Floh- und Zeckenvorsorge

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon wennichwill » 01.05.2018, 09:40

Hallo ,
das ist richtig mit dem Kontakt, bis dato leben unser Enkel und Nachbars Katzen noch.
Wir sind dann mal weg.
Wir machen „ Hundeurlaub“, dort wo es den Tieren nicht so gut geht.
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 152
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 01.05.2018, 17:20

Viel Spaß dennoch.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 08.05.2018, 12:04

Ich probiere ab nä. Woche auf Empfehlung eines befreundeten Hundebesitzers diese Mittel aus:

https://www.wir-sind-tierliebhaber.de/p ... ken-snack/
Ich werde berichten

Seite wir" Dr. Clauders Zeckenschutz anwenden, haben wir in den letzten 2 Wochen keine festgebissene Zecke gehabt.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon aylili » 18.05.2018, 12:11

Max hat dieses Jahr wieder einen Spot-On bekommen von Advantix, nachdem mir das absammeln von krabbelnden und entfernen von festgebissenen zu blöd wurde.
Ganze 2 Wochen habe ich es ohne ein Mittel versucht, aber es war kaum auszuhalten.
Er hatte zwar schon einige Zeit Schwarzkümmelöl bekommen, das hat aber offenbar nichts gebracht.

Jetzt hat er seit einer Woche etwas das Spot-On im Nacken und seitdem ist gut.
Nun hatte er diese Woche eine Zecke an einem hinteren Fuß, zwischen den mittleren Zehen. :shock:
Allerdings war diese tot. Trotzdem ne miese Stelle... bis die endlich weg war :roll:
aylili
Senior
Senior
 
Beiträge: 141
Registriert: 18.05.2015, 15:21

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 18.05.2018, 13:21

Wir waren dieser Tage im Tannheimer Tal in Urlaub. So eine Zeckenplage wie dort habe ich noch nicht gesehen. Da hilft keine Prophylaxe.

Gruß


Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon wennichwill » 20.05.2018, 09:24

Hallo liebe Beagleliebhaber,

die Hundeführer die wir mit Hund kennen , verwenden alle Saclibor und sind damit zufrieden.
Wir kennen keinen, der ein Problem mit dem Band hat, werder durch Kontakt mit dem Mittel noch das ein Tier allergisch reagiert, selbst ein Hund der nicht alles Futter verträgt und dadurch Haut irritationen hatte zeigt Auffälligkeiten.
Wie schon gesagt sind wir im Schwarzwald unterwegs und dieser zählt bekanntlich zu den hochrisiko Gebieten.
Wir haben einschliesslich Enkel und Katze kein Problem mit dem Mittel.
Wir waschen halt einmal mehr die Hände.
Allerdings vermiede wir Stellen wo Zecken vermehrt auftreten z.B. sonnige Waldränder mit Nadelbäumen und oder Unterholz.
Mir macht mehr Sorge der Umgang mit Glysosat und der Rückgang der Insekten, als der Kontakt mit dem Zeckenband.
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 152
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 20.05.2018, 11:19

Ja, das Insektensterben ist deutlich festzustellen. Vllt. wird ja Glyphosat bald verboten.
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon wennichwill » 21.05.2018, 16:11

das Zeug heisst Glyhosat. Danke.
Verboten wird das Zeug , denke ich, in naher Zukunft nicht.
Meinem Bundestagsabgeordneten habe ich geschrieben mit der Bitte sich für ein Verbot stark zu machen.
Die Antwort war vielschichtig , mit der Grundaussage ,dass es gar nicht sooo gefährlich ist.
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 152
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 22.05.2018, 21:17

...Leider ist Glyphosat nicht hoch toxisch. Est tötet indirekt.
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon wennichwill » 23.05.2018, 17:16

..deswegen werden dann jährlich tausende von Liter,ich habe mal was von 600000 l gelesen in der Landschaft versprüht.
An die Zeiten erinnern ich mich gerne, als ich am VW Käfer mit dem Insektenschwamm, tote Insekten von der Windschutzscheibe gerubbelt habe.
Heute, so gut wie kein Insekt an der Scheibe, das ist bedenklich.
Zwischenzeitlich füttern wir im Garten das ganze Jahr die Gartenvögel.
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 152
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 07.06.2018, 13:09

Je höher die Temperaturen, desto niedriger ist die Zeckenaktivität?

Bemerkt ihr das auch?

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Snoodi » 09.08.2018, 10:22

Ja, das haben wir auch gemerkt. Ich bin gespannt, ob es jetzt, wo es kühler wird, wieder vermehrt Zecken im Einsatz sind.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3168
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Wilde Hilde » 14.08.2018, 11:55

Da muss ich auch zustimmen, wir hatten bei der Hitze keine Zecken.
Wir hätten eigentlich schon längst das Spot-on auffrischen müssen, aber es war nichts. Jetzt seit es etwas kühler ist, habe ich schon wieder ein paar gefunden :roll:
Also wird nochmal eine Tube aufgeteilt.
Liebe Grüße Chana mit Letty, Lotte und Litta
BildBild BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 990
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Steffen64 » 10.03.2019, 11:09

Hallo zusammen,

am letzten Montag hatte Ginger gleich 3 krabbelnde Zecken beim Morgenspaziergang um 06°° bei 5°C. Ich habe bei Martin Rütter gelesen, dass das Mittel "Anti Brum Naturel" gegen Zecken helfen soll. Ich werde es mal ausprobieren und melde mich wieder. U. a. der Link zum Produkt

https://www.antibrumm.com/produkte/anti-brumm-naturel/

Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 675
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Floh- und Zeckenvorsorge

Beitragvon Beagle-im-Teich » 10.03.2019, 12:08

Martin Rütter hin, Martin Rütter her. Dieses Anti Brumm soll bis zu 8 Stunden gegen Zecken wirken, wenn es direkt auf die Haut aufgetragen wird. Mach das mal bei Ginger; da ist eine Menge Fell im Weg. Und alle Stellen wirst du auch nicht erreichen. Darüber hinaus soll man sich nur auf befestigten Wegen halten und Gras und Gebüsch möglichst vermeiden. Sag das mal Ginger; da könnt ihr ja gleich Zuhause bleiben und im Keller spielen. ;)

Wir haben gute Erfahrung mit Nexgard gemacht. Das gibt's ein Mal mit dem Futter und wirkt 4 Wochen zuverlässig gegen Zecken und Flöhe am ganzen Körper.
Ach ja, von Jule habe ich auch schon eine Zecke entfernt.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 325
Registriert: 29.08.2016, 10:41

VorherigeNächste

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste