Floh- und Zeckenvorsorge

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 27.05.2017, 12:17

CD Vet ist die Marke

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon GIBSBY » 27.05.2017, 21:53

Beagle-im-Teich hat geschrieben:
GIBSBY hat geschrieben:je länger und kontinuierlicher sie getragen werden in der Zeckenzeit umso bessere Erfolge werden erzielt.

Und man muss ganz fest dran glauben; denn der Glaube versetzt Berge. :-)
Vielleicht glauben die Zecken dann auch, dass sie den Bernstein und seinen Träger meiden sollen. :lol:

Ich weiß schon, BERNSTEIN wird oft belächelt, aber das macht mir und unseren Beagles nix aus:
Es hilft, wir verwenden es schon seit ganz vielen Jahren und sind nahezu zeckenfrei :-)
P.S. ... vllt. lesen die Zecken ja hier mit or what ever
ist mir aber auch egal: Wir sind ohne Chemie zeckenfrei :-)
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13787
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Beagle-im-Teich » 28.05.2017, 09:42

Ja, Gaby, wichtig ist, dass man zu seiner Überzeugung steht und sich nicht selbst untreu wird.
Ich allerdings glaube da nicht dran; auch nicht daran, dass man besser schläft, wenn man sich eine kleine Pyramide aus Kupfer unters Bett stellt oder die Liegerichtung nach einer Wasserader ausrichtet.
Dennoch, als Halsschmuck finde ich eine Bernsteinkette sehr schön und unsere Jule wird demnächst wohl auch eine bekommen. Wenn sie dann noch gegen Zecken hilft umso besser.
Ein Spot-on zur Unterstützung des Bernsteins werde ich trotzdem noch verwenden. :P
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon GIBSBY » 28.05.2017, 16:55

Bitte denk daran, dass die Biothane-Steinchen, die zum leichteren / besseren zahnen der Kinder NICHT helfen :-)
Lieben Dank !!
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13787
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 01.06.2017, 12:34

Hallo zusammen,

ist hier im Forum eigentlich mal ein Hund nachweislich durch einen Zeckenbiss an Borreliose, etc. erkrankt? Oder gibt in eurem Freundeskreise Erkrankungen dieser Art?

Falls ja, wie waren die Symptome und die Heilung?

Würde mich mal interessieren.

Danke für eurer Feedback

Herzliche Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Snoodi » 01.06.2017, 12:49

Es scheint schon einige Hunde zu geben, kannst dich ja mal durchlesen.
search.php?keywords=borreliose
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3169
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Snoodi » 01.06.2017, 12:52

Was bei uns nach wie vor sehr gut als Alternative zur Chemie hilft ist Ledum D 200.
search.php?keywords=Ledum+D+200
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3169
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon aylili » 01.06.2017, 13:53

Hallo Steffen,

also Max hatte mal am Hals so eine Stelle...
Kennt ihr die Knubbel die oft bleiben, wenn die Zecke weg ist ?
Nunja, so einen hatte er auf Halsbandhöhe und der hat sich trotz Beobachtung schlimm entzündet.
Leider hat alles was der Tierarzt uns geraten und gegeben hatte die Sache nur verschlimmert bis der Knubbel irgendwann so groß war wie eine 2-Euro-Münze.
Das ganze war ca. 1 cm hoch und mit Eiter gefüllt und hatte die Haare verloren.
Geholfen hat bei uns damals einfaches Händedesinfektionsspray und ein Verband unter dem Halsband, der alles gut geschützt hat.

Aber einem Hund meiner Tante ging es vor kurzem ganz schlimm. Konnte kaum noch laufen und die Ärzte haben nichts gefunden.
Eine Spezialklinik hat dann nachdem Tumore usw. ausgeschlossen wurden festgestellt, dass es Borreliose sein muss.
Dank Tabletten ist die Kleine mittlerweile wieder ziemlich fit. Aber 2 Wochen lang sah es so aus als würde sie kaum den nächsten Tag schaffen.

Also passt gut auf, die kleinen Plagegeister sind die Hölle!

Liebe Grüße
aylili
aylili
Senior
Senior
 
Beiträge: 141
Registriert: 18.05.2015, 15:21

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 01.06.2017, 16:29

Hallo zusammen,

danke für die Feedbacks , ich werde mich dann mal durch wühlen.

Herzliche Grüße


Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 02.06.2017, 08:35

Guten Morgen,

mein Apotheker hat mir Ledum D30 verkauft. Wie ist denn die Dosierung bei dieser Potenz? Der Hund wiegt ca. 11,5 KG und 2,5 Jahre alt

Danke und Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Snoodi » 02.06.2017, 09:02

Wenn du im März/April anfängst (jetzt aber schon zu spät), kannst du 1 x die Woche 7 Kügelchen entweder in Wasser aufgelöst, oder einfach ins Maul damit ca. 1 Stunde nach der Mahlzeit geben. Dies dann jede Woche 1 x bis in den Herbst.

Wenn du jetzt damit anfängst, würde ich an 7 aufeinanderfolgenden Tagen je 7 Kügelchen geben. Ledum wirkt aber erst nach ca. 2 - 3 Wochen :!: . Bei Bedarf, ist bei uns nach ein paar Wochen, wiederholen.

Beim Ledum D 30 ist die Verdünnungspotenz geringer als beim D 200. Da solltest du noch einmal in der Apotheke nachfragen, wie viele du dann geben kannst. Unter Zugrundelegung der Dosierung D 200 / 7 Kügelchen/Tag.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3169
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 02.06.2017, 12:27

Hallo Iris,

danke für die fundierte Info. Bin nun sehr gespannt, ob und wie ich Ginger die Kügelchen in Maul bringen kann. Wobei "Zähne putzen" ihre Leidenschaft ist.

Ich werde berichten...

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 02.06.2017, 12:56

Hi Iris,
meine Apothekenangestellte (sie selbst hat einen Kater) rät zu 5 Globuli pro Woche über die nä. Wochen bei Ledum D30. Wobei man einmal eine Woche aussetzen soll.

Ist das wirklich ausreichend?

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 02.06.2017, 12:58

Steffen64 hat geschrieben:Hallo zusammen,

aktuell reiben wir CD Vet Abwehr nach Anweisung in beide Ohrzapfen. Hilft aktuell besser als alles andere. Mal sehen, wie die Langzeitwirkung ist.


Ich melde mich wieder...

Gruß Steffen


Auch das hilft nix!!

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Snoodi » 02.06.2017, 13:03

Es wäre bestimmt ausreichend, wenn du im März/April damit angefangen hättest. Da die Zecken bereits sehr aktiv sind, würde ich dann 5 Kügelchen/Tag an 5 aufeinanderfolgenden Tagen geben. Das wirkt dann praktisch wie eine Kur (hochdosiert über kurze Zeit). Ist glaube ich im Moment sinnvoller als schwach dosiert über einen langen Zeitraum. Schaden kann es ja nicht, da es ein Naturheilmittel ist.

Ich gebe sie unseren, wenn sie schlafen. Abgezählte Kügelchen zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen, dann eine Lefze hoch nehmen und rein damit.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3169
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

VorherigeNächste

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast