Fleischfreie Tage

Da es sich hier um eine spezielle Form der Ernährung handelt, hat dieses Thema eine eigene Rubrik bekommen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Fleischfreie Tage

Beitragvon albrecht71 » 19.09.2010, 19:59

Hallo zusammen,

warum fleischfreie Tage?
Was gebt Ihr an fleischfreien Tagen?

Gruß, Michael und Pauline(, die von Fastentagen gar nix hält... :bindagegen )
Benutzeravatar
albrecht71
Junior
Junior
 
Beiträge: 61
Registriert: 10.03.2009, 21:11
Wohnort: 76857 Eußerthal

Re: Fleischfreie Tage

Beitragvon danie » 19.09.2010, 20:32

albrecht71 hat geschrieben:warum fleischfreie Tage?

Frag ich mich auch.
Es liegt auf der Hand, dass das Leber und Nieren entlasten kann, was aber bei einem normal gesunden Hund sicher nicht zwingend notwendig ist.

albrecht71 hat geschrieben:Was gebt Ihr an fleischfreien Tagen?

Das würde ich auch gerne wissen, weil mein Hund würde spätestens mittags Säure spucken weil er wegen leerem Magen übersäuert.
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Fleischfreie Tage

Beitragvon kleenestef » 19.09.2010, 21:00

Ich habe es eingeführt, dass es immer am Sonntag nur Obst und Gemüse gibt.
Da ich ihn nicht komplett fasten lasten kann, da er mir sonst Magensäure speit, hab ich einen fleisch freien Tag eingebaut.

Hier ein schöner Link dazu: http://www.hundefutter-ratgeber.de/barf/fleischfreie-tage-sind-wichtiger-als-fasten/
Bild
Benutzeravatar
kleenestef
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 153
Registriert: 16.01.2008, 13:48
Wohnort: Haslach

Re: Fleischfreie Tage

Beitragvon albrecht71 » 20.09.2010, 21:57

gibst Du was Sättigendes (bzw. was sättigen soll ;) ) wie Reis oder Kartoffeln dazu?
Reines Gemüse wäre ja praktisch wie Fasten.
Benutzeravatar
albrecht71
Junior
Junior
 
Beiträge: 61
Registriert: 10.03.2009, 21:11
Wohnort: 76857 Eußerthal

Re: Fleischfreie Tage

Beitragvon kleenestef » 21.09.2010, 11:27

Ja, ich gebe am Fleischfreien Tag zu dem Obst uns Gemüse immer noch Beilage dazu. Wie Reis, Nudeln, Kartoffeln...
Bild
Benutzeravatar
kleenestef
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 153
Registriert: 16.01.2008, 13:48
Wohnort: Haslach

Re: Fleischfreie Tage

Beitragvon Tourbeagle » 21.09.2010, 17:32

Hallo,

hab mir den Fleischfreien Tag wieder abgewöhn :-) Ne hab ich am Anfang auch gemacht, da gab es nur Obst, Gemüse, Kartoffeln und Reis. Da Freddy dann aber auch spätestens Mittags Galle spuckte oder Kuh war, lass ich den jetzt weg.
Liebe Grüße Freddy und Susanne
Bild
http://www.beaglefreddy.hunde-homepage.com
Benutzeravatar
Tourbeagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1197
Bilder: 21
Registriert: 30.03.2008, 20:40
Wohnort: Weinstadt/<Großheppach

Re: Fleischfreie Tage

Beitragvon albrecht71 » 21.09.2010, 21:35

ich gebe immer viel Gemüse. Ab und zu lasse ich abends mal das Fleisch weg und gebe dafür Reis oder Kartoffeln. Werde das wohl so beibehalten. Obst bekommt sie jeden Tag ein bisschen. Bei uns gibt es jeden Tag Müsli (frisches, kleingeschnittenes Obst, d.h. alles, was es so gibt zzgl. Beerenmischung aus der TK, grobe Haferflocken mit naturtrübem Apfelsaft, damit es nicht so trocken ist). Davon bekommt sie jeden Tag ein bisschen.
Benutzeravatar
albrecht71
Junior
Junior
 
Beiträge: 61
Registriert: 10.03.2009, 21:11
Wohnort: 76857 Eußerthal

Re: Fleischfreie Tage

Beitragvon GIBSBY » 27.02.2012, 23:18

Fleischfreie Tage gibt´s bei uns eigentlich auch nur noch, wenn ich vergessen habe was zum auftauen rauszutun und dann noch
zudem kein Thunfisch oder so im Hause ist .... aber das passiert mittlerweile wirklich sehr, sehr selten !!
*schonallesinfleischundblutübergegangenistnixmehrvergessaufzutauen* :hel:
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13747
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Fleischfreie Tage

Beitragvon albrecht71 » 27.02.2012, 23:59

Samstags ist bei uns fleischfrei. Da gibts Gemüse- und Obstpampe meistens mit Quark und ein bisschen Öl drauf. Zur Verzierung ein paar Haferflocken.
Da sind inzwischen aber auch die einzigen Kohlehydrate, die Paulinchen bekommt.
Das klappt inzwischen sehr gut.

Pauline ist seit etwas über einem Vierteljahr kastriert und seitdem wirklich fit und wieder voll da. Mit dieser Ernährung musste ich die Mengen kaum reduzieren, allerdings bewegt sie sich jetzt auch wieder mehr.

Seit letztem Jahr wissen wir auch, dass sie eine Hausstaubmilben- und Futtermilbenallergie hat. Also gibts nur Frisches :bindafuer

LG Michael
Benutzeravatar
albrecht71
Junior
Junior
 
Beiträge: 61
Registriert: 10.03.2009, 21:11
Wohnort: 76857 Eußerthal


Zurück zu Barf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast