Beagle-Anwärter aus Renningen

Hier können Mitglieder sich vorstellen.

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Beagle-Anwärter aus Renningen

Beitragvon Dutchfly » 13.01.2018, 10:42

Hallo Beagle Gemeinde!

Wir, Steffie (29) und Patrick (48), sind ein Pärchen aus Rennigen und planen eine Familienerweiterung um einen Beagle-Rüdenwelpen.

Wir sind zwar beide berufstätig aber mit sorgfältiger Organisation und Geschick sind wir der Meinung, uns diese Familienerweiterung zuzutrauen.

Wir haben schon Erfahrung mit Hunden (Zwergpudel und Fox-Terrier) und auch mit Katzen.

Bevor unser Beagle zu uns kommen wird, wollen wir zuerst das Thema Organisation angehen. Konkret bedeutet dies, dass wir einen verlässlichen Gassi-Service brauchen, der mit dem Hund in der Mittagspause 1-1,5 Stunden spazieren geht. Vielleicht hat jemand von Euch einen Tip, wer in Renningen (Umgebung Böblingen/Sindelfingen/Leonberg) hier seine Dienste anbietet. Wichtig ist, dass der Gassi-Service von Montag-Freitag in Anspruch genommen werden kann.

Erst wenn dies geregelt ist, gehen wir konkret zur Anschaffung des Welpen über. Wer weiß, wo es Welpen gibt (Tricolore), darf sich auch gerne bei uns melden.

LG, Steffi & Patrick
Dutchfly
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.01.2018, 19:39

Re: Beagle-Anwärter aus Renningen

Beitragvon Snoodi » 14.01.2018, 18:48

Liebe Grüße Iris
Benutzeravatar
Snoodi
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 3144
Bilder: 22
Registriert: 14.07.2011, 15:47
Wohnort: Leopoldshöhe

Re: Beagle-Anwärter aus Renningen

Beitragvon Beagle-im-Teich » 14.01.2018, 23:42

Schaut mal hier http://www.beagleclub.de
Da findet ihr alles zum Thema Beagle.
Über die Rasse Beagle, Züchter, geplante und vorhandene Würfe und auch Welpenvermittlung.
Viel Spaß.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 189
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Beagle-Anwärter aus Renningen

Beitragvon wennichwill » 17.01.2018, 13:46

Hallo Beaglefreunde,

unser Beagel ist als Notfall aus einer berufstätigen Familie mit junglicher Tochter gekommen.
Weder tut man sich und noch viele weniger dem Tier eine Freude, wenn der Beagle viel Zeit ohne sein Rudel verbringt muss.
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Senior
Senior
 
Beiträge: 123
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Beagle-Anwärter aus Renningen

Beitragvon Steffen64 » 18.01.2018, 13:13

wennichwill hat geschrieben:Weder tut man sich und noch viele weniger dem Tier eine Freude, wenn der Beagle viel Zeit ohne sein Rudel verbringt muss.


Meiner Meinung nach ist das nur eingeschränkt richtig. Klar ist es besser, der Hund hat rund um die Uhr jemand zu Hause. Aber wer kann das schon gewährleisten. Hunde schlafen auch sehr viel. Unser Beagle-Bretone-Mix, 3 Jahre ist auch unter der Woche länger alleine zu Haus und das seit sie bei uns ist. Verhaltensauffällig ist sie bis jetzt nicht. Nur das die Rute dreht wie'n Helikopter, wenn wir nach Hause kommen :lol: Wenn man dem Tier absolute Zuwendung schenkt, wenn man zu hause ist, sollte es passen. Allerdings sollte man einen Welpen nicht alleine lassen.

Gruß

Steffen
Hund zu sein, das ist nicht schwer, Hundbesitzer sein, manchmal sehr...
Steffen64
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 463
Registriert: 09.03.2016, 19:12


Zurück zu Mitgliedervorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste