haufiges schütteln

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

haufiges schütteln

Beitragvon Miriam8585 » 27.12.2008, 20:00

Hallo,
ich hätte da mal eine Frage und zwar verliert Eddie seit ca 1 woche sehr viele Haare und schüttelt sich sehr oft und kratzt sich auch, er schüttelt sich sogar beim spazieren gehen!! habe auch schon nach Flöhen geschaut und nichts gefunden zum Glück! Kann es eventuell auch am Futter liegen habe nämlich von select gold auf Mera Dog Junior umgestellt über Antworten währe ich sehr dankbar
Miriam8585
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.08.2008, 17:12

Beitragvon blossi » 28.12.2008, 00:12

Habt ihr mal die Ohren kontrolliert?
Juckende Ohren durch eine Entzündung oder Milben führen zu häufigem Ohren schütteln. ;)
liebe Grüße
Carola und Dusty

Bild
Benutzeravatar
blossi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3877
Registriert: 19.07.2006, 19:56
Wohnort: Landkreis Roth

Beitragvon Gina45 » 28.12.2008, 01:34

blossi hat es ja schon geschrieben,ich würde auch auf alle Fälle nach den Ohren schauen lassen.
Wenn meine Beiden sich häufig schütteln hatte es bisher immer mit den Ohren zu tun.
LG Regina mit
Bild
By Sides
Benutzeravatar
Gina45
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1190
Registriert: 18.04.2008, 23:18
Wohnort: Mannheim

Re: haufiges schütteln

Beitragvon billy » 28.12.2008, 10:38

Miriam8585 hat geschrieben:Hallo,
habe auch schon nach Flöhen geschaut und nichts gefunden zum Glück!

Hast du nur nach Flöhe oder auch nach Flohkot geschaut? Die Flöhe befinden sich nur zum saugen auf dem Tier, ansonsten im Umfeld. Deshalb ist der wichtigste Gradmesser ein eventuell vorhandener Flohkot. Das sind kleine dunkle Krümel, die sich in Verbindung mit Wasser rot verfärben.

Es könnten neben Parasiten so viele organische Auslöser sein, dass sie letztendlich nur ein TA abklären kann.

Sollte es vom Futter kommen, liegt eine Futtermittelallergie vor. Auch diese muss dann in Zusammenarbeit mit dem TA abgeklärt werden.

Natürlich könnte es von den Ohren kommen aber dann bleibt immer noch der Haarausfall.

LG :win:
Benutzeravatar
billy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1364
Registriert: 05.02.2007, 15:48

Beitragvon danie » 28.12.2008, 11:40

Warum und wann hast Du auf Mera Dog umgestellt?
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Beitragvon Miriam8585 » 28.12.2008, 15:23

danke für die vielen antworten werde gleich mal Montag zum TA gehen und das abklären
Miriam8585
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.08.2008, 17:12

Beitragvon danie » 28.12.2008, 16:46

danie hat geschrieben:Warum und wann hast Du auf Mera Dog umgestellt?

Schade, dass ich keine Antwort drauf bekommen habe.
Man könnte meinen, Du hast gar nicht alles gelesen...
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Beitragvon Miriam8585 » 28.12.2008, 19:48

oh Sorry! habe vor gut 2 wochen auf Mera Dog Junior umgestellt, habe von einer Bekannten ein Beutelchen zur Probe bekommen und Eddie hat es sehr gut geschmeckt und außerdem finde ich dieses Trockenfutter qualitativ besser als dieses Select Gold
Miriam8585
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.08.2008, 17:12

Angewohnheit oder Krankheit??

Beitragvon aylili » 29.10.2015, 14:54

*edit by GIBSBY: BildThema zusammengeführt Bild
evtl. geben Dir die vorherigen Beiträge ja jetzt auch schon Aufschluss zu der Frage !! ;)
---->> CLICK: Hier geht es zu Fragen und Antworten zum Thema Suchfunktion
Sollte es dennoch Probleme mit der Suchfunktion geben, meldet euch bitte bei den MODs. Vielen Dank !!


Hallo an alle,

ich hab mal ne Frage...mir fällt immer wieder ein seltsames und häufiges schütteln der Ohren bei Max auf.
(Sicher gibt es hierzu schon irgendwo ein Thema, aber leider kommt das Wort "Ohren" in wohl jedem 10ten Beitrag vor. Dabei den richtigen zu finden ist sehr schwer)
Vor allem fällt mir dieses Schütteln auf, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, am meisten jedoch in der Mittagspause. Das ganze läuft so ab:
Ich schließe die Haustür auf, :win: Max liegt normalerweise auf seinem Kissen und wedelt (beim liegen) mit dem Schwanz.
Wenn er dann aufsteht schüttelt er immer ganz arg den Kopf, besonders eben die Ohren und auch sehr lange.
Allerdings sind seine Ohren top sauber, auch wenn ich sie nicht oft sauber mache. Aber die hält er offenbar schon so sauber, dass ich da auch nicht viel machen muss.
Auch der Tierarzt lobt immer seine Ohren, auch wenn ich an denen schon 4 Wochen nichts mehr gemacht habe.
Ich habe immer Angst er hat was an den Ohren, aber es ist halt am häufigsten nach dem aufstehen.
Manchmal kratzt er auch ganz arg, wenn das viele schütteln nichts bringt.

Kennt ihr das von euren Beagles auch :conf: ???

Danke vorab für eure Hilfe !!!
aylili
Senior
Senior
 
Beiträge: 141
Registriert: 18.05.2015, 15:21

Re: Angewohnheit oder Krankheit??

Beitragvon Wilde Hilde » 29.10.2015, 16:55

Meine Letty schüttelt auch häufig ihren Kopf nach dem Aufstehen. Bei ihr sind die Ohren sauber, allerdings hat sie Haare im Ohr, vielleicht liegen die manchmal komisch und müssen zurecht geschüttelt werden?!
Wenn ihr beim Tierarzt wart und nichts festgestellt wurde, würde ich mir um die Ohren keine Sorgen machen. Ob etwas anderes gesundheitliches dahinter steckt, kann ich natürlich auch nicht sagen.
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 969
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Angewohnheit oder Krankheit??

Beitragvon Lasse » 29.10.2015, 17:08

Huhu,

also Lasse ist auch ein großer Schüttler vor dem Herrn. Das war er schon als Welpe und wir putzen seine Ohren immer. Auch sonst fehlt ihm nichts. Er schüttelt sich oftmals von vorn bis hinten durch, also erst Kopf und dann wellenartig über den Rücken bis zum Hintern, das sieht voll cool aus. :lol:
Meist macht er es nach dem Aufstehen, außerdem grundsätzlich, wenn wir vom Gassigehen in den Hausflur zurückkommen, manchmal auch einfach so. Ich hab mal von einer Hundetrainerin gehört, dass Schütteln eine Methode ist, um Stress abzuschütteln (im wahrsten Sinne des Wortes) und würde das bedingt bestätigen, denn Lasse hat sich auch auf dem Hundeplatz sehr viel geschüttelt. Da dachte ich auch, dass gerade viel auf ihn einströmt und er das irgendwie, nun ja, wegschüttelt, so wie manche Menschen hibbelig werden und dann mit den Beinen wippen oder so. Aber nach dem Aufstehen hat er ja wohl keinen Stress. Daher halte ich es im häuslichen Umfeld eher für eine Angewohnheit. Sorgen mache ich mir deswegen aber eigentlich nicht.
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Angewohnheit oder Krankheit??

Beitragvon Henny » 29.10.2015, 18:51

Wenn mein Poldy seinen Korb verlässt, wird sich ersteinmal gestreckt und dann schüttelt er sich auch.Oft sind seine Ohren dann heftig in Bewegung.








Gruß
Henny mit Poldy
Es gibt nichts Gutes außer man tut es!
Benutzeravatar
Henny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 7795
Bilder: 1
Registriert: 15.08.2007, 20:11
Wohnort: West - NRW

Re: haufiges schütteln

Beitragvon Steffen64 » 20.05.2016, 12:26

Hallo zusammen,

das ist bei unserem Hund auch so. Während des Gassigehens schüttelt sie sich von hinten bis vorne durch, dass einem schwindlig wird. Und das mehrmals , sowohl im Wald als auch zu Hause. Ich war immer der Meinung, das diene zur Fellreinigung oder zum Abwurf von losen Haaren.

Jetzt macht ihr mich ein bissel unsicher mit Ohren, Flöhen und deren Kot. Wir machen die Ohren jeden Tag mit Kleenex sauber, nach Anleitung vom TA.

Von Flöhen und deren Hinterlassenschaften haben wir noch nix bemerkt.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 437
Registriert: 09.03.2016, 19:12


Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste