Flexileinen: ja / nein ???

alles, was sonst nicht einzuordnen ist

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon manon » 20.11.2013, 11:15

EhrSan hat geschrieben:Hat schon wer die Flexi der neuen Generation??? Ich hab mir zwei gegönnt :-D


Gibt es da etwas Neues? Kenne ich gar nicht. :anonym :-)
Liebe Grüße Gaby und Luna
BildBild
Benutzeravatar
manon
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 8340
Bilder: 92
Registriert: 02.08.2007, 17:11
Wohnort: NRW

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon EhrSan » 20.11.2013, 11:27

Oooh ja. Bei Fressnapf gab es Flexi der neue Generation. Vario heisst die.Normal erst ab 1.1.2014 im Handel. Sie sind vorn variabel und es gibt Zubehör. Da mal der Link zu Flexi

http://www.flexi.de/m/de/

Dort musste auf Vario gehen
LG
Sandra mit dem Beaglewahnsinn
Bild Bild
Benutzeravatar
EhrSan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1453
Bilder: 34
Registriert: 13.02.2007, 15:27
Wohnort: 66424 Homburg

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon Laura1212 » 20.11.2013, 13:20

Und was ist an denen so anders?

Ich bin kein Fan von Flexi Leinen. Am Anfang hatten wir eine, aber dadurch das auf der Flexi Leine immer ein gewisser Zug ist und der Hund ja so an sein Ziel gelangt hat Nala das ziehen auch bei normalen Leinen gelernt. Und das hat lange gedauert bis das wieder raus war. Wenn man immer nur mit der Flexi unterwegs ist, ist das sicher kein Problem, aber wenn man auch mal an der normalen Leine spazieren gehen will würde ich keine Flexi nehmen. Außerdem finde ich das man seinen Hund an der normalen Leine viel besser unter Kontrolle hat.
Laura1212
 

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon EhrSan » 20.11.2013, 13:28

Mit ziehen lernen an der Flexi kann ich so nicht bestätigen ;)
Ich geh viel mit Flexis und auch schon von Anfang an. Beide ziehen nicht, egal was für ne Leine dran ist. Der Zug der Flexi, in meinem Fall Größe S, ist gewiss nicht größer als der einer 10-15m Schleppe.
Denke das ist eine Sache des übens.
LG
Sandra mit dem Beaglewahnsinn
Bild Bild
Benutzeravatar
EhrSan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1453
Bilder: 34
Registriert: 13.02.2007, 15:27
Wohnort: 66424 Homburg

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon Laura1212 » 20.11.2013, 15:03

Ich denke das kommt auf den Hund drauf an. Bei Nala war es halt so das sie sich das damit richtig angewöhnt hat. Aber nicht nur deshalb bin ich gegen Flexis, sondern auch weil ich meinen Hund an einer normalen 2m Leine besser unter Kontrolle habe.
Laura1212
 

Freilauf vs Flexileine vs Schleppleine

Beitragvon Steffen64 » 06.10.2016, 12:33

Guten Tag zusammen,

Seit 6 Monaten haben wir eine Beagle-Bretone-Mischlingshündin. Wir gehen seit ca. 3 Monaten abgeleint 2 x pro Tag im nahen Wald spazieren. Ginger läuft und hört für mein Empfinden schon sehr gut. Klar stiefelt sie mal im Wald umher, aber meist in Sicht- oder Hörweite. Wildschärfe hat sie wohl wenig. Wir können sie auch in den allermeisten Fällen sehr gut abrufen. Nun kommt ja die dunkle Jahreszeit beim Gassigang und wir möchten ihr dennoch so viel Bewegungsfreiheit wie möglich lassen.

Wenn ich mir die 3 o. g. Möglichkeiten anschaue gibt es zu jeder Möglichkeit Nachteile:
Freilauf: Hund denkt "leck mich" und geht im Dunkeln tief in den Wald und kommt spät oder gar nicht-> Gefährlich für alle Parteien
Flexleine: Permanenter Zug auf der Leine, mit wenig Aktionsradius (Wir haben eine 8 Meter Flex)
Schleppleine: Verheddert sich im Gestrüpp, umständliches Handling.

Könnt ihr einem noch unerfahrenen Hundeführer mit euren Erfahrungen weiterhelfen?

Danke im Voraus

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 463
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Freilauf vs Flexileine vs Schleppleine

Beitragvon Snoodi » 06.10.2016, 16:34

Hallo Steffen,

den Freilauf finde ich persönlich gerade im Dunkeln oder in der Dämmerung sehr grenzwertig, weil du deinen Hund nicht kontrollieren kannst. Es gibt Leuchthalsbänder, manche blinken auch, die du deinem Hund anziehen kannst. So weißt du wenigstens, wo er sich gerade befindet. Wenn es dunkel ist hast du allerdings keine Kontrolle, ob dein Hund etwas aufnimmt.

Das Thema Flexileine wurde hier im Forum schon recht kontrovers diskutiert viewtopic.php?f=6&t=9461&hilit=Flexileine . Und hier noch ein aktueller Presseartikel http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh ... e-ein.html.
Unsere Hunde laufen alle an der Flexileine und wir kommen sehr gut damit zurecht (die Hunde übrigens auch ;) .

Bei einer Schleppleine sehe ich auch das Problem, dass sie sich verheddern kann.
Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3144
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Freilauf vs Flexileine vs Schleppleine

Beitragvon Steffen64 » 06.10.2016, 18:42

Hallo Iris,

danke für die Rückmeldung. Leuchhalsband haben wir natürlich auch. Dennoch hast du Recht. Kontrolle haben wir beim Freigang nicht. Aber das habe ich im Hellen auch nicht direkt.

Liebe Grüße

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 463
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon aylili » 07.10.2016, 08:52

Also ich finde das Thema Flexileine seeeehr schwierig.
Wir haben auch eine, die meist aber nur beim Radfahren bzw. Inlinerfahren verwendet wird.
Denn sonst darf Max oft frei laufen und er hört auch sehr gut...

Aber mir sind schon oft Menschen mit Hund inkl. Flexi begegnet, die den Hund eben wirklich bis direkt vor unsere Schnauze laufen lassen und im besten Fall noch so nen doofen kleinen Kläffer haben. :aerger
"Der tut nix" - ne, der nicht aber woher will der unfähige Mensch an der anderen Leine wissen, dass Max auch nix tut?
Spätestens wenn wir den großen noch dabei haben, kann ich nicht sicher sagen ob der nix tut, denn der mag so kleinen kläffende Fußhupen überhaupt nicht.

Also meine Meinung: Flexileine praktisch? ja! ABER der Griffhalter muss Anstand haben und damit umgehen können!!!

Ich würde Nachts auch die Flexi nehmen aber zusätzlich am Halsband noch was leuchtendes, damit auch andere sehen, dass da wer ist. =)

Liebe Grüße
aylili
aylili
Senior
Senior
 
Beiträge: 141
Registriert: 18.05.2015, 15:21

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon Steffen64 » 07.10.2016, 11:23

Hallo aylily,

auch dir danke für die Rückmeldung. Ist wohl ein größeres Thema. Wir müssen alles ausprobieren.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 463
Registriert: 09.03.2016, 19:12

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon Aida » 16.10.2016, 11:32

Ich hatte über ein Jahr eine Flexileine, die nun im Schrank verstaubt.
Mit einer kurzen, stabilen Leine, hab ich den Hund viel besser im Griff.
Benutzeravatar
Aida
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 21
Registriert: 13.08.2016, 16:42

Re: Flexileinen: ja / nein ???

Beitragvon EhrSan » 22.10.2016, 21:38

Das Thema Flexileine wird nie aussterben :-)
Muss gestehen, dass ich sie mittlerweile sehr oft benutze, aus dem Grund, dass ich immer Schiss habe vor irgendwelchen Giftködern und sonstiges. Man kann sie dann doch mal eher rgendwo "weg ziehen" als mit ner Schleppe.
Ansonsten bin ich nachwievor der Meinung, dass Flexileine kein Freifahrtsschein ist.
Sie müssen da genau so ihre Kommandos befolgen wie an ner 15 m Schlepp.
Im dunklen sind Flexis jedoch schwierig :(
Mittlerweile gibts ja auch die Neon....vielleicht sieht man die besser :conf:
LG
Sandra mit dem Beaglewahnsinn
Bild Bild
Benutzeravatar
EhrSan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1453
Bilder: 34
Registriert: 13.02.2007, 15:27
Wohnort: 66424 Homburg

Vorherige

Zurück zu Dies und das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste