Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Gerade Neu-Beagler haben viele Fragen, die sich auf die Erziehung bzw. das Verhalten ihrer Kleinen beziehen. Hier finden sie Anregungen, Tipps und Antworten auf Fragen die speziell mit Welpen zu tun haben.

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon GIBSBY » 23.01.2012, 22:13

Anstoss zu dieser neuen Website war in jedem Fall unter anderem:
Welpenverkauf im Zoohandel >>> Unser Thread dazu - Click mich <<<

Pressemitteilung von Nicole Brühl (Deutscher Tierschutzbund) zum Thema Welpen aus dem Supermarkt:
An die Medienvertreter 23.01.2012
Pressemitteilung: Welpen vom Discounter, Rückschritt für den Tierschutz!

Was seit 25 Jahre, nach vielen Protesten, nicht mehr praktiziert wurde, ist jetzt wieder ein Thema geworden. In Duisburg werden Hundewelpen in einem Zoofachhandel angeboten.
„Für den Tierschutz ist das mal wieder ein großer Schritt rückwärts!“ sagt Nicole Brühl, Präsidentin des Deutschen Tierschutzbundes, Landesverband Bayern empört und fügt hinzu: „Während nach eigener Aussage für den Betreiber „ein Traum in Erfüllung geht“, beginnt für mich und jeden anderen seriösen Tierschützer ein Albtraum, und zuletzt sicher auch für viele der verkauften Hunde!“

Dabei ist doch für die sozialen und sensiblen Welpen gerade die Prägephase entscheidend. Der Zwischenhandel - vom Züchter über das Zoogeschäft und dann erst zum Käufer - wirkt sich negativ auf eine Bindung an die Sozialpartner und auf die Anpassung an die spätere Umgebung aus.

Mit dem Zajac-Modell gehen oft Spontankäufe einher. Verantwortungsvolle Hundeinteressenten würden niemals in einem Zoohandel nach einem passenden Hund suchen. Ohne sorgfältige Vorüberlegungen angeschaffte Hunde landen häufig später in Tierheimen, weil sie doch nicht in die Lebensplanung passen. Hundewelpen sollten direkt nach der Entwöhnung vom Muttertier innerhalb der so genannten Prägephase, die mit der zwölften Woche endet, zum späteren Halter. Dies ermöglicht den Aufbau einer guten und stabilen Bindung an eine Bezugsperson und die Gewöhnung an die zukünftigen Lebensumstände. Fehler und Mängel in der Prägephase der Welpen führen zu irreparablen Verhaltensproblemen. Isoliert oder reizarm gehaltene Welpen entwickeln durch schweren sozialen Erfahrungsentzug zwangsläufig Verhaltensstörungen. Die reizarme Umwelt mit den begrenzten Räumlichkeiten des Zoofachhandels ist eine Qual für die Welpen.
„Hundewelpen vom Discounter… was kommt als nächstes? Hundewelpen aus dem Supermarkt? Ich kann nur für zukünftige Betreiber solcher Läden hoffen, dass sie mit dieser Idee nicht zu uns nach Bayern kommen. Wir würden hier niemals dulden, dass Hundewelpen zur Waren degradiert werden und würden alles was uns möglich ist dagegen unternehmen!" Betont Brühl.
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13757
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Neue Website: Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon GIBSBY » 06.02.2012, 22:56

Hier mal ein Link zur Seite >>> einfach auf das Banner clicken <<<

Bild

Herzlich willkommen auf der aufklärenden Seite rund um den Welpenkauf

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Wir sind eine Initiative von Hundetrainern, Vereinen und anderen Hundemenschen, die darüber aufklären möchten, wie wichtig bestimmte Aspekte des Welpenkaufes sind.

Ihr neues Familienmitglied wird Sie im Schnitt 15 Jahre Ihres Lebens begleiten, wird an Ihrer Seite sein und Ihren Alltag teilen.
Also eine Entscheidung, die gut überdacht sein will.

Hierbei möchten wir Ihnen helfen, wir möchten Ihnen wichtige Fakten an die Hand geben.
Die beteiligten Hundetrainer bieten Ihnen eine kostenlose Beratung VOR dem Welpenkauf, damit Sie gut informiert eine passende Auswahl treffen können.
Nutzen Sie auch unseren Fragebogen für den Besuch bei Ihrem Züchter, um keine wichtigen Details zu vergessen.

Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seite.

Quelle: http://www.beratung-vor-dem-welpenkauf.de/
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13757
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Wie findet ihr die neue Website? Beratung vor dem Welpen

Beitragvon GIBSBY » 09.02.2012, 20:20

Wir freuen uns, dass wir ein Teil der Initiative von Hundetrainern,
Vereinen und anderen Hundemenschen sind zum Thema: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf.

So .... habe es jetzt auch auf meiner Website verlinkt !!

*hatdennnochkeinergeguckt* :oops:
Wie findet ihr die Seite ??? :win:
Hätten euch die Informationen geholfen, die hier angeführt sind ??? :anonym
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13757
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon michsy » 09.02.2012, 20:29

Sieht gut aus auf Deiner Seite :sup: und ja ich denke das das bei der Entscheidung für einen Hund wirklich hilft :win:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon Donaldinho81 » 21.02.2012, 21:19

Es ist wirklich eine Schande, daß man Welpen in der Zoohandlung kaufen kann - aber noch schlimmer war es bis 1976, denn bis dahin gab es im Otto-Katalog nur drei Artikel, die vom Umtausch ausgeschlossen waren: Hunde-Welpen, konkret Dackel, Zwergpudel und Cocker Spaniel....kein Witz :bindagegen! Ich möchte gar nicht wissen, wie man die Hunde ausgeliefert hat :bindagegen. Ich habe das Ganze in meinem Buch zur Sendung "Genial daneben" gefunden und war ehrlich entsetzt, was damals alles möglich war... :angry :angry :angry. Nun, wie es aussieht, kommen diese schlimmen Dinge jetzt wieder, das nennt man wohl Retro...die Siebziger sind ja immer wieder mal "in", was im Hinblick auf die Musik stellenweise wirlich wünschenswert ist, aber in diesem Zusammenhang definitv nicht.

Ich werde mal mit dem Web-Experten meines Vertrauens sprechen, damit er uns einen entsprechenden link einbaut...ich bin über 30 und habe von diesem Kram null Ahnung :bgdev. Die Anschaffung eines neuen Mitbewohners sollte schließlich immer gut durchdacht sein, denn Dinge kann man ersetzen, Lebewesen nicht :bindafuer .
Es gibt kein richtiges Leben im falschen (Adorno)
Donaldinho81
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 619
Bilder: 5
Registriert: 18.12.2009, 23:59
Wohnort: Forst (Lausitz)

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon Donaldinho81 » 22.02.2012, 00:37

Im Hinblick auf die Vermeidung einer kostenträchtigen Abmahnung und einer damit verbundenen Verpflichtungs- und Unterlassungserklärung erkläre ich hiermit, daß es sich bei dem Versandhaus, das ich im vorhergehenden Beitrag genannt hatte, nicht um den Otto-Versand, sondern um den Quelle-Versand handelte - dieser führte von 1970 bis 1976 die vorgenannten Welpen im Angebot. Ich entschuldige mich in aller Form für diesen Fauxpas.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen (Adorno)
Donaldinho81
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 619
Bilder: 5
Registriert: 18.12.2009, 23:59
Wohnort: Forst (Lausitz)

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon GIBSBY » 03.03.2012, 19:53

Hier mal wieder ein paar Neuigkeiten zu der Aktion *ganzdollfroi*:
einfach durchblättern bis zur Seite 5
http://www.hundemaxx.de/hundemaxx-news- ... /index.php
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13757
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon Leone » 22.03.2012, 20:08

Danke Gibsby für den Link zur Welpenberatungsseite.
Die ist für Leute wie mich (noch ohne Hund) ziemlich nützlich, vor allem die Adressen für Gesprächsberatung. Ich denke mal, dass ich auch an so einer Beratung teilnehmen werde, wenn die Zeit näher rückt.
Auch die Hundemaxx Zeitschrift ist sehr interessant.
Gibts das Geschäft (ist doch ein Geschäft?) auch in Hessen?

Den Welpenverkauf im Supermarkt hab ich auch schon vor einiger Zeit in den Nachrichten gesehen und musste promt an den Film "101 Dalmatiner" von Walt Disney denken (Cruella fährt durch die Stadt und kauft alle Welpen aus normalen Boutiquen, um ihren Pelzmantel zu bekommen).
Soweit ich mich nicht irre, verwenden das doch viele Laden immer noch in Amerika, um Kunden zu locken? Als grausame Geschäftsidee scheints wirklich zu funktionieren und ich glaub, dass es trotz der Proteste genug Käufer für die Kleinen geben wird. :bindagegen
Und das Problem daran ist ja: Dass sich gerade durch die Kurzschlussaktion eines Kaufes keiner vorher bei solchen Seiten wie deiner Gibsby informieren wird.
Dabei ist es doch gerade der Sinn an der Sache, sich einen gesunden Hund zu holen und durch den meist sehr hohen Kostenfaktor sich auch dadurch um das Tier Gedanken zu machen (bei Tierheimen kenn ich mich nicht näher zu dem Thema aus).
Zumindest kann es bei mir schon mal kein Kurzschlussfaktor werden, da momentan noch: zu wenig Zeit, kein Geld, keine eigene Wohnung/Haus.
Da hilft so eine Welpenberatung zum geeigneten Zeitpunkt auf jeden Fall, den Hundekauf in allen Faktoren zu überdenken. :sup:
(aber den Beagle lass ich mir nicht ausreden^^)

Ich werd erst mal das ganze weiterhin verfolgen. Mal schauen, ob sich noch mehr Supermärkte ein Beispiel daran nehmen bzw. mehr Tiere die Tierheime überfüllen werden.
Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder moralischen Verpflichtungen auferlegt ist, als die Freundschaft eines Menschen. Konrad Lorenz
Benutzeravatar
Leone
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2011, 23:58

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon Dean » 30.12.2012, 19:58

Habe grade eine ganz tolle Seite über Beagle gefunden. Find ich persönlich für jmd. der mit einem Beagle liebäugelt ganz toll! Viele Tipps über Auslauf, Pflege, ......
http://www.mein-beagle.de/category/startseite/
Liebe Grüße

Petra & Sammy
Benutzeravatar
Dean
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 654
Registriert: 29.03.2007, 17:40
Wohnort: Obersulm

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon Dusty05 » 30.12.2012, 20:06

Hallo Petra, wirklich schön die Seite...pro Beagle
liebe Grüße von Carmen mit Dusty
liebe Grüße von Carmen mit Beagle Dusty

Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen (Maria Lennard)
Dusty05
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 374
Bilder: 0
Registriert: 07.04.2009, 08:01
Wohnort: Wittichenau in Sachsen

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon smart » 23.03.2016, 15:54

Man ließt so oft über den Hundekauf bei unseriösen Züchtern, es ist oft schwer die schwarzen Schafe der Züchter zu finden, oft geben sie den Anschein einer guten Hausaufzucht.
Wenn man auf Nummer sicher gehen will, sollte man einen Hund von einem Züchter der in einem Zuchtverband ist kaufen, bei Beaglen z.B. BCD.
Hier müssen die Züchter entsprechende Sachkunde nachweisen, kranke und zu junge Hunde dürfen nicht zur Zucht verwendet werden, die Aufzucht und die Welpen werden kontrolliert.
Bei diesem Aufwand ist es natürlich nicht möglich, einen Hund für 350 Euro zu verkaufen, dafür hat man aber eine gewisse Sicherheit einen gesunden Hund zu erwerben.
Im Bekanntenkreis habe ich es zwei mal mit Münsterländern erlebt, die auch aus einer "Hobbyzucht" kamen, das die Tiere sehr krank waren und das eine Mal mit fünf Jahren eingeschläfert werden musste.
Oft läßt man dann das beim Kauf gesparte Geld doppelt und dreifach beim Tierarzt. Außerdem unterstützt man diese "Vermehrungszüchter" die nur auf Gewinn aus sind und denen das Wohl der Tiere vollkommen egal ist.
Wenn ich mir schon ein neues Familienmitglied in Form eines Beagle kaufe, dann möchte ich auch ein gesundes Tier an dem ich lange Freude habe, haben und da sollte man nicht auf den letzten Cent schauen.
Sonst gibt es auch noch die Möglichkeit einen Laborbeagle oder einen Beagle von http://www.beagle-in-not.de/auf zu nehmen.
LG
Rolf, Morris und Ole
Benutzeravatar
smart
Junior
Junior
 
Beiträge: 83
Registriert: 10.12.2015, 18:06

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon GIBSBY » 23.03.2016, 20:34

Der von dir angegebene Zuchtverband ist eine Adresse,
es gibt aber auch genügend Züchter die bewusst NICHT (mehr) in o.g. Verband züchten.
Eine Garantie ist das auch nicht, wenn man einen Beagle von dem BCD sich holt.
Die meisten BCDler betreiben ihre Zucht auch als Hobbyzucht.
http://abazo-hundeschule.de/zuechter.html
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13757
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Initiative: Kostenlose Beratung vor dem Welpenkauf

Beitragvon smart » 24.03.2016, 19:58

Eine Garantie nicht, aber eine kontrollierte Zucht bei der über viele Jahre eine Selektion stattfindet. Krankheiten, Aggressivität usw. werden durch züchterische Bearbeitung minimiert.
Ich arbeite selber in der Pflanzenzüchtung und weiß recht gut was eine kontrollierte Zucht über viele Jahre ausmacht.
Andererseits kenne ich auch Zuchten bei denen es nur ums Geld geht, die aber für Außenstehende kaum als solches zu erkennen sind. Hündinnen werden schon bei der ersten Läufigkeit gedeckt usw.
Auch Hobbyzuchten die nicht diese Absicht verfolgen, aber Tiere die auch aus Abstammungen kommen, über die man keine Informationen hat, führen auch oft zu kranken Tieren, man kann allerdings auch Glück haben und ein gutes Tier erwischen, ist halt Glückssache.
Ohne diese Züchtung hätten wir keine Beagle sondern würden mit einem Wolf durch die Gegend laufen. ;)

Hopla, habe Deinen Link jetzt erst gesehen, ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt, was ich als Hobbyzuchten bezeichnet habe, fällt wohl eher in die anderen Kategorien. Allerdings sehe ich in der hier angegebenen Definition von Hobbyzüchter aber noch eines, er sollte schon einem großen Zuchtverband angehören, je mehr Daten in dem Zuchtbuch (Zuchtdatei) enthalten sind, um so besser kann die Selektion stattfinden. Kleine Zuchtverbände mit "magerer" Zuchtdatei würde ich etwas vorsichtiger behandeln.
LG
Rolf, Morris und Ole
Benutzeravatar
smart
Junior
Junior
 
Beiträge: 83
Registriert: 10.12.2015, 18:06


Zurück zu Welpenstube

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste