Fastentag

Da es sich hier um eine spezielle Form der Ernährung handelt, hat dieses Thema eine eigene Rubrik bekommen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Fastentag

Beitragvon Ronja » 01.09.2005, 08:27

Hallo Barfer! :win:

Mich würde interessieren, ob Ihr einen Fastentag macht und wenn ja warum. Bin jetzt öfter im Internet drauf gestoßen, mir ist aber nicht so ganz klar, warum man das machen sollte?!?? :gruebel

Gruß Ronja & Milo
Ronja
 

Beitragvon wonnie » 01.09.2005, 10:35

Hallo Ronja,
man sollte beim barfen einen fleischlosen ODER einen Fastentag, oder beides ;) pro 1-2 Wochen einlegen.
Ist wohl hilfreich um Leber und Niere etwas zu entlasten, genaues weiss ich aber nicht. Jutta kann bestimmt mehr dazu sagen.

Da Leon eh freiwillig ab und an fastet, hab ich mir da noch keine grossen Gedanken drüber gemacht. Ich denk wenn ich ihm ne fleischlose Mahlzeit hinstell, fastet er eh freiwillig :mrgreen: wär mal nen Versuch wert, aber bei dem Spargel?! :roll:
wonnie
 

Beitragvon jutta » 01.09.2005, 11:23

Hi Ronja,

ich mache keinen Fastentag, da es meiner Meinung nach nicht zwingend notwendig ist.
Unsere Hunde bekommen täglich eine bestimmte Menge an Futter, sie schlagen sich also nicht den Magen randlos voll. In der Natur sieht das anders aus. Hat das Tier eine Beute frisst es sich voll, bis zum geht-nicht-mehr. Dann dient der Magen sozusagen als Vorratskammer und der Darm zieht sich erst weider Nahrung aus dem Magen wenn er Platz hat. Somit legen diese Tiere automatisch Fastentage ein, ausserdem machen sie sicherlich nicht jeden Tag Beute.
Manche Halter machen einen fleischlosen Tag, dann füttern sie Obst, Gemüse, Getreide (in Form von Hirsebrei), Milchprodukte.
Es kommt immer auf den Hund an, wie er es verträgt und ob es figurmäßig angebracht ist.
jutta
 

Beitragvon Ronja » 01.09.2005, 11:29

wonnie hat geschrieben:Da Leon eh freiwillig ab und an fastet, hab ich mir da noch keine grossen Gedanken drüber gemacht. Ich denk wenn ich ihm ne fleischlose Mahlzeit hinstell, fastet er eh freiwillig :mrgreen: wär mal nen Versuch wert, aber bei dem Spargel?! :roll:


Hallo Yvonne, :win:

so dachte ich auch immer, aber Milo hat mich letzte Woche eines Besseren belehrt....

...freitags gibt's Fisch, der war aber noch net ganz aufgetaut und ich mußte mit etwas kochendem Wasser nachhelfen. Das hat Milo aber zu lange gedauert und er hat in der Küche rumgekaspert. Die Gemüsepampe war schon im Napf und ich hab's ihm dann so hingestellt, weil ich auch dachte 'Frißt der eh net!'. Von wegen, der Napf war leer, bevor der Fisch fertig war!!! :shock:

Gruß Ronja, die dann mal auf Jutta's Kommentar wartet ;) - o.k., Jutta war schneller! :mrgreen:
Ronja
 

Beitragvon wonnie » 01.09.2005, 12:29

@Jutta :win:
Machst Du fleischlose Tage?

@Ronja
*hihi* da würd ich auch so :shock: gucken :mrgreen:
wonnie
 

Beitragvon jutta » 01.09.2005, 13:08

wonnie hat geschrieben:@Jutta :win:
Machst Du fleischlose Tage?



Hi Yvonne,

selten, sehr selten :roll:
jutta
 

Re: Fastentag

Beitragvon Laura1212 » 28.03.2013, 14:45

Ich hab bei Nala vor auch ab dem 6. Monat einen halben und ab dem 10. Monat einen ganzen Fastentag einzulegen, was meint ihr dazu? in Swanie Simons Buch Barf für Welpen und trächtige Hündinnen steht das so, habe sie dazu auch extra nochmal gefragt, sie meinte auch das es besser sei wenn ich einen einlege, dass entlastet die Nieren und meistens leiden die Herrechen mehr drunter als die Hunde. ich wollte erst einen Fleischfreien Tag einlegen, aber Obst und Gemüse frisst sie schon mit Fleisch sehr mühsam, ohne Fleisch würde sie es gar net fressen.
Laura1212
 


Zurück zu Barf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste