Carlos ihn zwischen den Pfoten und zum Schluß noch gut durchkauen kann.

Im Welpenalter hat Carlos auch mal ein Hähnchenhals verschluckt, ohne zu Kauen. Der Magen ihn trotzdem zerlegt und er wurde in weicher Form ausgeschieden. :D

LG Renate
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!
(Carl Zuckmayer)
renu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Registriert: 05.01.2007, 19:18
Wohnort: Hanau

Beitragvon Wilfried » 25.02.2008, 21:38

Wir füttern unseren Kampfbeagle mit Rohfutter, und dazu gehören auch
Knochen. So bekommt er etwa jeden zweiten Tag sog. Sandknochen
(Knie vom Rind o. dergl.) . Die hobelt er dann genüßlich weg. Er bekommt
so etwa 60 - 80 gr. davon. Wenn er die Menge etwa weggeknabbert hat,
nehmen wir ihm den Knochen weg und er bekommt den Rest beim nächsten
mal.
Der Hund hat eine exreme starke Magensäure (PH 1). Die Knochen werden
sofort verdaut. Wenn er abends Fleisch bekommt und anschließend Knochen,
scheidet er am nächsten Tag zuerst die verdauten Knochen aus (weiß).
Wenn Dein Hundchen also einen Knochen verschluckt, so macht das gar nichts. Es sei denn, es handelt sich um einen gekochten Hühnerknochen. Die
Dinger werden dann hart und splittern!
Gruß Wilfried

Je mehr Menschen ich kennen lerne, desto mehr
Achtung habe ich vor meinem Hund.
Benutzeravatar
Wilfried
Junior
Junior
 
Beiträge: 88
Registriert: 22.12.2007, 13:28
Wohnort: Steimel, Westerwald

Beitragvon Norachen » 27.02.2008, 18:13

Vielen dank für die Antworten!
Bin jetzt doch beruhigt, zwar habe ich keinen weissen Kot gesehen, aber ich gucke um 6 Uhr morgens da auch nicht unbedingt nach :lol:

LG

Nora
Norachen
Junior
Junior
 
Beiträge: 65
Registriert: 07.01.2008, 17:57
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Wilfried » 29.02.2008, 19:19

Wenn er nur einen kleinen Knochen verschluckt, siehst Du auch nichts mehr davon im Kot. Bei der von mir beschriebenen Menge, die unser Hund
bekommt, handelt es sich ja annähernd um das Gewicht einer halben Mahlzeit.
Gruß Wilfried

Je mehr Menschen ich kennen lerne, desto mehr
Achtung habe ich vor meinem Hund.
Benutzeravatar
Wilfried
Junior
Junior
 
Beiträge: 88
Registriert: 22.12.2007, 13:28
Wohnort: Steimel, Westerwald

Knochen

Beitragvon Susewind2000 » 09.03.2008, 10:18

Hallo,
unser 1. Beagle hatte mal eine größere Menge Kalbsknochen gefressen und wir dachten, er stirbt uns weg. Der TA meinte, gar keine Knochen zu füttern. Lester hatte starke Bauchkrämpfe. Später gaben wir ihm dann ab und zu kleine Kochen ( z. B Lammkotelett) , die hat er gut vertragen. Bei Hunter (14 Monate) haben wir noch nichts probiert.

Susewind und Hunter :win:
Benutzeravatar
Susewind2000
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 46
Registriert: 13.02.2007, 07:59
Wohnort: Kleinmachnow

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon Nivea86 » 18.04.2014, 21:26

Oh Mann. Nächste Horrormeldung von Carl. Wir feiern gerade Geburtstag von meinem Partner. Einer der Gäste hat ein abgeknabberte Rippe von Spareribs fallen gelassen. Die hat Carl am Stück sofort runtergeschluckt. So schnell waren wir natürlich nicht, wie er war.
Habe umgehend die TA angerufen. Er hatte ja schon mal einen Darmverschluss. :-( Sie meinte: Sauerkraut und beobachten... Nicht erbrechen lassen, ist zu gross das Ding. :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Der Knochen war ca 6 cm lang und 1.5cm dick, nicht spitzig, aber natürlich gekocht.
Oh Mann, ich sterbe hier wieder mal vor Angst.Hat jemand Erfahrung damit?
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon Tanja » 18.04.2014, 22:59

Hi Marie, wir hatten exakt die gleiche Aktion mit Cleo, nur das der Knochen ne kleine Spitze hatte. Wir haben die gleiche Anweisung bekommen und sollten nur drauf achten, dass die wirklich viel Sauerkraut frisst (eine kleine Dose hat sie komplett verschlungen). Hat alles super geklappt, habe nur einen kleinen Teil wiedergefunden im Output und auch der TA hat danach nochmal kontrolliert. Alles gut gegangen, die Magensäure wird mit echt vielem fertig so ein Knochen ist nicht so schlimme wie der fiese Milchdeckel! Kann deine Angst verstehen und würde ihn gut beobachten. Alles Gute für euch, Daumen und Pfoten sind gedrückt!
Liebe Grüße von Tanja mit Cleo
Benutzeravatar
Tanja
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 419
Bilder: 8
Registriert: 14.11.2012, 18:49
Wohnort: Würselen

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon Nivea86 » 18.04.2014, 23:12

Danke Tanja, du beruhigst mich gerade etwas. :romance-kisscheek: Ich frage mich zurzeit echt: Warum immer mein Hund? Diese Verfressenheit einfach krass beim Beagle. Ich wusste das ja, aber dass es so krass ist, hätte mir echt nicht er(alb-)träumt.
Habe ihm bereits eine viertel Dose gegeben, und gleich kriegt er nochmal ein Viertel davon. Mit Nassfutter gemischt frisst er es auch richtig gut und gerne.
Er ist sich Knochen halt nicht gewöhnt, ich hoffe aber, dass die Magensäure den Knochen trotzdem vernichtet. Werde ihn auf jeden Fall mit Argusaugen beobachten. Ich kenne ja die Anzeichen und Vorboten für einen Darmverschluss.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon manon » 19.04.2014, 00:26

Diesmal hast du den Vorteil, dass du ja weißt was passiert ist und kannst ihn beobachten, anders als bei dem Milchdeckel.
Das Sauerkraut bindet auf jeden Fall richtig gut und kann auch evtl. Verletzungen entgegenwirken hat mir der Tierarzt erzählt.
Ich drücke euch ganz doll die Daumen. :blume :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt Das wird schon gutgehen! :sup:

Luna hat auch schon oft Sauerkraut zu fressen bekommen.
Einmal hat sie unterwegs Reste eines gebratenes Hähnchens, die jemand achtlos weggeworfen hatte, gefunden und blitzschnell gefressen. So schnell kann man manchmal eben gar nicht sein. Da gab es dann auch Sauerkraut. :roll:
Das Schlimme ist, dass sie dann so gierig sind und es schnell heile runterschlucken, damit man es nicht noch wegnehmen kann. :buhu
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8340
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon GIBSBY » 19.04.2014, 09:54

... gibt´s denn schon was Neues ?
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13756
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon Nivea86 » 19.04.2014, 12:30

Also, es geht im soweit gut. Er ist quietschfidel, hungrig, er hat ein ganz normales, grosses Häufchen gelegt. Sauerkraut war noch nicht mit bei, ich nehme mal an, der "Knochen"-Gang würde/wird erst heute Nachmittag akut. Drückt die Daumen. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon stella65 » 19.04.2014, 22:16

Na, kommt das Sauerkraut schon wieder raus?

Mach dich nicht verrückt, solche Knochen können sie in 99% der Fälle gut verdauen. Ganz viele Hundehalter geben ihren Hunden die Grillknochen (auch wenn man das nicht soll) und den Hunden passiert überhaupt nix.

So schnell, wie unsere Beagle sowas inhalieren kann man gar nicht schauen .... ein Milchdeckel oder (oh Graus) ein Giftköder sind viel schlimmer......
LG Silke mit Emma und Dante
Bild
Benutzeravatar
stella65
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 343
Bilder: 11
Registriert: 06.04.2012, 21:05
Wohnort: Jesteburg

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon Nivea86 » 19.04.2014, 23:48

Also, das Sauerkraut ist draussen. Aber weit und breit kein Knochen :win: Ich hoffe das Ding ist verdaut.
Beagletier weiterhin gut gelaunt und fröhlich. :-)
Viele liebe Grüsse von Marie und Carl.

Bild
Benutzeravatar
Nivea86
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 720
Bilder: 68
Registriert: 06.07.2012, 14:57

Re: Knochen verschluckt!?!

Beitragvon stella65 » 20.04.2014, 20:08

Schön zu lesen, dass es Carl anscheinend gut geht :sup: :sup:

Unsere Beiden haben heute auch mit Inbrunst das Lammkarree angehimmelt ... nix is :bgdev
LG Silke mit Emma und Dante
Bild
Benutzeravatar
stella65
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 343
Bilder: 11
Registriert: 06.04.2012, 21:05
Wohnort: Jesteburg

Nächste

Zurück zu Ernährung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste