Diagnose Arthrose

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Beagle knackt beim schnellen Gehen

Beitragvon Wilde Hilde » 15.09.2015, 07:39

Ihr Fell sieht super aus.
An diesem Hund ist alles wie immer, nur das Geräusch ist neu... :roll:
Gestern war zeitweise das Geräusch wieder weg. Ich bin echt gespannt was nachher raus kommt.
Danke fürs Daumen drücken :win:
Ich melde mich wohl heute Nachmittag mal.
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle knackt beim schnellen Gehen

Beitragvon GIBSBY » 15.09.2015, 13:53

Ich meinte damit eigentlich - in welchen Richtungen wächst das Haarkleid an der Wirbelsäule entlang ??

Wöre dann das Thema Zick-Zack
Betreff: Zick-Zack-Wirbel auf dem Rücken? [Zick-Zack-Muster im Fell]

Habe mal ein Bild davon hier mit eingebettet :-)
721
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13755
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Beagle knackt beim schnellen Gehen

Beitragvon Wilde Hilde » 15.09.2015, 19:10

So, Letty hat Arthrose im linken hinter Bein und eine HD C Hüfte :buhu
Morgen spreche ich mit der Tierärztin, heute war sie nicht mehr da...
@gibsy: ihr Fell wächst glatt runter :sup:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle knackt beim schnellen Gehen

Beitragvon Lasse » 15.09.2015, 19:48

Och nööö, wie blöd ist das denn? :bindagegen
Aber wenn es so früh entdeckt wurde, ist sicher noch was zu machen, oder? Eine Freundin von mir hat einen Goldie mit Arthrose und kennt alle möglichen Tricks - auch ernährungstechnisch kann man den Verlauf positiv beeinflussen. Wenn du willst, kann ich da mal nachfragen.

Jetzt hoffe ich erstmal, dass Letty sich gut von den Strapazen des heutigen Tages erholt. Knuddel sie mal ganz lieb von mir, ja? :romance-kisscheek:
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Beagle knackt beim schnellen Gehen

Beitragvon manon » 15.09.2015, 20:43

Oh, die Diagnose ist ja nicht so schön. :buhu
Aber ich denke auch, je früher so eine Diagnose gestellt und evtl. auch schon behandelt wird, desto günstiger wirkt sich das auf den späteren Verlauf aus.
Oft wird so etwas ja erst ganz spät erkannt und erst behandelt wenn schon Schmerzen da sind.
Von daher gut, dass du so schnell auf das Knacken reagiert hast und Letty geröntgt wurde. :sup:
Ich drücke die Daumen, dass das Gespräch mit der Tierärztin morgen gut verläuft. :blume :bussi
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8340
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW

Re: Beagle knackt beim schnellen Gehen

Beitragvon Wilde Hilde » 17.09.2015, 11:01

So, die Tierärztin hat uns jetzt ein entzündungshemmendes Schmerzmittel mitgegeben und etwas für die Gelenke zum Aufbau.
Jetzt heißt es erstmal schonen (15 Minuten Spaziergänge) und abwarten (worauf ich warten soll weiß ich nicht)...
Am Freitag nächste Woche habe ich einen Termin in der Tierklinik Lüneburg, ich brauch noch eine zweite Meinung zu meiner Maus.
Danke für eure Anteilnahme. :win:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Beagle knackt beim schnellen Gehen

Beitragvon Lasse » 17.09.2015, 15:25

Bild
Liebe Grüße von Jule und Lasse

Bild
Benutzeravatar
Lasse
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1560
Bilder: 100
Registriert: 27.10.2014, 12:05
Wohnort: Hannover

Re: Beagle knackt beim schnellen Gehen

Beitragvon manon » 17.09.2015, 16:51

Hallo Chana!
Danke für deine Rückmeldung!
Wir drücken auch weiter die Daumen! :romance-caress: :blume :kleeblatt
Das mit der zweiten Meinung finde ich gut, das würde ich auch so machen! :sup:
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8340
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW

Re: Diagnose Arthrose

Beitragvon manon » 24.09.2015, 19:26

Hallo Chana!
Für morgen drücke ich euch die Daumen! :kleeblatt :kleeblatt :kleeblatt
Berichte doch mal bitte, was die in der Tierklinik zu Letty sagen. :bindafuer
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8340
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW

Re: Diagnose Arthrose

Beitragvon Wilde Hilde » 14.10.2015, 11:29

So hier noch der Bericht zum Besuch bei der Tierklinik.
Die Ärztin hat sich erstmal genau angehört wann es anfing und was ich zu Letty sage.
Der Witz ist ja, das Geräusch ist seit der Narkose nicht mehr da, einfach weg.
Naja, dann bin ich mit Letty hin und her gegangen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. - Da ist ihr nichts aufgefallen.
Danach hat sie Letty sehr intensiv überall abgetastet (Letty stand da wie eine Statue :lol:) - Da war sie auch sehr zufrieden mit Letty.
Sie hat sich auch die Röntgenaufnahmen vom TA angeschaut und zugestimmt dass die Hüfte nicht so toll aussieht, aber auch nicht so schlimm.
Und mit dem Knie und der Arthrose wusste sie nicht so recht.
Sie hat mir geraten Letty langsam wieder aus der Schonzeit zu holen und ihr weiter was für die Gelenke zu geben.
Wenn ich es genau wissen will was bei Letty los ist muss ich ein CT machen lassen. Findet sie aber nicht notwendig im Moment. Falls das Geräusch wieder kommt soll ich mich wieder melden.
Jetzt ist erstmal wieder alles beim alten bis auf das ich Letty jetzt wieder die Treppe rauf und runter schleppe :D
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: Diagnose Arthrose

Beitragvon manon » 14.10.2015, 20:18

Chana, das hört sich ja schon viel besser an! :hel:
Gut, dass du dir doch noch eine zweite Meinung in der Tierklinik geholt hast!
Das freut mich für euch. :bindafuer :biggthumpup
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8340
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste