Hundeklappe mit bzw. ohne Infrarot-Sender

alles, was sonst nicht einzuordnen ist

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Hundeklappe

Beitragvon michsy » 16.07.2011, 13:44

danie hat geschrieben:Bitte Foddos von dadurch verschwindende Beagles :biggrin



:sup: :sup: :sup:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

Re: Hundeklappe

Beitragvon Kerstin » 16.07.2011, 22:02

@gibsby: und wie finden sie die Tür???
Hört sich ja toll an. Bin auch auf Bilder gespannt.
Endlich hast Du den Butlerjob los :anonym :lol:
viele Grüsse von Kerstin, Paula, und Balu
und Emma im Herzen

Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du o Mensch sei Sünde.
Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal bei Winde.
Benutzeravatar
Kerstin
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3857
Bilder: 14
Registriert: 07.01.2007, 00:42
Wohnort: Allgäu

Re: Hundeklappe

Beitragvon GIBSBY » 16.07.2011, 23:11

Kerstin hat geschrieben:@gibsby: und wie finden sie die Tür???

Also ich muss sagen, es klappt ganz gut !! Mit Leckerchen geht ja meistens alles !! :mrgreen:
Aber das mit dem "Schwingtürl" müssen sie schon erst kennenlernen.
Ist ja auch ungewohnt, dass man da durchgehen kann,
obwohl die Klappe ja eigentlich zu ist, bzw. dass da
aufeinmal was auf´m Rücken ist, beim durchgehen !!
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13757
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Hundeklappe

Beitragvon Kerstin » 17.07.2011, 00:04

Ich glaub morgen/ heute finden sie's bestimmt schon super und flitzen raus und rein, sie finden den Dreh zur neuen Freiheit bestimmt schnell raus..... :hel:
Machst Du bei Matsch und Regenwetter zu? Oder wie wenn Sie abends bellen? Kann man da einfach zu sperren?
viele Grüsse von Kerstin, Paula, und Balu
und Emma im Herzen

Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst Du o Mensch sei Sünde.
Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal bei Winde.
Benutzeravatar
Kerstin
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3857
Bilder: 14
Registriert: 07.01.2007, 00:42
Wohnort: Allgäu

Re: Hundeklappe

Beitragvon danie » 17.07.2011, 09:06

Kerstin hat geschrieben:Machst Du bei Matsch und Regenwetter zu? Oder wie wenn Sie abends bellen? Kann man da einfach zu sperren?

Ich stell mir gerade vor wie Prinz da raus düsen will und nicht weiß, dass die Klappe zu ist... *kawummbeaglebirneangehauen* :irre
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Re: Erfahrung mit Hundeklappe mit Infrarot-Sender

Beitragvon michsy » 27.09.2013, 10:48

Ich möchte für Bruno ne Hundeklappe mit Sensor kaufen. Hat jemand so ein Teil zu Hause verbaut und kann mir sagen ob die Geschichte funktioniert. Im Augenblick ist Bruno liebestoll und versuch auch durch geschlossene Türen rauszukommen und so sehen die Türen dann auch aus. Selbst wenn wir zu Hause sind versucht er das. :cry:
LG Micha
Bild
Benutzeravatar
michsy
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9384
Bilder: 89
Registriert: 17.09.2010, 02:44
Wohnort: Guben

PetSafe, der Weg nach draussen...

Beitragvon Steffen64 » 09.11.2017, 18:56

Hallo zusammen,

wollte schon lange meine Erfahrungen mit der Hundeklappe von PetSafe berichten:

http://intl.petsafe.net/de-de.

Wir haben die Klappe in der Kellerausgangstür zum eingezäunten Garten anbringen lassen. Mit dem richtigen Werkzeug und un ein bissel Geschick kriegt man das auch selber hin. Wir haben die Investition noch keinen Tag bereut. Ginger kann nach draußen, wann immer sie will. Egal, ob sie nur pinkeln muss oder im Sommer unter den Bäumen liegen möchte, wenn wir nicht da sind. Es ist ein zusätzliches Stück Freiheit für den Hund

Ich kann's nur empfehlen. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: PetSafe, der Weg nach draussen...

Beitragvon Wilde Hilde » 10.11.2017, 08:58

Sowas finde ich an sich echt toll - aber ich hätte glaub ich angst, dass was passiert wenn ich nicht da bin und der Hund allein draußen.
Sie könnte sich unter dem Zaun durchbuddeln oder einen Insektenstich bekommen. Ach da wäre so viel wo ich keinen ruhigen Moment hätte.
Ich weiß man kann es auch übertreiben :roll: das wäre bei mir aber so.
Liebe Grüße Chana mit Letty & Lotte
BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 979
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: PetSafe, der Weg nach draussen...

Beitragvon Steffen64 » 10.11.2017, 10:02

Unser Garten hat nicht nur einen Zaun, sondern innen auch noch eine sehr dicht Thuja-Hecke. Rausgraben geht nicht. Gottseidank. Da Ginger mal im südfranzösischen Wald und auf Straßen gelebt hat, ist sie ziemlich robust und eigenständig. Uns kommt das Tor zugute, da sie doch öfte runter der Woche mal ein paar Stunden alleine im Haus ist.

Falls mal was vorkommen würde, werde ich nat. auch berichten, denn alle Dinge haben 2 Seiten.

Schönes Wochenende wünscht

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 507
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Vorherige

Zurück zu Dies und das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste