Welpenbarf

Da es sich hier um eine spezielle Form der Ernährung handelt, hat dieses Thema eine eigene Rubrik bekommen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: welpenbarf

Beitragvon Elma » 05.06.2009, 17:40

Ich fütter dem Hund doch keine gekochten Knochen - schon gar keine Geflügelknochen...um Gottes Willen!!! :shock:
Nönö, der bekommt als Geflügel nur Hähnchenbrust im Augenblick - :lol:
Auf Dauer wird das sicher auch nicht ganz kostengünstig, aber ich muss mir noch einen Metzger suchen, bei dem ich Hühnerhälse bekomme. Pansen und Blättermagen hab ich schon geklärt, aber Hühnerzeugs hat der Metzger nicht, da muss ich mich nochmal umtun.
...für den Hinweis auf gekochte Knochen, wäre ich dankbar gewesen, aber ich konnte das nicht rauslesen.
"Roh oder gar nicht" ich für mich als Anfänger einfach ein wenig straff...aber geht schon wieder... :-)

Danke, Gruß Elma
Benutzeravatar
Elma
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 487
Registriert: 31.05.2009, 01:00

Re: welpenbarf

Beitragvon renu » 05.06.2009, 18:00

Ich noch einmal, Du hattest auch gefragt wieviel füttere ich denn, hier habe ich mich im Welpenalter an 3 % des Körpergewichtes gehalten pro Tag und bin dann im Junghundealter auf 2 % runtergegangen, wobei man sehen muß wie sich der Hund entwickelt. Manche brauchen mehr andere muß man kürzen mit der Menge.

Ich kaufe Hähnchen und Putenfleisch beim Discounter fängt mit A... an. Was Du auch gut dort kaufen kannst ist Fisch, wird auch gern von den Hundis gefressen. Mein Metzger hat nur Rind, Pferd, und Lamm.

LG Renate und Basco :win:
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!
(Carl Zuckmayer)
renu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Registriert: 05.01.2007, 19:18
Wohnort: Hanau

Re: welpenbarf

Beitragvon Elma » 05.06.2009, 21:53

Danke Renate für die Hilfe...ich denke, wenn man mal damit angefangen hat, dann geht´s nach ´ner Weile auch gut von der Hand...Heut hab ich mich mal den Hüttenkäse mit Obst getraut, Napf war ausgeschleckt...*g
Man ist sich nur nicht sicher ob der Hund alles so verträgt, aber wenn man bedenkt was in anderem Futter enthalten sein könnte, dann kann´s ihm ja eigentlich nicht schaden...hoff ich... ;)

Gruß Elma
Benutzeravatar
Elma
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 487
Registriert: 31.05.2009, 01:00

Re: welpenbarf

Beitragvon renu » 05.06.2009, 22:45

Hallo Elma,
hier noch ein Link, der mir auch in manchen Fragen geholfen hat www.barfers.de

Gute Nacht Renate :win:
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!
(Carl Zuckmayer)
renu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Registriert: 05.01.2007, 19:18
Wohnort: Hanau

Re: welpenbarf

Beitragvon Piper » 06.06.2009, 00:19

hallo,

wenn du einen guten lieferanten für frisches fleisch und hälse usw brauchst, dann empfehle ich dir http://www.das-tierhotel.de. Das Fleisch kommt supi gefroren an und wird auch nicht übers wochenende verschickt, damit nix vergammelt :) Lieferung geht schnell und problemlos :)

piper haben wir auch erst später voll gebarft, aber seither ist sie fit und kerngesund :)

lg
rebecca
---------------------------
liebe grüße
piper & rebecca
Benutzeravatar
Piper
Senior
Senior
 
Beiträge: 117
Registriert: 07.07.2007, 22:55
Wohnort: Saarland

Re: welpenbarf

Beitragvon Elma » 06.06.2009, 18:03

Danke nochmal Renate und Danke Rebecca, da werd ich auf jedenfall mal bestellen, dann spar ich mir die Fahrerei zum Metzger.
Die Mengen sind für meinen Fussel, zwar noch etwas viel, aber ich hab ja ein Hackebeilchen... :D
Da gibt´s ja ganz exotische Sachen :lol:
Da wird er sich aber freuen...!!!

Grüße Elma
Benutzeravatar
Elma
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 487
Registriert: 31.05.2009, 01:00

Re: welpenbarf

Beitragvon Flixilotte » 07.06.2009, 09:29

Das ist mein favorisierter Lieferant. Die Beutel beinhalten Fleischbrocken, die man gut portionieren kann.

http://www.carnes-doggi.de
Bild

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber manches aus ihnen herausstreicheln.

(Astrid Lindgren)
Flixilotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2362
Bilder: 10
Registriert: 30.12.2008, 11:22
Wohnort: bei Duisburg

Re: welpenbarf

Beitragvon Elma » 07.06.2009, 16:28

Danke Flixilotte, das versuch ich auch mal.

LG Elma
Benutzeravatar
Elma
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 487
Registriert: 31.05.2009, 01:00

Barfen ab wann?

Beitragvon wunschpunsch89 » 23.07.2010, 14:17

Hallo zusammen,

ich hab mal wieder eine Frage.
Ich interessiere mich sehr für BARF und würde meinen kleinen Paul gerne barfen, sobald er sich eingelebt hat.
Ich bekomm ihn nächsten Freitag mit 12 Wochen.
Ab wann sollte ich mit Barfen anfangen?
Würd mich freuen wenn mir jemand dabei helfen könnte.

Lg Katha
Bild Bild
Nie wieder eine Leben ohne Beagle!!! http://paulderbeagle.jimdo.com/
wunschpunsch89
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 209
Bilder: 2
Registriert: 19.07.2010, 18:57
Wohnort: xzy

Re: Barfen ab wann?

Beitragvon danie » 23.07.2010, 14:35

danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Barfen ab wann?

Beitragvon wunschpunsch89 » 23.07.2010, 14:40

Ja den Beitrag hab ich gelesen.
Würd nun jetzt gern mal wissen wan ihr anfangen würdet!!!
Bild Bild
Nie wieder eine Leben ohne Beagle!!! http://paulderbeagle.jimdo.com/
wunschpunsch89
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 209
Bilder: 2
Registriert: 19.07.2010, 18:57
Wohnort: xzy

Re: Barfen ab wann?

Beitragvon danie » 23.07.2010, 14:48

Tja, das ist ja das seltsame am Barf: keiner weiß genau bescheid ;)

Aber wenn Du den Thread durchgelesen hast, dann hast Du doch sicher den Link hier auch gesehen?? :conf:
http://www.barfers.de/barf_welpen.html
Da steht nämlich schon so ziemlich alles drin. Da Barf das normale Hundefutter ersetzen soll, sollte man theoretisch gleich damit anfangen können. Aber wie gesagt, beim Thema Barf wird es wahrscheinlich schwer eine konkrete Antwort zu bekommen, die aussagt, was richtig oder falsch ist.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Barfen ab wann?

Beitragvon wunschpunsch89 » 23.07.2010, 14:49

ok....schlies den beitrag einfach....danke dir!!!
Bild Bild
Nie wieder eine Leben ohne Beagle!!! http://paulderbeagle.jimdo.com/
wunschpunsch89
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 209
Bilder: 2
Registriert: 19.07.2010, 18:57
Wohnort: xzy

Re: Barfen ab wann?

Beitragvon danie » 23.07.2010, 14:58

Ich wüßte nicht warum ich den schließen sollte.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Barfen ab wann?

Beitragvon wunschpunsch89 » 23.07.2010, 15:01

naja eigentlich hat sich meine frage ja schon geklärt.
sobald der kleine sich eingelebt hat werd ich anfangen ihn zubarfen, erst mal zum teil und dann evtl nur noch ganz barfen!!

Lg Katha
Bild Bild
Nie wieder eine Leben ohne Beagle!!! http://paulderbeagle.jimdo.com/
wunschpunsch89
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 209
Bilder: 2
Registriert: 19.07.2010, 18:57
Wohnort: xzy

VorherigeNächste

Zurück zu Barf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast