Barfen

Da es sich hier um eine spezielle Form der Ernährung handelt, hat dieses Thema eine eigene Rubrik bekommen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Barfen

Beitragvon grauwi » 02.02.2006, 11:55

hallo,
möchte euch mal fragen, ob man auch teilweise rohes Fleisch füttern kann, vielleicht als hauptmahlzeit mit Reis oder so und dann nur Trofu. Ich habe das Gefühl, das Luca überhaupt nicht satt wird. Sie jammert nach jeder Mahlzeit noch eine Stunde hinterher. Bin mittlerweile auf der Umstellung von Welpenfutter auf adult. Wir möchte auch gerne zwischen das Trockenfutter Flocken mischen, geht das? Wir füttern im Moment Animonda Welpenfutter und Premium Futter von Aldi. Ich muss sagen, wir wollten es mal austesten und es klappt. Luca hat keine Schuppen mehr und es schmeckt ihm, auch als Leckerli. Wieso sollte ich es dann nicht nehmen, habe auch sehr positive Nachrichten gelesen. Vielleicht kann mir einer weiterhelfen. Würde Luca gerne rohes Fleisch als Hauptmahlzeit geben. :?: :?

:win:
grauwi
 

Re: Barfen

Beitragvon Shelly » 02.02.2006, 15:39

Hallo Uli!

Schau mal unter www.naturaldogfood.de nach, da findest du einige Informationen über Frischleisch!


lg diana
Shelly ist 21/2 Jahr und vor ihr hatte ich auch schonmal einen hund (Mischling wurde 13Jahre) nach 5 Jahren hab ich zum erstenmal einen Labor-Beagle aufgenommen.
Shelly
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 20
Registriert: 25.01.2006, 21:19
Wohnort: Nähe Siegen (Oberasdorf)

Beitragvon BeagleSnoopy » 02.02.2006, 18:05

Hallo Uli...

Wie oft und wieviel Futter bekommt Luca denn im Moment?

Die Sache mit dem rohen Fleisch ist folgende: rohes Fleisch wird wesentlich schneller verdaut, als Trockenfutter. Deshalb sollte man beides auf keinen Fall zusammen füttern und auch wenn man es am gleichen Tag füttert, sollte genug Zeit dazwischen liegen, so dass das Trockenfutter wirklich schon "weg" ist, wenn das rohe Fleisch nachkommt...
Ich wollte eigentlich auch Teil-BARFen, aber genau aus dem Grund funktioniert es nicht. Ich habe es ausprobiert, aber wenn Snoopy am gleichen Tag Trockenfutter und Roh-Futter bekommt, zerlegts seine Verdauung total... der kriegt einen dicken aufgeblähten Bauch, furchtbare Blähungen und musste sich auch fast jedes Mal übergeben. Daher mache ich es jetzt so, dass er unter der Woche Trockenfutter bekommt, am Wochenende (Freitag, Samstag, Sonntag) BARF. Ich kann nicht ganz auf BARF umsteigen, weil ich unter der Woche im Englischen Garten ohne Leine mit ihm spazieren gehe und er sich dabei sein Futter erarbeiten muss... und rohes Hühnchen und ähnliches mit mir rumschleppen, da bin ich ehrlichgesagt nicht sonderlich scharf drauf. Am Wochenende sind wir "zu hause", wo ich ihn eh nirgends frei laufen lassen kann, ergo auch keine Leckerchen brauche und da wird er eben geBARFt.

Warum das Aldi-Futter trotz des guten Urteils bei Stiftung Ökotest nicht gut ist, wurde hier auch schon mal beschrieben... der Thread ist von "Wonnie" und heißt so ähnlich wie "Aldi-Futter und Wasser rationieren"...... müsste auch in dieser Rubrik hier stehen.
Liebe Grüße - Katharina & Snoopy Bild
Einen Hund hat man nicht, man LEBT ihn!
Meine Beiträge unterliegen dem Copyright
Benutzeravatar
BeagleSnoopy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 306
Registriert: 26.09.2005, 21:13
Wohnort: München


Zurück zu Barf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste