Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Welche Hundekrankenversicherung ist gut?

Beitragvon Evita » 02.01.2017, 09:55

Hallo Leute!
Mein Name ist Evita und ich bin seit 2 Monaten stolze Besitzerin eines Beaglewelpen. Da mir meine Freunde, welche bereits Beagle hatten, erzählt haben dass so ein Beagle Beim Spazierengehen pausenlos herumstromert bin ich ins Grübeln gekommen ob es nicht sinnvoll wäre eine Krankenversicherung für meinen vierbeinigen Liebling abzuschliessen.
Habe mich auch schon etwas umgehört und meine Freunde haben mir empfohlen mich im Internet erst mal näher darüber zu informieren welche Hundekrankenversicherung gut wäre.
Zusätzlich würde ich mich aber noch sehr über Berichte anderer Beaglebesitzer freuen.

liebe Grüße Evita
Evita
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.01.2017, 09:47

Re: Welche Hundekrankenversicherung ist gut?

Beitragvon Steffen64 » 02.01.2017, 13:06

Hallo Evita,

eine KV ist ein gute Entscheidung. Wir haben ebenfalls eine abgeschlossen, allerdings nur für stationäre Aufenthalte und etwaige Operationen. Alles andere ist beitragsmäßig sehr teuer.

Herzliche Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 437
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon Bonnie5 » 09.01.2017, 15:43

Wir hatten für unseren Hund eine Haftpflichtversicherung und eine Krankenversicherung. Natürlich haben wir im Vorfeld auch über die Kosten geredet, aber am Ende, als unser Kleiner krank geworden ist und operiert werden musste, waren wir doch froh, dass die Kosten von der Versicherung beglichen wurden, denn das hätten wir nicht stemmen können. Eine Haftpflichtversicherung ist auch ratsam, wenn sich mal euer Hund losreißt und dann über die Straße rennt, und dabei kommt es zu einem Verkehrsunfall, werdet ihr auch froh sein, dass ihr für diese Kosten nicht aufkommen müsst.

Liebe Grüße Bonnie
life is better with a dog (Charlie Brown)
Benutzeravatar
Bonnie5
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.01.2017, 16:35

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon Steffen64 » 10.01.2017, 13:26

@ Bonnie5,

dem kann ich nur zustimmen. Deswegen haben wir auch eine KV und eine HPV abgeschlossen

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 437
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon Holger-76 » 16.01.2017, 08:34

Wir sind bei der Agila und sind sehr zufrieden. Allerdings ist ein Neuvertrag nicht mehr so gut wie vor ein paar Jahren noch.
Petplan soll auch nicht schlecht sein.
Man muß halt selber entscheiden was man braucht. Wir haben das komplette Programm. Kranken- mit OP-Versicherung.
Gruß

Holger mit Sara & Barney
________________________________________
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.
Benutzeravatar
Holger-76
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1393
Registriert: 12.06.2007, 11:13
Wohnort: Wölfersheim/Berstadt

Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon LukasderHundefreund » 09.02.2017, 22:55

Ich stimme meinen Vorrednern zu. Vor 3 Jahren hatte ich eine Hundeversicherung, die so viel enthalten hat, was an sich einfach unnötig war. Das hat mich nur mehr Gebühren gekostet und im Endeffekt habe ich dadurch keinen Vorteil gehabt.
LukasderHundefreund
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.12.2016, 23:18

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon Holger-76 » 09.03.2017, 09:26

Aber wehe Dein Hund wird krank oder verletzt sich.
Bei unserem Barney (verletzt sich gerne) hat sich die Versicherung schon rentiert.
Gruß

Holger mit Sara & Barney
________________________________________
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.
Benutzeravatar
Holger-76
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1393
Registriert: 12.06.2007, 11:13
Wohnort: Wölfersheim/Berstadt

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon JanFleischer » 26.04.2017, 17:00

stimmt. Es kommt immer auf den Hund an. Meine Tierärtztin rät auch davon ab weil sie meint, dass es sich nicht rentiert.
JanFleischer
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.04.2017, 19:19

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon beaglez » 21.02.2018, 17:16

Wir haben für unsere kleinen nur eine Haftpflichtversicherung, da sie viel toben und wir oft bei Freunden zu besuch sind. Zuerst haben wir auch überlegt eine Krankenversicherung abzuschließen aber haben aus finanziellen Gründen ersteinmal nur für die Hundehaftpflicht entschieden. Eine Freundin hat mir diesbezüglich, diesen Ratgeber zum lesen empfholen, weil der Text sehr informativ ist. Wo ihr letztendlich die Versicherung abschießt ist euch überlassen. Bis jetzt hätte sich eine Krankenversicherung nicht rentiert, da die Hunde bis auf ein paar rutine checks noch keine ärztliche Hilfe brauchten. :sup:
Habt ihr vllt einen ähnlichen Ratgeber, für eine Hundekrankenversicherung, den ihr empfehlen könntet? :win:
beaglez
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.02.2018, 14:37

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon Holger-76 » 07.05.2018, 08:34

Zumindest über eine OP-Versicherung würde ich nachdenken. OP´s werden gleich richtig teuer und gerade wenn es finanziell eng ist finde ich eine solche Versicherung sinnvoll. Dann kann man eine OP erst recht nicht mal so bezahlen.
Unser Barney hat jetzt Nierenprobleme und die Untersuchungen gehen richtig ins Geld. Da sind wir froh die Versicherung zu haben.
Zu sagen, daß man das nicht braucht da der Hund jetzt gesund ist ist schon blauäugig. Wenn er dann wirklich krank ist wird es schwer ihn noch zu versichern.
Gruß

Holger mit Sara & Barney
________________________________________
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.
Benutzeravatar
Holger-76
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1393
Registriert: 12.06.2007, 11:13
Wohnort: Wölfersheim/Berstadt

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon aylili » 18.05.2018, 12:13

Eine Krankenversicherung haben wir keine abgeschlossen.

Allerdings hat Max eine Haftplichtversicherung, man weiß ja nie, was dem Beagletier alles in den Sinn kommt.
Bei uns kostet diese etwas 60 € im Jahr, was defintiv überschaubar ist. Auch wenn wir sie hoffentlich nie brauchen werden.
aylili
Senior
Senior
 
Beiträge: 141
Registriert: 18.05.2015, 15:21

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon wennichwill » 21.05.2018, 15:52

wir haben bisher nur eine Haftpflichtversicherung, und denken über eine OP Versicherung nach
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Senior
Senior
 
Beiträge: 114
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon Quithethand1981 » 25.05.2018, 08:24

Ich kann mich der generellen Meinung hier durchaus anschließen und Versicherungen für den eigenen Hund empfehlen. Ich würde jetzt nicht jede x-beliebige Versicherung abschließen, aber eine Haftpflichtversicherung ist auf jeden Fall Pflicht. Eine Op-Versicherung finde ich auch wichtig, da Tierärzte einfach teuer ohne Ende sind und ich mir nicht ständig Sorgen machen will, wenn ich meine Lilly mal von der Leine lasse. Allerdings gibt es soweit ich weiß, auf jeden Fall bei den meisten Versicherungen eine Altersobergrenze. Das sollte bei dir aber kein Problem darstellen. Ansonsten rate ich dir auf jeden Fall dazu, nicht gleich das erstbeste Angebot anzunehmen. Es gibt einfach riesen Unterschiede in der Höhe der Erstattung zwischen den Anbietern. Lass dir also Zeit und überlege dir genau, wo du deinen Hund am Ende versichern lässt. Ich glaube der Artikel https://www.hundeopversicherung-test.de/ hilft dir auf jeden Fall, bei mir war es zumindest so.

Alles Gute und viel ErfolgQ
Quithethand1981
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 6
Registriert: 25.05.2018, 08:10

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon Holger-76 » 16.07.2018, 07:15

Für Barney hat sich die Kranken- und OP-Versicherung dieses Jahr schon rentiert. Allein die Behandlungskosten hätten uns ohne Versicherung schon mehr als 1000 Euro gekostet und da sind noch nicht die OP-Kosten eingerechnet da die Extra laufen.
Allerdings ist jetzt seine Obergrenze der Krankenversicherung erreicht und ab jetzt wird nichts mehr übernommen. :?
Gruß

Holger mit Sara & Barney
________________________________________
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.
Benutzeravatar
Holger-76
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1393
Registriert: 12.06.2007, 11:13
Wohnort: Wölfersheim/Berstadt

Re: Haftpflichtversicherung und Krankenversicherung

Beitragvon Patrikn » 21.07.2018, 21:59

Holger-76 hat geschrieben:Für Barney hat sich die Kranken- und OP-Versicherung dieses Jahr schon rentiert. Allein die Behandlungskosten hätten uns ohne Versicherung schon mehr als 1000 Euro gekostet und da sind noch nicht die OP-Kosten eingerechnet da die Extra laufen.
Allerdings ist jetzt seine Obergrenze der Krankenversicherung erreicht und ab jetzt wird nichts mehr übernommen. :?


upps hoffentlich wird er nicht mehr krank.

Wie lange habt ihr denn in die Kasse eingezahlt? Jahre oder Monate?
Benutzeravatar
Patrikn
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.10.2017, 23:54

VorherigeNächste

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast