200m Auto,Hund kotzt

alles, was sonst nicht einzuordnen ist

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

200m Auto,Hund kotzt

Beitragvon Sarah&Pudge » 13.08.2008, 16:00

Halli Hallo sooooooooo
also unser Kleiner sitzt 2min im Auto und kotzt was das Zeug hält zudem sabbert er wie verrückt(Unmengen an Speichel)...
Was könnt ihr denn dazu sagen??und kann man das im Griff kriegen-ERFAHRUNGEN??
grüßle
Sarah&Pudge
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2008, 14:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon Gina45 » 13.08.2008, 16:08

Versucht ihn langsam ans Autofahren zu gewöhnen.
Ich würde mich erst mal nur mit ihm reinsetzen,ohne loszufahren.
Wenn ihr das ein paar mal gemacht habt,würde ich nur mal kurz ausparken und wieder einparken,und dann langsam steigern.
Ich würde ihn Anfänglich auch auf den Schoß nehmen,bis er sich dran gewöhnt hat.
Wünsche euch viel Glück.
______________________________________________
LG Regina :D
Benutzeravatar
Gina45
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1190
Registriert: 18.04.2008, 23:18
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Sarah&Pudge » 13.08.2008, 16:16

er ist 3mon alt und wir haben ihn von einem Vorbesitzer der ihn leider abgeben musste, der wiederrum meinte,dass er das Autofahren kennt und keine Probleme macht...desweiteren hatte ich ihm am Schoß und er hat mich dann voll gekotzt...Fußraum klappt nicht,Rückbank auch nicht...liebe grüße
Sarah&Pudge
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2008, 14:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon JuliaD... » 13.08.2008, 16:20

Gina45 hat geschrieben:Versucht ihn langsam ans Autofahren zu gewöhnen.
Ich würde mich erst mal nur mit ihm reinsetzen,ohne loszufahren.
Wenn ihr das ein paar mal gemacht habt,würde ich nur mal kurz ausparken und wieder einparken,und dann langsam steigern.
Ich würde ihn Anfänglich auch auf den Schoß nehmen,bis er sich dran gewöhnt hat.


kann mich da nur anschließen, hat sie sehr schön geschrieben!! :mrgreen: :sup:

Lg, julia
JuliaD...
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 960
Registriert: 04.08.2008, 08:49
Wohnort: Forchheim

Beitragvon Gina45 » 13.08.2008, 16:24

Ne andere Idee als es langsam zu steigern habe ich leider auch nicht,aber vielleicht hat ja jemand Anderes noch eine gute Idee.
Könnte natürlich auch die Umstellung im Allgemeinen sein,mit drei Monaten schon beim zweiten Besitzer ist sicher auch nicht so einfach für den Kleinen.
Wie lange habt ihr ihn denn jetzt?
________________________________________________________
LG Regina
Benutzeravatar
Gina45
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1190
Registriert: 18.04.2008, 23:18
Wohnort: Mannheim

Beitragvon strubbel » 13.08.2008, 16:34

Paula hat bis zu einen dreiviertel Jahr bei JEDER Autofahrt gekotzt, wir haben schon gedacht, das hört nie wieder auf. Es hat nichts genutzt, nicht Füttern, langsam fahren, gefühlvoll fahren, am Schoß halten uvm. Ich hab halt jedesmal die Decke in der Transportbox gewaschen und wir haben ihr alle möglichen Fahrten erspart, so hat sie sich ans alleine zuhause bleiben gewöhnt.
Heute kommt nicht mehr ein Tropfen Sabber.....es hat sich gelohnt, nicht durchzudrehen oder am Geruch zu ersticken. :win:
Liebe Grüsse aus der Oberpfalz von Marianne & Lui mit Hermann und Paula
Bild
strubbel
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 814
Registriert: 20.11.2006, 21:13

Beitragvon sabinemh » 13.08.2008, 18:37

HAllo Sarah!
Habt ihr den Vorbesitzer mal gefragt, wo im Auto der Hund saß?
Vielleicht hatte er ihn in einer Box und er hatte da keine Probleme.

Sammy hat anfangs auch oft geko... und literweise gesabbert beim Autofahren. Irgendwann nach einigen Wochen wurde es besser und heute ist es kein Problem mehr.
Da er beim Einsteigen jedes Mal ein Leckerchen bekommt, läßt er sich ganz gern hineinheben.

Im stehenden Auto füttern soll auch helfen, das Auto positiv zu verknüpfen für den Hund. :idea:
Liebe Grüße von Sabine mit den Ex-Laborbeagles
Bild Bild
Benutzeravatar
sabinemh
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 6140
Bilder: 8
Registriert: 23.05.2007, 12:34
Wohnort: NRW

Beitragvon butzie » 13.08.2008, 20:53

Ich persönlich hab zwar noch keine Erfahrung damit gemacht aber ich habe schon oft gehört das Leute ihren Hunden so Bachblütenmischungen geben vor dem Autofahren. Notfalldrops(?) heißen die glaube.. :gruebel

Ansonsten kann ich mich Regina nur anschließen, ganz langsam dran gewöhnen. Und den Tipp mit der Transportbox finde ich auch super. Im Fall der fälle lässt die sich auch besser auswaschen als die Lieblingsjeans... ;)

Lilly fährt auch von Anfang an in einer Transportbox (Faltbox)...

Drücke Euch die Daumen das die Zeit schnell vorbei geht... :sup:
Liebe Grüsse aus dem Sauerland
Jenny und Beagle´line Lilly
Benutzeravatar
butzie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1311
Registriert: 06.12.2007, 22:40
Wohnort: Olpe

Beitragvon Gina45 » 13.08.2008, 21:09

Im Prinzip finde ich das mit der Box sehr gut,ich habe aber deswegen erst mal auf dem Schoß angeregt,da der Hund meiner Nachbarin in der Box eine solche Panik bekommen hat,dass er bis heute nicht mehr in das Auto geht.
Also wenn schon Box,lieber außerhalb des Autos erst mal dran gewöhnen.
Wenn er sich in der Box wohl fühlt,ist das natürlich eine super Lösung.
____________________________________________________
LG Regina
Benutzeravatar
Gina45
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1190
Registriert: 18.04.2008, 23:18
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Snirp » 14.08.2008, 10:05

wenns am Anfang in der Box zu hause immer fressen gibt, ist sie bald das Liebste, was es gibt. Vor allem wenn der Hund beim zufälligen vorbeibummeln immer mal wieder was Feines darin findet. :win: Dann kann man die Box auch langsam mit ins Auto nehmen. Wir hatten am Anfang so eine kleinere Box, bei der man den ganzen Deckel abnehmen konnte und so den Hund auch ne Hand zum Kuscheln anbieten konnte.

Wenns ganz schlimm ist könnt ihr auch im Handwagen/Schubkarre trainieren, damit sich der Kleine an das ständige Erdbeben gewöhnen kann.

Sehr wichtig ist auch: keine Aufregung!!! wenn ihr selber immer wieder voller Angst den Hund anblickt, ihn immer wieder streichelt und selbst so nervös seid, dass man die Luft schneiden kann, ist es der Hund auch...Bin selber reisekrank, der ganze Stress macht es dann nur noch schlimmer.
Benutzeravatar
Snirp
Senior
Senior
 
Beiträge: 101
Registriert: 08.01.2008, 15:32

Beitragvon danie » 14.08.2008, 11:23

Snirp hat geschrieben:wenns am Anfang in der Box zu hause immer fressen gibt, ist sie bald das Liebste, was es gibt.

Felix liebt seine Boxen auch sehr - wie man sieht ;)

Bild Bild
In den meisten Fällen, bei denen das Autofahren Probleme bereitet, wirkt die Box wirklich Wunder. Die Hunde haben viel weniger Stress (weniger Eindrücke zu verarbeiten, geringerer Kontrollzwang, "Schutzhöhle"... usw.)
danie
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 13325
Bilder: 21
Registriert: 12.06.2006, 14:25

Hallo

Beitragvon Bisall » 14.08.2008, 11:24

also Shelo hat seit wir ihn vom Züchter abgeholt habe (mit Auto) Probleme beim Auto fahren. (er kotzt, darf man dass so sagen?)
Ich achte darauf, dass er vor einer langen Fahrt nichts frißt und irgendwie scheint es ihm auch besser zu bekommen wenn er auf der Rücksitzbank sitzt und raus schauen kann.

Er ist dan an seinem Geschirr festgemacht. Ansonsten habe ich ihn immer im Blick, wenn er sich dauernd den Mund leckt weiß ich schon was passieren wird. Manchmal klappt es dann noch mit frischer Luftzufunr und Ablenkung, aber nicht immer.

Wenn wir Auto fahren, sind wir bestens ausgerüstet. (Müllbeutel als K...tüte, Zewa und Feuchttücher um zu putzen)

Shelo ist jetzt 5 und wir haben uns damit abgefunden und uns daran gewöhnt.


:cry:


Grüße aus Berlin von Birgit und Shelo
Benutzeravatar
Bisall
Junior
Junior
 
Beiträge: 69
Registriert: 30.06.2008, 12:19
Wohnort: Berlin

:(

Beitragvon Sarah&Pudge » 15.08.2008, 16:50

hmm das haben wir alles probiert...man ich verzweifel wir haben einmal im monat ne strecke von 320km zu fahren das wird ja nix und ich will ihn über´s we auch nicht in ein tieheim geben oder ´´pension´´

wir haben ne box-er kotzt,fußraum...kofferraum...schoß....rückbank...nix fressen...bachblüten das is nicht zu fassen laut vorbesitzer gab es NIIIIEEE
probs er hat noch NIIIEEE gekotzt beim autofahren...ja ja na klar :(

und seid neuesten pinkelt er mir wieder in die Wohnung ahhhh erst heimlich mittlerweile ist es ihm egal ob ich daneben stehe-was soll das denn werden??am anfang hab ich immer pfui gesagt und mit ihm raus,dann hat er weiter in die wohnung gemacht und ist gleich zur tür---er denkt jetzt nicht im ernst das wenn er mir in die WHG pinkelt das er dann rausdarf,oder???wir gehen oft mit ihm und dann auch ne ganz schöne strecke(zeitliche länge) und trotzdem pinkelt er manchmal sogar 20min nachdem er draußen war,dass war am anfang nicht so??und nun???? :roll: :roll: :?:
Sarah&Pudge
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2008, 14:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon Gina45 » 15.08.2008, 17:00

Zja,da is wohl Geduld gefragt,und immer schön üben.
Von jetzt auf gleich wirste das vergessen können.
Aber mach dich halt nicht so verrückt,das wird schon mit der Zeit.
Wir hatten alle unsere Anfangsschwierigkeiten. :lol:
________________________________________
LG Regina
Benutzeravatar
Gina45
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1190
Registriert: 18.04.2008, 23:18
Wohnort: Mannheim

Re: :(

Beitragvon sabinemh » 15.08.2008, 22:49

Sarah&Pudge hat geschrieben: laut vorbesitzer gab es NIIIIEEE
probs er hat noch NIIIEEE gekotzt beim autofahren...ja ja na klar :( Manchmal liegt es auch einfach am Fahrstil oder an der Federung des Autos!

und seid neuesten pinkelt er mir wieder in die Wohnung ahhhh erst heimlich mittlerweile ist es ihm egal ob ich daneben stehe-was soll das denn werden??am anfang hab ich immer pfui gesagt und mit ihm raus,dann hat er weiter in die wohnung gemacht und ist gleich zur tür---er denkt jetzt nicht im ernst das wenn er mir in die WHG pinkelt das er dann rausdarf,oder??? Ich denke eher, dass er schon weiß, dass man das eigentlich draußen macht und deshalb zur Tür geht. Vielleicht kann er einfach nicht einhalten. Habt ihr das Futter umgestellt?wir gehen oft mit ihm und dann auch ne ganz schöne strecke(zeitliche länge) und trotzdem pinkelt er manchmal sogar 20min nachdem er draußen war,dass war am anfang nicht so??und nun???? :roll: :roll: :?:
Liebe Grüße von Sabine mit den Ex-Laborbeagles
Bild Bild
Benutzeravatar
sabinemh
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 6140
Bilder: 8
Registriert: 23.05.2007, 12:34
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Dies und das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste