Sind die Kokons am Buchsbaum giftig für meinen Hund?

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Sind die Kokons am Buchsbaum giftig für meinen Hund?

Beitragvon beaglefan93 » 06.02.2019, 15:00

Hey ihr Lieben!
Als ich gestern noch eine Runde durch meinen kleinen Garten gegangen bin, ist mir was ekelhaftes aufgefallen. Da hängen ganz viele komische Kokons in meiner Buchsbaumhecke. Zuerst dachte ich die Blätter wären verfault, aber dann habe ich gesehen, dass die Kokons an Spinnweben hängen!! Wie eklig ist das denn!?
Entwickeln sich da Spinnen in meinem Buchsbaum?? Mein Beagle ist auch noch so neugierig, dass er gleich reingeschnuppert hat, weil ich dort gestanden bin. Er ist noch ziemlich jung und unerfahren, drum habe ich Angst, dass er die Kokons essen könnte.
Weiß vielleicht jemand, was das sein könnte und ob das giftig ist??
beaglefan93
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2018, 11:58

Re: Sind die Kokons am Buchsbaum giftig für meinen Hund?

Beitragvon Steffen64 » 06.02.2019, 15:15

Das ist der Buchsbaumzünsler. Der zerstört dir den Baum in Kürze. Hilft nur chemische Industrie. Aber Vorsicht wegen dem Hundl.

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 659
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Sind die Kokons am Buchsbaum giftig für meinen Hund?

Beitragvon joboto2 » 06.02.2019, 15:44

Oh mein Gott, du musst vorsichtig sein! So wie sich das anhört, sind das wie Steffen64 schreibt, die Kokons des Buchsbaumzünslers! Das ist wirklich sehr ekelhaft. Wenn die Temperatur dann ansteigt, werden die Raupen schlüpfen und deinen Buchsbaum vertilgen.
Letztes Jahr haben wir das auf Malle mitbekommen. Unser Hund war auch mit dabei und war natürlich fasziniert von den Raupen. Er hat daran geschnuppert und kurz darauf hatte er richtig starken Speichelfluss und sein Zahnfleisch ist angeschwollen. Der Tierarzt hat uns dann gesagt, dass die Haare dieser Raupen Gift enthalten, das allergische Reaktionen auslöst. Zum Glück haben wir bald einen Arzt gefunden, das hätte schlimm ausgehen können.
Benutzeravatar
joboto2
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2018, 11:50

Re: Sind die Kokons am Buchsbaum giftig für meinen Hund?

Beitragvon alexius » 06.02.2019, 18:33

Servus, dein armer Hund!
ich wusste nicht, dass die Raupen so gefährlich sein können. Sie sehen doch ganz flauschig aus, wie typische Raupen eben. Ich hab sie schon mal im Sommer in der Stadt gesehen. Sie fressen sich scheinbar durch den ganzen Buchsbaum und ernähren sich von den Blättern, sodass nur noch ein Gerüst zurückbleibt. Ich glaub die städtischen Gärtner mussten dann die gesamte Hecke abschneiden. Meine Oma hat sich mal die Mühe gemacht, alle Raupen von ihrem Buchsbaum runterzusammeln. Die hat wohl auch mehr Zeit...
Benutzeravatar
alexius
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.05.2018, 13:57

Re: Sind die Kokons am Buchsbaum giftig für meinen Hund?

Beitragvon beaglefan93 » 07.02.2019, 10:40

Oje, das ist ja schlimm!
Ich hoffe, eurem Hund geht es schon wieder gut? Wie habt ihr die Reaktion behandelt? Das muss ja ein eher unschöner Urlaub gewesen sein. Zum Glück gibt es auf Mallorca einige deutschsprachige Ärzte.
Jetzt habe ich umso mehr Angst, was passiert, wenn die Raupen schlüpfen. Ich bin aber mal froh, dass es keine Spinneninvasion gibt, gegen die habe ich eine Phobie. Die wären dann sicher alle ins Haus gekommen!
Aber gibt es wirklich nichts anderes das ich tun kann, um diese Invasion aufzuhalten? Ich möchte den Buchs ungern abschneiden, der macht einen guten Windschatten rund um unsere Terrasse.
beaglefan93
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 13
Registriert: 01.06.2018, 11:58

Re: Sind die Kokons am Buchsbaum giftig für meinen Hund?

Beitragvon Steffen64 » 07.02.2019, 11:04

...gibt leider keine wirksame Alternative.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 659
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Sind die Kokons am Buchsbaum giftig für meinen Hund?

Beitragvon joboto2 » 07.02.2019, 17:13

Hi,

ja zum Glück hat unser Phobsi alles gut überstanden. Wir waren so erschrocken, als er plötzlich Schmerzen hatte und ganz rotes geschwollenes Zahnfleisch! Malle ist da wirklich ein großer Vorteil. Nach zehn Mal Urlaub dort kann und brauche ich immer noch kein Wort Spanisch.

Ich hab jetzt ein wenig recherchiert, weil ich mir dachte, dass das Zurückschneiden doch nicht die letzte Lösung sein kann. Und siehe da, ich hab was für dich gefunden: https://www.pflanzenheld.de/magazin/buchsbaumzunsler-so-retten-sie-ihren-buchsbaum/

Da steht, dass man die befallenen Pflanzen wirklich zurückschneiden sollte und das Schnittgut luftdicht verpackt entsorgen soll. Es gibt aber auch ein Insektizid, das gegen den Buchsbaumzünsler wirkt, Bacillus thuringensis. Dafür solltest du dich aber am besten im Gärtnereibedarf beraten lassen.
Benutzeravatar
joboto2
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2018, 11:50


Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast