Cushing Syndrom

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon teiny » 31.01.2011, 13:14

Hallo,

der Hund meiner Freundin hatte Cushing. In der Nebenniere werden nicht mehr die richtigen oder keine Hormone gebildet. Es kann auch sein, dass dort ein Tumor sitzt und dadurch der Hormonspiegel gestört ist.

Über diese Krankheit kennen sich sehr wenig Tierärzte aus und die Krankheit wird entweder nicht erkannt, zu spät oder falsch behandelt. Meine Freundin hatte sich an diese Seite gewandt: http://cushinghunde.de/.

Sie hat alles versucht, leider ist ihr Hund immer weniger geworden, der Stoffwechsel war durcheinander usw.
Leider hatte sie den Kampf verloren.

LG

Edith, Chris und Janett
Bild
Benutzeravatar
teiny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 234
Registriert: 26.11.2007, 13:35
Wohnort: Würzburg

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon michsy » 31.01.2011, 18:09

Hallo Edith

Bei Bella ist es genau andersherum, sie frißt seit dem wesendlich mehr (eigntlich alle) und vorallem war sie vorher ne richtige Mäkelliese.
Na ja mir ging es um dieses chinesische Medikament, weil das vom TA verordnete Vetorvl 30mg böse Nebenwirkungen hat, aber das ist wohl noch nicht bekannt genug das es schon Erfahrungen im Forum geben könnte. :win:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon teiny » 31.01.2011, 19:06

Hallo Michael,

das mit dem weniger meinte ich nicht, dass er nichts frass, sondern dass er das Futter nicht mehr verwerten konnte und daher nichts mehr ansetzen konnte, sondern wie man so schöne bei uns sagt "wird immer weniger", der Gesundheitszustand wurde immer schlechter usw.

LG

Edith, Chris und Janett
Bild
Benutzeravatar
teiny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 234
Registriert: 26.11.2007, 13:35
Wohnort: Würzburg

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon michsy » 31.01.2011, 19:13

aso. Dann hatte ich das falsch interpretiert. Ne also bis jetzt ist sie figürlich völlig normal für ne Dackeldame. :sup:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon EhrSan » 01.02.2011, 12:38

Wir haben mit Jule im Moment auch Sorgen :-(
Sie säuft abnormal viel, hatte letzte Woche Wasser in den Organen, auch Lunge.
Im Moment ist Blut weg ins Labor. Im Raum stehen auch Cushing oder Addison. Ich hoffe, dass weder das eine noch das andre zutrifft
LG
Sandra mit dem Beaglewahnsinn
Bild Bild
Benutzeravatar
EhrSan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1453
Bilder: 34
Registriert: 13.02.2007, 15:27
Wohnort: 66424 Homburg

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon sabinemh » 01.02.2011, 12:42

Ohje, das arme Mäuschen! :blume
Ich hoffe mit dir, dass es was harmloseres ist!
Liebe Grüße von Sabine mit den Ex-Laborbeagles
Bild Bild
Benutzeravatar
sabinemh
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 6140
Bilder: 8
Registriert: 23.05.2007, 12:34
Wohnort: NRW

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon michsy » 01.02.2011, 12:44

Hallo Sandra

dann drücken wir mal ganz dolle Daumen und Pfoten das die Werte nüscht davon bestätigen und es Jule bald wieder richtig gut geht :win:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon Otto » 13.02.2011, 21:22

teiny hat geschrieben:Hallo,

der Hund meiner Freundin hatte Cushing. In der Nebenniere werden nicht mehr die richtigen oder keine Hormone gebildet. Es kann auch sein, dass dort ein Tumor sitzt und dadurch der Hormonspiegel gestört ist.

Über diese Krankheit kennen sich sehr wenig Tierärzte aus und die Krankheit wird entweder nicht erkannt, zu spät oder falsch behandelt. Meine Freundin hatte sich an diese Seite gewandt: http://cushinghunde.de/.

Sie hat alles versucht, leider ist ihr Hund immer weniger geworden, der Stoffwechsel war durcheinander usw.
Leider hatte sie den Kampf verloren.

LG

Edith, Chris und Janett


Dann war es wohl kein Cushing Syndrom, sondern Addison.
Bei unserem Otto wurde im November Addison diagnostiziert.
Davor fing alles an mit ständigem Umfallen, nichts mehr fressen, apatisch sein, Muskelzittern, starker Gewichtsverlußt.

Jetzt ist er mit den Medikamenten gut eingestellt und kommt gut klar.
Er frißt besser als früher (wo er eher mäkelig war), ist wieder mobil und spielt auch wieder mit Kumpels.

LG
Sabine und Otto
Otto
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2011, 21:03
Wohnort: Gera

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon sabinemh » 13.02.2011, 21:27

Wie geht es Jule denn jetzt, Sandra? :blume
Liebe Grüße von Sabine mit den Ex-Laborbeagles
Bild Bild
Benutzeravatar
sabinemh
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 6140
Bilder: 8
Registriert: 23.05.2007, 12:34
Wohnort: NRW

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon EhrSan » 13.02.2011, 23:48

Ach Du je, hab ganz vergessen hier weiter zu schreiben :oops:
Jule hat mittlerweile einen Untersuchungsmarathon hinter sich.
Addison und Cushing haben sich zum Glück nicht bestätigt. Vor ca. 14 Tagen ging es ihr schlecht, hatte Wasser in der Lunge, Organe und Zugänge waren gestaut.
Sie hatte zu der Zeit ne heftige Blasen/Nierenbeckenentzündung, hat ca. 2 l Wasser gesoffen am Tag.
Wasser bekam sie nur noch rationiert von uns und nicht mehr zur freien Verfügung. Es regulierte sich dann etwas, war aber die ersten Tage heftig, weil sie nur nach Wasser gierte und alles ableckte, was ihr in den Weg kam :cry:
Dieses massive trinken............warum wissen wir nach wie vor nicht. Ob es "nur" an der Entzündung lag?!
Großer Blut-Check-up............nun ja.........manche Werte waren so olala.
Am Donnerstag (nach 14 Tagen) zeigt Röntgenbild immer noch verändertes Lungengewebe und etwas vergrößerte Lungenbläschen.
Am Freitag war Herzultraschall. Der brachte nur eine minimale Mitralklappeinsuffizienz raus, wäre noch nicht behandlungswürdig. Auch der Herzspezialist kann sich nicht wirklich erklären, warum das mit der Lunge so ist. Ob die Entzündungsherde auch die Lunge angegriffen hatten oder ihr beim Trinken Wasser in die Lunge läuft..............wissen tun wir es nicht wirklich. Es ist alles gefährliche und akute untersucht und ausgeschlossen. Nun müssen wir warten, ob es nur "Begleiterscheinungen" der heftigen Entzündung waren oder ob es nochmal auftritt.
So, das war die Kurzfassung ;)
LG
Sandra mit dem Beaglewahnsinn
Bild Bild
Benutzeravatar
EhrSan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1453
Bilder: 34
Registriert: 13.02.2007, 15:27
Wohnort: 66424 Homburg

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon michsy » 14.02.2011, 00:17

Hallo Sandra

Mensch hört sich das alles Sch... :cry: an auch wenn alles Gefährliche und Akute ausgeschlossen ist.
Dann drück ich mal die Daumen und Bruno auch seine Pfoten das es der Schnecke bald wieder richtig dolle gut geht. :win:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon Cindy » 14.02.2011, 00:21

Das tut mir aber leid, da macht ihr ja einiges mit. Es macht einen ja verrückt wenn man nichts genaues weiß.
Hoffentlich verschwinden diese Symptome mit Ausheilung der Blasen -Nierenbeckenentzündung.
Wir drücken ganz fest die Daumen, Jule ist ja noch so jung, da muss sie doch wieder top-fit werden!
Gute Besserung von Eva + Snoopy
Cindy, 16 Jahre Beagle-Liebe!
Benutzeravatar
Cindy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 329
Registriert: 22.12.2008, 22:21
Wohnort: Erkrath

Re: Cushing Syndrom

Beitragvon EhrSan » 14.02.2011, 09:08

Im Moment geht es ihr ja gut. Sie war auch vorher total fit, hat gespielt und getobt. Sie ist einzig dadurch aufgefallen, dass sie plötzlich die Wassernäpfe ohne abzusetzen leer machte und wieder unsauber wurde. Schmerzen, die sie mit diesen Entzündungswerten hatte, waren ihr zu keiner Zeit anzumerken. Auch als die Lunge voll Wasser war, hustete sie, aber war nicht "gewillt" einen Gang zurück zu schrauben. Die kleine Jule scheint hart im nehmen zu sein.
LG
Sandra mit dem Beaglewahnsinn
Bild Bild
Benutzeravatar
EhrSan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1453
Bilder: 34
Registriert: 13.02.2007, 15:27
Wohnort: 66424 Homburg

Cushing

Beitragvon Peggi » 09.08.2011, 12:15

*edit by GIBSBY: BildThema zusammengeführt Bild da werdet ihr geholfen
---->> CLICK: Hier geht´s zu Fragen und Antworten zum Thema Suchfunktion
Sollte es dennoch Probleme mit der Suchfunktion geben, meldet euch bitte bei den MODs. Vielen Dank !!

Hallo zusammen!

Unsere Peggi leidet mit großer Wahrscheinlichkeit am Cushing Syndrom. Ein abschließender Test am kommenden Samstag steht noch aus. Ich gehe davon aus, dass er leider positiv sein wird.

Ist unter den Mitgliedern jemand, der Erfahrung mit dieser Krankheit beim Beagle hat? Ich habe schon einiges im net über diese Krankheit gelesen, jedoch keinen Erfahrungsbericht.

Vielleicht kann jemand helfen?

Bis bald
Rita & Peggi
Dass mir der Hund das Liebste ist, sagst Du oh Mensch sei Sünde, doch bleibt der mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
Peggi
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 47
Registriert: 03.10.2005, 20:00
Wohnort: Wiefelstede

Cushing

Beitragvon maud1968 » 14.08.2012, 16:10

*edit by GIBSBY: BildThema zusammengeführt Bild da werdet ihr geholfen
---->> CLICK: Hier geht´s zu Fragen und Antworten zum Thema Suchfunktion
Sollte es dennoch Probleme mit der Suchfunktion geben, meldet euch bitte bei den MODs. Vielen Dank !!

Hallo Beagler,

kennt jemand dieses Produkt und was haltet ihr davon?
http://www.naturheilkunde-bei-tiere.de/ ... -hund.html
LG
Liebe Grüße
Maud und Lucy-Lu
Benutzeravatar
maud1968
Junior
Junior
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2004, 15:21
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast