Beagle draußen nicht abrufbar

Gerade Neu-Beagler haben viele Fragen, die sich auf die Erziehung bzw. das Verhalten ihrer Kleinen beziehen. Hier finden sie Anregungen, Tipps und Antworten auf Fragen die speziell mit Welpen zu tun haben.

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beagle hört draußen nicht

Beitragvon Lupobeagle » 20.03.2013, 21:20

Ich rufe auch "Hiiiiiieeeeer" oder benutze die Pfeife.
Auch schön um das zu trainieren ist dies: Mit einer Hilfsperson arbeiten, die den Hund festhält während man selber sich etwas entfernt.
Dann den Hund aufmerksam machen, so dass er zu einem will aber nicht kann. Das steigert eben den Willen zum Halter zu gelangen.
Auf "Hier" oder "Komm" oder was auch immer soll der Helfer den Wauzi dann los lassen. Man selber freut sich wie Bolle wenn der Fifi ankommt
(schon während er läuft dolle freuen) und ein wirklich megatolles Leckerchen parat haben.Das sorgt oft dafür, dass der Hund gaaanz schnell ankommt.

Ich bin ein Fan der Hundepfeife. Sie ist einfach stimmungsneutral und über weite Entfernung zu hören.
Da kann man die Pfeife zb positiv mit dem Kommen verbinden, indem man pfeift bevor der Hund seinen Napf bekommen soll.
Liebe Grüße von Bine &
Bild

Jeder Weg geht sich leichter mit einem treuen Hund an deiner Seite!
Benutzeravatar
Lupobeagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 524
Bilder: 14
Registriert: 29.11.2011, 14:48
Wohnort: Köln

Re: Wieso hört Nala draußen nicht auf mich?

Beitragvon carimo » 21.03.2013, 11:15

ja also futter zieht beim beagle gott sei dank immer :mrgreen: wenn er "hier" mit Belohnung verbindet... uhi da fliegen die ohren beim laufen ;)
ich warte beim futter geben immer hinter meinem Hund! er darf nicht ans futter bevor ich nicht mein ok gebe! es hat eine weile gedauert bis er verstanden hat, das er mich anschauen muss bevor es das ok gibt. verboten habe ich ihm das futter immer mit "nein" und "bleib". wenn wir jetzt draußen sind gibt es dieses "nein und bleib" auch und dann schaut er mich auch an bevor es das ok gibt. das sind so kleine tricks die eine große wirkung auf die bindung zwischen hund und Halter haben! :sup:
carimo
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.03.2013, 19:18

Beagle draußen nicht abrufbar

Beitragvon Mamagotchi » 11.12.2013, 13:49

*edit by manon: BildThema zusammengeführt Bild
evtl. geben Dir die vorherigen Beiträge ja jetzt auch schon Aufschluss zu der Frage !! ;)
---->> CLICK: Hier geht es zu Fragen und Antworten zum Thema Suchfunktion
Sollte es dennoch Probleme mit der Suchfunktion geben, meldet euch bitte bei den MODs. Vielen Dank !!

Hallo,

mein Beagle ist jetzt knappe 8 Monate alt. Anfangs haben wir noch eine Hundeschule besucht, doch als er mit knapp 4 Monaten eine Augenerkrankung bekam, mussten wir bis heute Pause machen. Natürlich haben wir zu Hause weitertrainiert, aber momentan kommen wir nicht weiter. Unser Larry ist wunderbar in der Wohnung abrufbar. "Hier", "Sitz" und "Platz" kennt er quasi aus dem FF. Sobald wir aber rausgehen ist er wie taub. Da kann ich rufen und mit seinen Lieblingsleckerchen locken wie ich möchte, draußen möchte er nur noch die Gegend erschnüffeln (ich weiß es ist ein Jadg-/Meutehund). Wie kann ich jetzt die Lernerfolge von der Wohnung nach draußen übertragen?
Mamagotchi
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.12.2013, 13:39

Re: Beagle draußen nicht abrufbar

Beitragvon Snoodi » 11.12.2013, 14:05

Ich habe zwar jetzt nicht so die Ahnung denke aber, dass du drinnen mit draußen grundsätzlich nicht vergleichen kannst, weil es draußen wesentlich mehr zu erschnüffeln gibt und es für den Hund jedes Mal anders riecht. Ich würde draußen mit Schleppleine anfangen und dies dann immer weiter ausbauen.
Viel Erfolg.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3150
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Beagle draußen nicht abrufbar

Beitragvon Laura1212 » 11.12.2013, 17:59

Ich schließe mich Snoodi an, eine Schleppleine ist da sehr hilfreich (mit Geschirr!) Lässt du ihn ohne Leine laufen? Orientiert er sich draußen an dir?

Also bei Nala hab ich damit begonnen das ich die Schleppleine (20m) dran gemacht hab und einfach losgegangen bin, ich hab sie gar nicht beachtet. Ich bin einfach gegangen und sie machen lassen, sie musste selber drauf achten das sie Anschluss behält. So hat sie gelernt sich an mir zu orientieren, dass ist schonmal eine gute Basis für den Rückruf... wie ich finde.

LG
Laura1212
 

Re: Beagle draußen nicht abrufbar!

Beitragvon Mamagotchi » 12.12.2013, 15:49

Also die Übrung mit der Schleppleine haben wir auch gemacht. Allerdings mussten wir schon rufen und mit Leckerlie locken.
Von Alleine wäre er nicht gekommen (ich weiß.... das zeugt von schlechter Bindung).
Das Problem ist ja, dass er beim Gassi gehen vollkommen außer Kontrolle ist.
Er möchte jede Person (vor Freude) anspringen, rennt von links nach rechts, von rechts nach links um zu schnüffeln.
Er darf ja auch schnüffeln, damit hab ich (erstmal) kein Problem, aber wenn ich (oder meine Frau) das
"Hier"-Kommando gebe oder sein Namen rufe werd ich halt komplett ignoriert.

Meisten nehmen wir ihn dann, wenn es uns zu bunt wird, auf den Arm und beenden das Gassi gehen.

Das komische ist halt, dass er innerhalb der Wohnung die meiste Zeit zu uns kommt und dort auch auf die Kommandos (Stimme) reagiert.
Mamagotchi
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.12.2013, 13:39

Re: Beagle draußen nicht abrufbar!

Beitragvon Laura1212 » 12.12.2013, 16:20

Ich bin jetzt nicht so ein Fan von Erziehung mit Leckerchen.

*edit by GIBSY: hier geht´s dann weiter zu o.g. Thema: Richtiges belohnen - was versteht ihr darunter ??

Wenn ich in eurer Situation wäre, würde ich wahrscheinlich so vorgehen:

Ich würde in ein eher reizarmes Gebiet gehen, ohne andere Menschen oder Hunde. Nur ich und mein Hund. Eventuell in einen Park gegen Abend oder schon ganz früh am Morgen. Mein Hund wäre an der Schleppleine und ich würde einfach drauf losgehen ohne ihn zu beachten, kein Blickkontakt (höchstens mal so aus dem Augenwinkel, kein rufen, nix... Wenn meinem Hund auch nur ein kleines bisschen an mir liegt, würde er früher oder später schon nachkommen wenn ich außer Sichtweite bin.

Später würde ich dann erst das rufen üben. Natürlich immer noch mit Schleppleine. Wichtig ist das eine Konzequenz folgt wenn er nicht kommt.

LG
Laura1212
 

Re: Beagle draußen nicht abrufbar!

Beitragvon Snoodi » 12.12.2013, 17:15

Dass er draußen nicht auf euch hört, hat nicht unbedingt mit schlechter Bindung zu tun. Beim Gassi gehen ist halt alles interessanter als ihr. Und das wollt ihr ja auch ändern. Ich würde auch mit Leckerchen arbeiten, denn das ist als Belohnung o.k. und auch für Herrn Beagle interessant. Wenn euch Leute entgegenkommen habt ihr doch durch die Leine die Möglichkeit, euren Hund nah zu euch zu nehmen. Dann hat er keine Chance mehr, die Leute anzuspringen. Auf den Arm würde ich ihn auch nicht nehmen, sondern an der kurzen Leine nach Hause gehen, wenn es zu arg wird.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3150
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Beagle draußen nicht abrufbar!

Beitragvon Zwiebel » 12.12.2013, 20:09

@Laura, ich würde das Problem so angehen:

Ihr gesamtes Futter bekommt sie nicht mehr im Napf sondern einzig und allein von dir aus der Hand.
Du übst das zunächst in der Wohnung, damit sie lernt, dass es was Leckeres gibt, wenn sie zu dir kommt.
Wenn das sitzt, machst du draußen weiter. Lass sie dabei aber an einer Schleppleine.

Immer wenn sie nicht kommt, holst du sie mit einem Stups (Hunde maßregeln sich auf diese Weise gegenseitig) an die Seite ab,
folgt sie dir dann wieder, bekommt sie ausser Lob auch Futter. Wichtig ist, dass sie dich nicht mehr ignoriert, denn mit jedem
Mal wo sie damit durchkommt, wird es für euch beide schwerer, ihr das wieder auszutreiben.

Sie muss lernen, dass du uneingeschrängt der Rudelführer bist,
der über ihr Wohlergehen - in dem Fall Futter = keinen Hunger = Wohlbefinden für den Hund - bestimmst.
Zwiebel
Senior
Senior
 
Beiträge: 102
Registriert: 06.08.2013, 20:45

Re: Beagle draußen nicht abrufbar!

Beitragvon Laura1212 » 12.12.2013, 20:16

@ Zwiebel: Fall du es noch nicht mitbekommen hast, hier geht es nicht um mich, sondern Mamagotchi hat diese Frage hier gestellt.
Außerdem finde ich deine "Methode" auch nicht gerade sehr produktiv.

LG
Laura1212
 

Re: Beagle draußen nicht abrufbar!

Beitragvon Zwiebel » 12.12.2013, 21:10

Entschuldige bitte, das habe ich tatsächlich überlesen, aber da das Problem das Gleiche ist, bleibe ich bei meiner Methode. :bindafuer

Ich bin nämlich der Meinung, lieber einmal die Regeln richtig durchsetzen und dann ist es gut, als tagtäglich einen latenten Streit mit dem Hund auszutragen. :box
Zwiebel
Senior
Senior
 
Beiträge: 102
Registriert: 06.08.2013, 20:45

Re: Beagle draußen nicht abrufbar!

Beitragvon GIBSBY » 12.12.2013, 22:48

zur Info: Habe hier ein neues Thema eröffnet und alle Beiträge die dazu gehören rübergeschoben !! : Richtiges belohnen - was versteht ihr darunter ??
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13757
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Abrufen

Beitragvon Lara » 30.06.2014, 15:29

*edit by manon: BildThema zusammengeführt Bild
evtl. geben Dir die vorherigen Beiträge ja jetzt auch schon Aufschluss zu der Frage !! ;)
---->> CLICK: Hier geht es zu Fragen und Antworten zum Thema Suchfunktion
Sollte es dennoch Probleme mit der Suchfunktion geben, meldet euch bitte bei den MODs. Vielen Dank !!

Seit 2 Monaten ist unsere kleine Maus nun schon bei uns. Sie war von vornherein stubenrein und hat sich gemeldet, wenn sie raus wollte um ihr Geschäft zu machen.Die Grundkommandos erlernt sie sehr schnell,sie ist durchaus sehr clever und begreift schnell.
Das einzige was absolut nicht funktioniert ist das Abrufen! :conf:
Hab es mit jeder Art ihrer Lieblingsleckerie probiert,aber ihre gewohnte Umgebung ist trotzdem noch so interessant, dass sie nicht hört.
Auf ihren Namen an sich reagiert sie.
Hat jemand eine Idee,wie ich ihr das Abrufen beibringen kann???
Benutzeravatar
Lara
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 6
Bilder: 3
Registriert: 28.06.2014, 09:17

Re: Beagle draußen nicht abrufbar

Beitragvon Martin » 18.07.2014, 20:51

Hallo,
ich würde nicht unbedingt so früh schon anfangen einen Welpen frei laufen zu lassen. Ich würde erstmal mit der SL (Schleppleine) anfangen und wenn sie sich da abrufen lässt denke ich, dass sie es auch ohne Leine machen kann. Sodass man nicht mit einer Fleischwurst winken muss, dass sie bei einem bleibt. Unser Timmy ist in den ersten Monaten auch ein paar mal Stiften gegangen und seitdem benutzen wir nur noch die SL und lassen ihn auch nicht frei laufen, ein Beagle ist immerhin ein Jagdhund, der immer einer Fährte nachgehen wird, es sei denn er riecht etwas besseres wie beispielsweise Fleischwurst :lol: Aber man nimmt ja auch keine ganze Wurst mit... Ich würde ab der 20. Woche langsam anfangen mit Freilauf, solange sie sich mit der SL abrufen lässt.
Martin & Timmy
Timmy ist eine Biotonne mit Geräusch. Auf seinem Geschirr steht Biotonne, da er alles frisst was ihm in den Weg kommt. Von Pferdeäpfeln bis zu Kufladen.
Martin
Senior
Senior
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.05.2013, 13:52

Re: Beagle draußen nicht abrufbar

Beitragvon Manu-el » 22.03.2016, 11:31

Das ist bei mir auch schon vorgefallen. Wenn ich die kleine Paula (1 Jahr) rufe, dann ist sie die Meinung weiter mit anderen Hudnen herumzuspielen und kommt einfach nicht. Wenn ich sie dann lauter rufe findet sie es lustig und rennt weg.. Mittlerweile konnte ich sie mit einem Leckerchen anlocken, nun hört sie ganz fix, auch wenn sie nicht immer etwas bekommt. :lol:
Manu-el
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.03.2016, 13:55

VorherigeNächste

Zurück zu Welpenstube

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste