Fahrradanhänger / Hundeanhänger

alles, was sonst nicht einzuordnen ist

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Fahrradanhänger / Hundeanhänger

Beitragvon Susanne » 12.02.2006, 20:51

Hallo,

wir wollen im Frühjahr wieder verstärkt Radtouren machen, da unser Henry erst 9 Monate ist, kann und soll er nicht neben dem Fahrrad herlaufen. Wir überlegen uns daher die Anschaffung eines Anhängers. Hat jemand von Euch mit diesen Anhängern Erfahrung und kann uns vielleicht einen empfehlen bzw. uns sagen auf was wir alles achten müssen.

Vielen Dank für Eure Ratschläge.

Susanne & Henry
Dass mir der Hund das Liebste ist, sagst Du oh Mensch sei Sünde, doch der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Arthur Schopenhauer)
Benutzeravatar
Susanne
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 32
Registriert: 09.01.2006, 20:36
Wohnort: 65933 Frankfurt am Main

Beitragvon Beagle-Aaron » 12.02.2006, 21:27

:win: Hallo Susanne,

schau mal hier: >HIER<

Viele liebe Grüße
Beagle-Aaron
 

Beitragvon triumph » 12.02.2006, 22:28

wieviel km/h hält so ein Anhänger aus? :mrgreen: Ich such noch so etwas fürs Motorrad :mrgreen:
Viele Grüße von

Dirk ohne Lycos und Roxy

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie
etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.....
http://www.herford-wetter.info
http://www.herforder-beagle.de.vu
triumph
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 2031
Registriert: 01.11.2005, 09:45
Wohnort: Herford

Beitragvon BeagleSnoopy » 13.02.2006, 03:51

Ich hab nen Hundefahrradanhänger mit dem ich sehr zufrieden bin, war auch nicht billig das Teil. Mir war wichtig, dass er eine stabile Aluwanne hat, nicht nur so ein loses dünnes Brettchen, was sich durchbiegt (wie bei dem Hundeanhänger bei zooplus.de) und auch nicht nur so durchhängenden Stoff, wie es bei den Kinderanhängern der Fall ist... Wie genau meiner heißt, was er gekostet hat usw. müsste ich nachschauen, Foto kann ich auch morgen machen, wenn Interesse besteht!
Liebe Grüße - Katharina & Snoopy Bild
Einen Hund hat man nicht, man LEBT ihn!
Meine Beiträge unterliegen dem Copyright
Benutzeravatar
BeagleSnoopy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 306
Registriert: 26.09.2005, 21:13
Wohnort: München

Beitragvon BeagleKenny » 13.02.2006, 06:58

Hallo,
also wir haben auch so einen speziellen Hundeanhänger.

Meine Erfahrung...ein Superteil, in das Kenny leider kaum einsteigen (jetzt geht es schon besser) aber auf keinen Fall drinnen bleiben mag. :oops:

Aber mit entsprechender Übung ist dass sicher möglich *gg*
Gruß Sylvia
Benutzeravatar
BeagleKenny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 287
Registriert: 25.09.2004, 10:13
Wohnort: 24536 Neumünster

Beitragvon Friesenbeagle » 13.02.2006, 10:44

Hallo Susanne, wir haben unseren alten Kinderfahrradanhänger umfunktioniert. Stabile Holzplatte rein, sein Kissen und seine Schnuffeldecke. Er hat einen Rundumblick. Jerry liebt das Ding. Da Jerry erst 5 1/2 Monate alt ist, kann er natürlich noch nicht mitlaufen. Aber mitfahren. Viel Spaß bei euren Fahrradtouren. Tschüß, die Friesenbeagle
Friesenbeagle
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 14
Registriert: 16.11.2005, 14:44
Wohnort: Zwischen Wilhelmshaven und Oldenburg

Beitragvon Susanne » 20.02.2006, 11:55

Hallo, :win:

Vielen Dank für Eure Tips, wir werden uns jetzt genauer auf dem
"Markt" umschauen, was es es da so alles gibt. :sup:

@beaglesnoopy: Bitte sei doch so lieb und mach mal ein Foto von dem Anhänger, würde mich wirklich sehr interessiern, vielleicht weißt Du ja auch noch den Preis.

Liebe Grüße aus Frankfurt,

Susanne & Henry
Dass mir der Hund das Liebste ist, sagst Du oh Mensch sei Sünde, doch der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
(Arthur Schopenhauer)
Benutzeravatar
Susanne
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 32
Registriert: 09.01.2006, 20:36
Wohnort: 65933 Frankfurt am Main

Beitragvon BeagleSnoopy » 20.02.2006, 12:51

Schau mal hier: http://www.bavariabike.de/ und dann unter Hundeanhänger und dann dieser gelb-blaue... Bavaria Dog Trailer for Dog oder irgendwie so... wenn du ein Foto mit Beagle drin willst, muss ich nachher noch mit Snoopy und Kamera in die Garage gehen und eins knipsen :mrgreen:

Ich hab den Anhänger bei Ebay ersteigert, da war die Aluwanne auf Reifen dabei, ein Kinderaufsatz und der Hundeaufsatz... ich hab dafür insgesamt 150,- € gezahlt, für das neue Teil mit beiden Aufsätzen.

Wie gesagt, mir war wichtig, dass er so eine stabile feste Aluwanne hat, denn es gibt auch Hundeanhänger (z.B. bei Zooplus so einen grün-schwarzen), die keine Wanne haben, sondern wo unten ein dünnes Brett eingenäht ist, was sich durchwölbt und wackelt... da würde mir Snoopy nicht reingehen... und das Ding kostet auch schon 129,-€
In diesen Anhänger ist er gleich rein, mit Leckerli... meckert allerdings während der Fahrt ab und zu rum. Er würde halt lieber selber laufen, aber das geht eben nicht unbegrenzt... und als wir letztes Jahr nach dem Agility in einen total üblen Regenguss gekommen sind, da war er plötzlich ganz froh, dass er hochherrschaftlich in seinem trockenen Anhänger trohnen konnte :mrgreen:
Liebe Grüße - Katharina & Snoopy Bild
Einen Hund hat man nicht, man LEBT ihn!
Meine Beiträge unterliegen dem Copyright
Benutzeravatar
BeagleSnoopy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 306
Registriert: 26.09.2005, 21:13
Wohnort: München

Hundeanhänger

Beitragvon wennichwill » 18.04.2018, 13:13

Hallo Hundefreunde,

den letzten Betrag den ich zum Thema Hundeanhänger finden konnte ist von 2009.
Dieser finde ich, mehr als überholt.

Für unser Fellnase suchen wir einen passenden Hundeanhänger.
Wir sind der Meingung , Hund neben dem Fahrrad ja, aber nur kleine und geeignete Strecken.
Zum einen finden wir ist das neben dem Fahrrad laufen vom Wetter ( Temperatur) Strassenbeschaffenheit ( Teer oder Waldweg) und der Streckenlänge abhänig.
Wie fahren E Bike ,schon deshalb wäre das Tier überfordert.
Ergo suchen wir einen passenden Anhänger der für E Bike zugelassen ist , es gibt z.B. ein Anhänger von M Wave da ist die empfohlene Geschwindigkeit 13 km/h folglich nicht für E Bike geeignet.
Die Fa. Crozzer fertigt z.Z. nur ein Teil das sehr kostenintensiv ist ca.650 € und nur für grosse Hunde geignet.
So weit sind wir schon mal.
Der Anhänger sollte zerlegbar sein, weil er muss in ein Womo und das Teil sollte zur Beaglegrösse passen.
Wer hat welchen Empfehlung?
Wer hat welche Erfahrung ,positiv oder negativ.
Wer hat vielleicht einen den er nicht mehr braucht?

Danke für die Antworten.
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Senior
Senior
 
Beiträge: 123
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Hundeanhänger

Beitragvon Steffen64 » 19.04.2018, 12:09

Hallo wennich will,

sorry kann zum Anhänger nix sagen. Ich radle mit Ginger 8 -12 KM im Wald (abgeleint) ohne Probleme mit ihrer Kondition. Ich habe halt immer Wasser dabei und einen faltbaren Napf.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 463
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Hundeanhänger

Beitragvon wennichwill » 20.04.2018, 11:57

Hallo Steffen,

8-10 Km respekt, da ist Hundi hinterher platt.
Vermutlich ist bei Euch das Gelände eben, und mit etwas training kann ich mir das gut voestellen.
Wir fahren hin und wieder auch mit dem Fahrrad zwar nicht so weit, weil radeln und Hund ist genau so kontraproduktiv wie mit Fellnase joggen.
Beim Mensch soll es Strecke geben, beim Hund steht eher schnuppern , markieren auf den Plan.
Um Ihn aus diesem Schnupper Markiermodus zu bringen muss ich schon zügig radeln.
Mit zunehmender Geschwindigkeit nimmt das Risiko eines Strutzes zu, und das möchte ich vermeiden.
Von einem Bekannten weis ich, Hund und Mountenbike im Wald auf einer Gefällstrecke, Fahrer kann einer Wurzel nicht mehr ausweichen, Abstieg über den Lecker, Blessuren am Körper und Hundi weg.
Nach drei Stunden hat sich Beagle wieder eingefunden, zum Glück.
Ich will den Hundeanhänger um damit Strecke zu machen, im Urlaub Womo abstellen, Fahrrad abhängen, Anhänger anhängen und die Gegend erkunden, Hundi darf natürlich reichlich die Landschaft bei Pausen erschnüffeln.
P.S. wir gehören scheinbar zu den wenigen die nicht nur lesen
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Senior
Senior
 
Beiträge: 123
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Hundeanhänger

Beitragvon Steffen64 » 20.04.2018, 12:48

Hallo wennichwill,

wir wohnen im hügeligen Kraichgau. Auf der Hausstrecke kommen ca. 500 Höhenmeter zusammen. Also nix mit ebenem Gelände. :lol: Meine Frau geht auch mit Ginger regelmäßig joggen, auch so ca. 10 KM (bis zum Wald mit der Jogging-leine, im Wald dann abgeleint). So kann sie und Ginger jeder sein eigenes Ding machen, ohne dass etwas passiert, denn zum Schnüffeln muss Ginger Zeit haben. Auch wenn sie dann einen Sprint hinlegen muss um Jutta zu erreichen.

Und ja, ich lese jeden Tag im Forum und versuche meinen "Kommunikationsbeitrag" zu leisten.

In diesem Sinne wünsche ich ein sonniges, zeckenloses Wochenende.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 463
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Hundeanhänger

Beitragvon Beagle-im-Teich » 20.04.2018, 15:15

Es hat schon seinen Sinn, daß so ein Hundeanhänger nicht für E-Bikes geeignet sind. E-Bikes sind viel zu schnell dafür. Ein Pedelek würde vielleicht gehen.
So ein Hundeanhänger ist sehr leicht und ungefedert. Die Federung erfolgt ausschließlich über die Lufträder. Der hüpft bei sehr zügiger Fahrt wie ein Lämmerschwanz wackelt. Und kommt eine größere Unebenheit, hüpft er auch mal richtig hoch. Da kann es sein, daß du am Ziel ohne Hund ankommst, weil er unterwegs rausgeflogen ist. Das ist bei den Kinderanhängern für Fahrräder ja auch so. So ein Teil heißt ja auch "Fahrradanhänger für Hunde" und nicht Rennradanhänger.
Strecke kann und sollte man mit dem Auto machen mit dem Hund im Kofferraum oder auf der Rücksitzbank.
Aber, wennduwillst, ist es dir auch unbenommen, mit E-Bike und Anhänger auch schneller zu fahren. Der Hänger hält das sicherlich aus. Nur kann es sein, dass dich der Anhänger mit Hund überholt, wenn du mal heftig bremsen musst. Der Hänger hat nämlich keine Bremse. Zum darauf mit Sicherheit folgenden Rutsch über den Asphalt hast du dann hoffentlich die richtige Schutzkleidung an. :mrgreen:
Vielleicht überlegst du es dir doch noch mal mit dem Hänger.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 189
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Hundeanhänger

Beitragvon Beagle-im-Teich » 20.04.2018, 18:32

Nur noch so ein Vorschlag:
Mach eine Probefahrt.
Leihe dir in einem Fahrradladen einen Kinderanhänger, packe 15 - 20 kg Gewicht hinein und fahre mit der von dir bevorzugten Geschwindigkeit durch die Gegend. Dabei unterschiedliches Terrain durchfahren. Stadt, Wald, Feld. Dann kannst du abschätzen, ob das mit Hundi funktionieren könnte.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 189
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Fahrradanhänger / Hundeanhänger

Beitragvon Steffen64 » 20.04.2018, 21:46

Hallo wennichwill,

ich denke wie Hermann, dass sich der Hund im Hänger nicht gut fühlen wird. Wäre m. E. genau so, als würde man das Hundebett durch die Gegend ziehen, ohne das sich der Hund dagegen wehren kann. Versetz dich mal in den Anhänger. Ginger würde ausrasten . Aber vielleicht täusche ich mich ja auch und es klappt prima. Würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Gruß
Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 463
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Nächste

Zurück zu Dies und das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast