sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald durch..

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beitragvon Mari-chan » 18.02.2008, 20:50

nun, unser Emil hatte vor einem halben jahr noch die schöne angewohnheit den kot von unseren schafen zu fressen...
die werden mehr oder minder regelmäßig entwurmt, wenn sie auf der weide sind, aber seit november sind sie im stall und machen manchmal ein lauteres theater als der beagle..

haben dann eine allgemeine futterumstellung gemacht, herausgefunden was er hat (kommt als extra thema) und seitdem wälzt er sich noch lieber im aas.
außer er hat sein fresschen verweigert, dann macht er vor pferdekot auch nicht halt, sowie allem fressbaren, auch gras.
-so wie heute :naja


lg,
marion & schlafender emil
Erst wenn man es verloren hat, merk man, dass es eigentlich ein Schatz war.
Benutzeravatar
Mari-chan
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2007, 13:57
Wohnort: Naarn/Perg/Linz

Beitragvon Zea » 21.02.2008, 19:57

Hallo,
nach langer Zeit bin ich auch noch mal im Forum unterwegs.
Das Problem mit dem Kot habe ich auch mit Zea und ich finde es deshalb so schlimm weil sie auch schon sehr krank geworden ist nachdem sie Durchfall gefressen hat. Sie hat sich einen schlimmen Magen Darmvirus eingefangen und mehrer Nächte immer wieder erbrochen. Wir mußten zum T.A. weil sie nach kurzem total abgemagert war und den hab ich dann auch gefragt warum Hunde das tun. Unsere T.Ä. meint das wäre nur eine Unart und hätte nichts mit Mangelerscheinungen zu tun. Hier hilft wohl nur verbieten aber ich finde es auch sehr anstrengend ständig auf zu passen. Andererseits gewöhnt man sich dran, denn wir müsen ja sowiso ständig gucken ob unsere Süßen nicht auf dumme Gedanken kommen und dem nächsten Häschen hinterher sausen, nur das Sch.... fressen geht manchmal so schnell, da glaubst Du gerade noch Zea findet ein Holzstück zum spielen.... und andersherum schreie ich schon wieder AUS dabei hat sie nur ein Stöckchen.
Es ist schade, dass noch keiner ein super Patentrezept gefunden hat, wir werden wohl weiterhin "aus" und "nein" bis zu Vergasung üben, damit das dann auch in Wald und Feld bei den diversen Hinterlassenschaften klappt.
Liebe Grüße Barbara
Zea (Quistas Zea of Justines Pack) am 31.12.06 geboren
Benutzeravatar
Zea
Senior
Senior
 
Beiträge: 123
Registriert: 13.04.2007, 00:16
Wohnort: Solingen

Beitragvon Filimu » 13.03.2008, 13:10

Filimu hat auch oft Kot gefressen, egal Pferd, Schaf oder Artgenosse.
Ein TA hat mir dann empfohlen ihr 3 Wochen alten, überreifen Käse wie
Camembert zu geben. Durch die Überreife bildet sich ein bestimmter
Stoff, den Namen habe ich aber vergessen.
Ich habs ausprobiert und es hat funktioniert. So ca. einen halben
Camembert. Die Hauptmahlzeit fiel dann natürlich kleiner aus.

Ich denke einen Versuch ist es wert und schaden kann es eigentlich
nicht.

Regina :runningdog
Benutzeravatar
Filimu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 786
Registriert: 10.03.2008, 19:03
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon spacecowgirl » 13.03.2008, 13:27

Hallo Regina!

Und was soll der käse dann bewirken?

LG AleX

P.s. Bei uns liegt zum glück selten menschenpup rum :shock:
Bild
spacecowgirl
Junior
Junior
 
Beiträge: 71
Registriert: 23.01.2008, 10:20
Wohnort: Ostfriesland

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Steffen64 » 04.09.2016, 13:16

Hallo zusammen,

mittlerweile lassen wir Ginger abgeleint im Wald mit uns laufen. Das Abrufen klappt wirklich sehr gut. Allerdings frisst sie seit einiger Zeit auch Kot, wenn wir sie abgeleint haben und diesen im Wald findet. Auch Menschenkot.

Ich habe viel in Netz gelesen. Als Essenz habe ich gelesen:
- Mangelerscheinungen: Deshalb bekommt sie Mineralstoffpulver und Heilerde ins Essen.
- Vor dem Gassigang eine Stück Romadurkäse geben.
-Mit einer Feldleine trainieren.
-Stichwort: Fuchskacke-Alarmschrei.
-regelmäßig untersuchen beim TA und Entwurmen.

Dies alles ist sehr allgemein gehalten. Ein lebenslanger Leinenzwang mag ich ihr nicht mehr antun, da sie so viel besser drauf ist, wenn sie ihr eigenes Ding beim Spaziergang machen kann.

Die Beiträge sind ja nun schon ein paar Jahre alt. Vllt. hat ja der Eine oder Andere hier im Forum eine wirklich gangbare Lösung gerade für unsere Hunderasse gefunden?

Danke für eure Hilfe.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 452
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Beagle-im-Teich » 06.09.2016, 12:02

Kabelbinder. Einfach einen Kabelbinder ums Maul. Geht schnell und ist effektiv. :mrgreen:
Quatsch, ist nur ein Scherz.
Das habe ich dazu im Teich gefunden:
Sie können es dem Hund aber auch einfach verbieten. Sie sind der Chef. Punkt. Dieser verflixte Haufen gehört mir. Ich lasse den Hund nicht dran. Ich bestimme, dass der Haufen mir gehört und da liegen bleibt wo er ist und dass mein Hund hier aber grad gar nichts verloren hat. Wie war das noch mit der konsequenten Erziehung? An jedem Haufen, den man sieht bleibe ich stehen. „Meins!“ Sobald der Hund darauf zugeht, wird er abgedrängt. „Nein. Meins.“ Im Prinzip nichts anderes, als bei jedem anderen Verhalten, das man nicht will. Von mir aus tagelang, wochenlang: Haufen? „Meins“ – der Hund wird abgedrängt (nicht weitergezerrt). Wenn Sie der Chef sind, dann wird er das kapieren. Der eine früher, der andere später. Wenn Sie nicht der Chef sind, dann ist das Kotfressen sowieso nicht Ihr dringendstes Problem. Sollten sie nicht so ganz konsequent sein, dann lassen sie es besser gleich ganz bleiben – dann verlieren Sie nämlich nur: An Ansehen in den Augen ihres Hundes und an Geduld
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 187
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Wilde Hilde » 06.09.2016, 15:38

Beagle-im-Teich hat geschrieben:Kabelbinder. Einfach einen Kabelbinder ums Maul. Geht schnell und ist effektiv. :mrgreen:
Quatsch, ist nur ein Scherz.
Das habe ich dazu im Teich gefunden:
Sie können es dem Hund aber auch einfach verbieten. Sie sind der Chef. Punkt. Dieser verflixte Haufen gehört mir. Ich lasse den Hund nicht dran. Ich bestimme, dass der Haufen mir gehört und da liegen bleibt wo er ist und dass mein Hund hier aber grad gar nichts verloren hat. Wie war das noch mit der konsequenten Erziehung? An jedem Haufen, den man sieht bleibe ich stehen. „Meins!“ Sobald der Hund darauf zugeht, wird er abgedrängt. „Nein. Meins.“ Im Prinzip nichts anderes, als bei jedem anderen Verhalten, das man nicht will. Von mir aus tagelang, wochenlang: Haufen? „Meins“ – der Hund wird abgedrängt (nicht weitergezerrt). Wenn Sie der Chef sind, dann wird er das kapieren. Der eine früher, der andere später. Wenn Sie nicht der Chef sind, dann ist das Kotfressen sowieso nicht Ihr dringendstes Problem. Sollten sie nicht so ganz konsequent sein, dann lassen sie es besser gleich ganz bleiben – dann verlieren Sie nämlich nur: An Ansehen in den Augen ihres Hundes und an Geduld

Da ist wieder das Problem mit der Leine. Denn wenn Beagle 20 Meter vor rennt kann ich schlecht den Haufen für mich beanspruchen...
Aber ich denke wenn ihr das angeleint bzw. mit Schleppleine konsequent übt mit einem Schlüsselwort und ihm statt des Haufens was leckeres aus eurer Tasche gebt. Dann könnte es nach ein paar Monaten auch von weitem klappen.
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Steffen64 » 06.09.2016, 16:48

Hallo zusammen,

Danke für eure Tips. Die oben genannten Methoden gehen in etwa Richtung Fuchskacke-Alarmschrei. Da macht man sich ja auch zum Klops.

EinenVersuch ist es allemal Wert.

Herzliche Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 452
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Beagle-im-Teich » 06.09.2016, 19:55

Steffen64 hat geschrieben:Einen Versuch ist es allemal Wert.

Ein Versuch wird wohl nicht reichen. :mrgreen:
Da brauchst du doch schon etwas mehr Geduld. ;)
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 187
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Steffen64 » 06.09.2016, 20:10

Logo :sup:
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 452
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Steffen64 » 17.09.2016, 11:04

Soo, nach dem ich den "Fuchskacke-Alarmschrei" fast jeden Tag angewendet habe, hat sie wissentlich kein Kot mehr gefressen. Sie läuft an jedem Haufen, egal ob Hund, Mensch oder Pferd vorbei, ohne auch nur dran zu schnüffeln.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 452
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Wilde Hilde » 20.09.2016, 09:28

Super Steffen :hel:
Jetzt bloß nicht nachlassen sondern konsequent dran bleiben :bindafuer
Ich wünsche weiterhin viel Erfolg :win:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Steffen64 » 20.09.2016, 16:10

Ja klar, mach ich. Nur gestern hat mich ein Läufer gesehen, als ich mich derlei gebärdet hab. Dem Mann musste ich erstmal erklären, was ich gerade tue :shock: :?
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 452
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Wilde Hilde » 21.09.2016, 09:34

Steffen64 hat geschrieben:Ja klar, mach ich. Nur gestern hat mich ein Läufer gesehen, als ich mich derlei gebärdet hab. Dem Mann musste ich erstmal erklären, was ich gerade tue :shock: :?

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: sie hat schon wieder Kot gefressen und ich dreh bald dur

Beitragvon Beagle-im-Teich » 22.09.2016, 15:35

Steffen64 hat geschrieben: Fuchskacke-Alarmschrei. Da macht man sich ja auch zum Klops.

Wenn's doch geholfen hat, ist es ja prima und gerechtfertigt. :clap:
Es soll (Renn)radfahrer geben, die machen sich zur magentafarbenen Leberwurst auf dem Rad. Nur helfen tut das wenig. Die meisten gewinnen die Tour de France trotzdem nicht. :mrgreen:
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 187
Registriert: 29.08.2016, 10:41

VorherigeNächste

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast