Welcher Knochen

Da es sich hier um eine spezielle Form der Ernährung handelt, hat dieses Thema eine eigene Rubrik bekommen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beitragvon BeagleSnoopy » 15.12.2005, 23:32

Bild

So kann es aussehen, wenn der Markknochen über den Kiefer rutscht. Auf dem Foto sieht man im übrigen den Hund von oben genannter Beatrix Granitzki!

Zu der Sache mit dem Spielzeug: klar ist das schon passiert, aber auch da kann man vorbeugen! Abgesehen davon, dass Snoopy kein so ein Spielzeuggeier ist, gibt es bei uns auch kein so kleines Spielzeug, das verschluckt werden könnte..... diese Knoten-Taue gibt es nur unter Aufsicht, weil ich weiß, dass er sonst irgendwann aus Langeweile die Fäden rauszieht und schluckt, und das auch nicht ungefährlich sein soll, wenn der Hund dann so ein Garn-Knäul im Magen hat. Und bei Büffelhautknochen bzw. Rinderkopfhaut weiß ich, wie MEIN Hund das frisst und kann das Risiko abschätzen - Büffelhautknochen sind kein Problem, ein Stück Rinderkopfhaut durfte ich ihm schon mal aus dem Rachen ziehen, deshalb gibt es die nur unter Aufsicht....

Und an "Philldu" zu der Frage mit dem Rohfüttern: WAS soll ich da meine TÄ fragen??? Was willst du mir damit sagen? Was erwartest du denn als Antwort? Dass sie sagt, bloß nicht und mir im gleichen Atemzug das Futter anpreist, von dem sie gesponsert wird (Hill's Science oder wie das Zeug heißt?). Wird sie nicht machen. Weil sie akzeptiert, dass man sich informiert und weil sie auch andere Meinungen duldet... Abgesehen davon: auch TÄ sind nur Menschen (und ich kenne viele, die Tiermedizin studieren und somit später auch mal TÄ sein werden), die von anderen Menschen in Vorlesungen etwas "gelernt" haben. Was jeder draus macht, ist wieder eine andere Sache. Ich sag nur, das leidige Thema impfen! Weißt du, was die Studenten da lernen? Dass es viel seltener sein müsste. Und weißt du, was dann einige von ihnen sagen? Naja, wenn ich später mal ne Praxis hab, die nicht gut läuft, werde ich auch jedes Jahr die große Imfpung machen und reine Wohnungskatzen komplett durchimpfen. Meinst du, dass so ein Tierarzt einem zu Rohfütterung raten würde? Wenn er Kohle dafür bekommt, dass er Hill's oder Eukanuba und Konsorten "empfiehlt"? Wohl kaum. Und brauche ich einen (geldgeilen) TA der mir sonstwas erzählt, nur damit seine Kasse stimmt? Auch nicht....... Ich denke, wir müssen hier jetzt nicht pro und contra BARF diskutieren, dazu gibt es bestimmt schon genug Threads. Aber eins kann ich noch sagen: frag 10 TÄ und du bekommst 10 unterschiedliche Meinungen! Die Erfahrung habe ich gemacht!!!
Liebe Grüße - Katharina & Snoopy Bild
Einen Hund hat man nicht, man LEBT ihn!
Meine Beiträge unterliegen dem Copyright
Benutzeravatar
BeagleSnoopy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 306
Registriert: 26.09.2005, 21:13
Wohnort: München

Beitragvon Sini » 16.12.2005, 07:57

Hi Julchen,

vielen Dank für die Links. Werde sie mir mal anschauen und zum Schanzenviertel fahren. Das ist von uns ja nicht weit.

Schönes Wochenende Euch allen :-)
Sini
 

Beitragvon Julchen » 17.12.2005, 13:20

@Sini:
Schau besser vorher auf deren Website wann die aufhaben. Deren Öffnungszeiten sind sehr beschränkt.
Julchen :win:
Benutzeravatar
Julchen
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 598
Registriert: 21.04.2004, 19:41
Wohnort: Nordheide

Vorherige

Zurück zu Barf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste