Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monaten

Gerade Neu-Beagler haben viele Fragen, die sich auf die Erziehung bzw. das Verhalten ihrer Kleinen beziehen. Hier finden sie Anregungen, Tipps und Antworten auf Fragen die speziell mit Welpen zu tun haben.

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon nordsachse » 27.02.2013, 15:31

Ein guter Thraed, aber einiges auch schwer umsetzbar.
zb:
* keine Treppen (s.o.)
* kein Springen vom Sofa etc. (s.o.)

So schnell wie unser Leo rein ist, ist er auch schon die Treppe hoch wenn man nicht schnell genug ist.
Selbst eine selbstgebaute "Treppensperre" wird listig überwunden... :eek:

Und vom sofa wird auch am liebsten runtergesprungen, und das am liebsten noch mit anlauf...

Dann mal was zum thema Impfung, Leo ist ja diese Woche auch wieder dran, ich hab da mal unsere TA gefragt was sie impft.
Sie hat aber nur diese Kombi-Impfstoffe (also mit Tollwut usw).
Gruß aus Nordsachsen
Howard


Leo, Beagle-Cocker Mix, * 01.12.2012
Benutzeravatar
nordsachse
Senior
Senior
 
Beiträge: 139
Bilder: 4
Registriert: 31.01.2013, 12:17
Wohnort: 04849

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon GIBSBY » 27.02.2013, 15:49

Da haben wir schon mal hier diskutiert: Habt ihr ein Absperrgitter (Wohnbereich) wg. eurem Beagle?

nordsachse hat geschrieben:Und vom sofa wird auch am liebsten runtergesprungen, und das am liebsten noch mit anlauf...

Öhm .... ich sehe das nicht anders, als das Thema vom Auto rausspringen: dürfen sie halt einfach NICHT selbstständig !! :anonym
Zudem dürfen sie auch wenn sie dann erwachsen sind auch erst aus dem Auto rausspringen, wenn sie "dürfen" (das heisst, ich
den Befehl dazu gebe) und nicht einfach so !!
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13756
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon Paula(chen) » 27.02.2013, 15:55

Wer hindert die Welpen eigentlich in der Natur am Treppen laufen & springen? :anonym :bgdev
Stefan (und Susi) mit:
Bild
Benutzeravatar
Paula(chen)
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 595
Bilder: 21
Registriert: 07.09.2012, 11:08
Wohnort: Wichtelhausen

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon nordsachse » 27.02.2013, 15:58

Tja, aber wenn Hund schön schläft und man das Zimmer verlässt oder Herrchen / Frauchend schlafend auf der Couch sitzen....
Es gibt halt Leute die immer da sind....
Gruß aus Nordsachsen
Howard


Leo, Beagle-Cocker Mix, * 01.12.2012
Benutzeravatar
nordsachse
Senior
Senior
 
Beiträge: 139
Bilder: 4
Registriert: 31.01.2013, 12:17
Wohnort: 04849

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon GIBSBY » 27.02.2013, 22:36

*edit by GIBSBY: Beiträge bzgl. Treppenlaufen wurden zum entsprechenden Thema verschoben !! ;)

Bitte bei den entsprechenden Themen weiterschreiben - lieben Dank !!
Ab wann Treppen? oder bei diesem Thema Treppenlaufen
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13756
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon Laura1212 » 24.03.2013, 21:19

Da ich keinen passenden Thread zu diesem Thema gefunden habe (nur mit Treppen) Stelle ich meine Frage einfach mal hier:

Nala springt ständig mein Bett hoch un runter, ohne das ich es verhindern kann, manchmal kann man gar nicht so schnell gucken oder zugreifen, wäre es denn schlimm wenn sie ca. 5 mal am Tag mein Bett (40-50cm) hoch und runter springen würde? Ich kann es ja manchmal wirklich nicht verhindern und ein Gitter möchte ich auch nicht gerade um mein Bett machen ;)
Laura1212
 

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon GIBSBY » 24.03.2013, 22:38

Vllt. findest du ja hier auch die passende Antwort, wie du das unterbinden könntest :win: Hausleine: Erziehungshilfe für Welpen bis erwachsenen Beagle
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13756
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon Laura1212 » 24.03.2013, 22:43

Ja danke, der Thread hat mir weitergeholfen.
Laura1212
 

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon kleinerdr3i » 29.06.2013, 19:43

Toller Thread!

Welche Bürste würdet ihr für einen Welpen empfehlen? Muss ich irgendwas beachten? Der Furminator scheint mir etwas "grob" für den Anfang.
Liebe Grüße
Janine und Cooper

Bild
Benutzeravatar
kleinerdr3i
Junior
Junior
 
Beiträge: 87
Bilder: 6
Registriert: 13.06.2013, 10:05
Wohnort: Hamburg

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon Alice2012 » 19.11.2013, 16:02

Hallo,

ich hätte da noch einen Tipp und zwar:

Der Welpe sollte die ersten ca 2-3 Monate kein Leckerlie -außer von Frauchen und/oder Herrchen- bekommen,
da dieser sonst dazu neigt mit jeden anderen mitzugehen. (Kenne da jemanden, wo das der Fall ist)

Liebe Grüße,

Janine und Alice :jump:
Bild
Benutzeravatar
Alice2012
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 155
Bilder: 0
Registriert: 13.11.2013, 11:16
Wohnort: Vechelde

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon marinegle » 19.12.2013, 23:07

Ich bin froh mich hier angemeldet zu haben. Eine gute und informative Übersicht

Danke
marinegle
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.12.2013, 23:03

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon Martin » 18.07.2014, 20:46

Hallo!
Ich finde, dass es eine super "Anleitung" ist für NeuBeagler :sup: Allerdings hat mir diese Anleitung nicht viel genutzt, da wir Timmy erst mit dem 13 lebensmonat bekommen haben. Wir haben ihn aus einer Welpenstube in Dorsten bekommen und wenn diese den Wurf von Timmy nicht genommen hätte, wären er und seine Geschwister vermutlich als Versuchs- und Laborhunde geendet. Schön ist sowas nicht, vorallem finde ich dass jedes Lebewesen wie ein Individum behandelt werden sollte. Jedes Lebewesen ist einzigartig und sollte geschützt werden, aber das hat ja nichts mit dem Thema zu tun, aber trotzdem wirklich gute und hilfreiche Anleitung, wenn man einen Welpen bekommt...
Martin & Timmy
Timmy ist eine Biotonne mit Geräusch. Auf seinem Geschirr steht Biotonne, da er alles frisst was ihm in den Weg kommt. Von Pferdeäpfeln bis zu Kufladen.
Martin
Senior
Senior
 
Beiträge: 114
Registriert: 13.05.2013, 13:52

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon Jentill » 11.10.2017, 07:55

Hallo bin neu hier und möchte mir einen Beagle in unsere Familie holen.
Ich find was du da schreibst ist richtig Gut :sup: und hilft mir sehr! Sorry aber wir jetzt haben Ende 2017
sollte man nicht den Bericht auf den neusten Stand bringen oder hat sich da z.B. in der Medizin
nichts getan was die Impfungen angeht ?

LG :win: Jentill
Jentill
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.09.2017, 20:25

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon Beagle-im-Teich » 11.10.2017, 20:15

Vieles, ja das meiste im ersten Beitrag gesagte, stimmt und ist immer noch gültig.
Aber man sollte dennoch den gesunden Menschenverstand nicht außer acht lassen.
Wird z.B. der Welpe ständig die Treppe rauf und runter getragen, lernt er nie, daß er sie auch gehen kann. Das kann so weit gehen, daß er Angst vor Treppen hat. Also ab und zu mal ein paar Stufen schaden sicherlich nicht.
Und wenn man von Anfang an eine gute Welpenschule besucht, kann das auch sehr hilfreich sein.
Jentill hat geschrieben:... auf den neusten Stand bringen oder hat sich da z.B. in der Medizin nichts getan was die Impfungen angeht ?
Die Impfungen sind vorgeschrieben und werden in den Impfpass eingetragen. Der ist zwar vor allem für Auslandsreisen wichtig, aber auch die Hundeschule akzeptiert keine nicht geimpften Hunde.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 198
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Vom Welpen zum Junghund, der Beagle in den ersten Monate

Beitragvon Jentill » 12.10.2017, 07:03

Klar das geimpft werden muss!
Dachte nur das es heute besser verträglich Impfmittel gibt?

LG Jentill :win:
Jentill
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.09.2017, 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Welpenstube

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste