Beagle im Zwinger ????

Hier findet Ihr Umfragen zu allen Dingen, die mit unseren Süßen zu tun haben.

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon Laura1212 » 14.02.2013, 14:39

Kerstin hat geschrieben:Habt ihr eigentlich einen Garten und ist eure Wohnung ebenerdig?

Ja wir haben einen sehr großen Garten, allerdings ist er noch nicht Hundgerecht eingezäunt, dass passiert erst im Frühjahr, deswegen muss ich sie im Garten auch immer an die Schleppleine nehmen, mit der 20m ist das aber kein Problem. Nein unsere Wohnung ist nicht ebenerdig, ich muss sie immer erst 4 Treppen hoch tragen bis wir in unserer "Wohnetage" sind.
Laura1212
 

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon GIBSBY » 14.02.2013, 16:06

Off Topic:
Laura1212 hat geschrieben:... allerdings ist er noch nicht Hundgerecht eingezäunt, dass passiert erst im Frühjahr, ...

Denkt daran, dass der Zaun beaglegerecht (nicht nur hundegerecht) sein muss !!! Gibt es auch schon einige Themen / Threads hierzu !! :anonym
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13761
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon Luna 23.06.2012 » 17.02.2013, 16:31

Ich hab da einen Artikel gelesen und mußte gleich an Laura und ihre kleine Nala denken...

Ich kopiere es mal hier rein....

Die von den Wölfen abstammenden Hunde dagegen sind Rudeltiere, keine Einzelgänger. Wird ein Wolf in der Natur aus seiner Lebensgemeinschaft ausgestoßen, ist er dem Untergang geweiht. Das gilt ganz besonders für Jungtiere. Es gehört zu den großen Wundern der Natur, dass viele Hunde Menschen als ihresgleichen behandeln, sich ihnen unterordnen und sogar treue Freunde des Menschen werden können. Das macht den Hund so einzigartig.

Damit ist allerdings auch eine große Verpflichtung verbunden: Hunde wollen ständig mit ihrem menschlichen Rudel – das auch nur aus einer einzigen Person bestehen kann – zusammen sein. Sie haben kein Verständnis dafür, allein gelassen zu werden. Junghunde geraten allein in der Wohnung in Todesangst, bellen und heulen, beißen in die Möbel und drehen regelrecht durch. Gewiss, mit viel Geduld und einem ausgefeilten Erziehungsprogramm kann man - vor allem ältere Tiere – dazu bringen, ein paar Stunden allein zu bleiben. Doch ist das nicht die Regel. Grundsätzlich gilt: Hunde wollen ihre Menschen überallhin begleiten und mögen nicht allein sein!


Der gesamte Artikel bezieht sich aufs alleine bleiben und ihr könnt ihn hier unter http://www.dogspot.de/hunde-kolumnen/dr-spangenberg/allein-zuhause/ komplett lesen....

LG Tanja mit Luna
BildBild
Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.Roger Caras
Benutzeravatar
Luna 23.06.2012
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 646
Bilder: 21
Registriert: 19.07.2012, 21:44
Wohnort: Bamberg

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon silvi 60 » 17.02.2013, 18:06

Luna 23.06.2012 hat geschrieben:Grundsätzlich gilt: Hunde wollen ihre Menschen überallhin begleiten und mögen nicht allein sein!

ich denke mal so verbissen sollte man es nicht sehen, die wenigsten können wahrscheinlich ihren Job aufgeben, wenn sie sich überlegen einen Hund anzuschaffen (blöder Ausdruck). Zumal das ja auch nicht ganz billig ist. Als wir, das heißt mein Mann, diesen Schritt gemacht haben, war klar, dass das neue Familienmitglied auch mal alleine bleiben muss. Und ich habe nicht den Eindruck, dass es ihm so schadet, wenn wir beide mal 2 Std. nicht um ihn rum sind.

Laura und Nala ist, glaube ich eine andere Geschichte. Ich bin 53 Jahre alt, Buddy ist mein erster Hund und ich hätte nie gedacht dass es soviel Konsequenz und Zeit fordert, einen Hund zu erziehen und vor allem ihm gerecht zu werden.
Laura ist 13 Jahre und hat so wie ich gelesen habe kaum Unterstützung, ausser finanzieller ....... :think:
meine Töchter hätte ich mit 13 Jahren nicht mit so einer Verantwortung alleine gelassen.
LG Silvia mit Buddy und Sammy im ♥en

“ Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ”
Benutzeravatar
silvi 60
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Bilder: 48
Registriert: 08.07.2012, 09:32
Wohnort: Tengen im Hegau

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon Luna 23.06.2012 » 17.02.2013, 19:02

@ Silvi 60, nein ganz so sehe ichs ja auch nicht.Luna wird auch mal alleine bleiben müssen,wenn ich mal zum Einkauf muß.
Noch handhaben wir es so,das immer einer zu Hause ist.
Wenn ich mal zum Doc muß,kann ich sie ja auch nicht mitnehmen....

Allerdings war es auch auf ehr auf die Bungalow Geschichte bezogen und dem alleine sein ;-)
Ich hoffe einfach,das Lauras Eltern mal lesen,worauf es ankommt und sie und Nala mehr unterstützen.Abgesehen von der finanziellen Seite....

LG Tanja mit Luna
BildBild
Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.Roger Caras
Benutzeravatar
Luna 23.06.2012
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 646
Bilder: 21
Registriert: 19.07.2012, 21:44
Wohnort: Bamberg

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon silvi 60 » 17.02.2013, 19:20

ja klar, ich glaube wir sehen das beide gleich. :sup: Ich habe Buddy halt von Anfang an daran gewöhnt, das er nicht überall mitkann.
zu den anderen posts kann ich manchmal gar nicht antworten :hair:
kopfschüttel
LG Silvia mit Buddy und Sammy im ♥en

“ Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ”
Benutzeravatar
silvi 60
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Bilder: 48
Registriert: 08.07.2012, 09:32
Wohnort: Tengen im Hegau

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon Luna 23.06.2012 » 17.02.2013, 21:06

Huhu Silvi 60,

:sup: wir sind uns einig

LG Tanja mit Luna
BildBild
Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.Roger Caras
Benutzeravatar
Luna 23.06.2012
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 646
Bilder: 21
Registriert: 19.07.2012, 21:44
Wohnort: Bamberg

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon beagle bonny » 17.02.2013, 22:20

ich lese jetzt schon sehr lange mit und hab mich noch nicht geäußert...weil ich auch gar nicht so recht weiß, wie....zuerst hab ich gedacht, das ist ein fake...das gibt`s doch gar nicht: ein dreizehnjähriges Mädchen, schreibt von ihren Problemen schon recht "erwachsen" und je mehr ich die threads von ihr lese, um mehr denke ich das. Na gut, halt sehr entwickelt und verantwortungsbewusst. Ok. Aber, sorry, ich begreif die ganze Problematik nicht: erst nicht in`s Haus, dann doch, sogar auf die Couch. Dann gibt`s diesen Bungalow, worin das Mädchen mit Hund nächtigt(Im winter!!!) Wecker stellt und kontrolliert, ob und Hund sich bewegt und Pippi muss und dann feststellt, ne, Hund will nicht raus...Bei allem Respekt vor der Aufopferung durch ein 13/14 jähriges Mädchen Wo sind die Eltern??? Das ist ja nicht zu verantworten! Dem Mädchen gegenüber und auch dem Hund gegenüber. Hier schreiben Hundebesitzer mit 40/50 Jahren Erwachsensein. Ich bin auch nicht mer 25 aber irgendwie geht mir das hier über die Hutschnur!!! Wenn ich meinem Kind einen Hund kaufe, habe ich die Vearntwortung für BEIDE!!! Es ist irgendwie an der Zeit, dass die Eltern sich mal äußern! Aus der Sicht eines Kindes sieht immer alles etwas anders aus!
Benutzeravatar
beagle bonny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1248
Bilder: 9
Registriert: 03.11.2006, 14:59
Wohnort: Handeloh

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon silvi 60 » 17.02.2013, 22:49

beagle bonny hat geschrieben:ich lese jetzt schon sehr lange mit und hab mich noch nicht geäußert...weil ich auch gar nicht so recht weiß, wie....zuerst hab ich gedacht, das ist ein fake...das gibt`s doch gar nicht: ein dreizehnjähriges Mädchen, schreibt von ihren Problemen schon recht "erwachsen" und je mehr ich die threads von ihr lese, um mehr denke ich das. Na gut, halt sehr entwickelt und verantwortungsbewusst.

so gings mir eben auch, aber bei allem Respekt für Laura, und das meine ich ehrlich, für die kleine Nala ist das doch kein Zustand.
Sie könnte doch schon längst stubenrein sein, aber man kann doch nicht ein schulpflichtiges Kind nacht für Nacht beinahe jede Stunde wecken, um den Hund rauszubringen. :angry
wenn meine Mädels in dem Alter nicht um 10Uhr im Bett waren, gabs Ärger.
Aber ich glaube gleich, kommt GIBSBY oder michsy und schieben........ :lol:
LG Silvia mit Buddy und Sammy im ♥en

“ Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ”
Benutzeravatar
silvi 60
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Bilder: 48
Registriert: 08.07.2012, 09:32
Wohnort: Tengen im Hegau

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon GIBSBY » 18.02.2013, 00:42

Ich finde einfach, da fehlt von grundauf das Konzept !!
So richtig Gedanken hat man sich da wohl vorab nicht gemacht, wie ein Beaglewelpe
artgerecht zu versorgen / halten ist.
Was Nala schon alles mitgemacht hat *fürdenwelpenleidereineewigeumstellung* :oops:
Dadurch kann ja auch kein gewünschtes Verhalten und Tun und Machen gefestigt weren.
LG Gaby, Prinz, Amy, Bailey & Lucy 4 ever im ♥en
Bild
------------>> Aufkleber vom Beagleforum jetzt bestellbar !! >>> Click mich <<<
Benutzeravatar
GIBSBY
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13761
Bilder: 224
Registriert: 28.08.2006, 22:30
Wohnort: Wettstetten

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon j2410 » 02.03.2013, 16:10

Ich kenne eine Meute (7 Beagles) die leben sehr glücklich in einer großen Zwingeranlage aber naürlich mit riesn auslaufflächen, täglicher Beschäftigung...
Die leben da sehr glücklich aber ich persönlich wollte es auch nicht...

Obwohl ich auch nicht unterchrieben würde, ein beagle gehört in die Wohnung:-) Denn Klein Enno würde nach wie vor am liebsten im Garten wohnen- das blöde Fraule lässt iohn nur nicht:-)
Wind und Wetter sind ihm egal und jede Bewegung ausserhalb wird genau analysiert...Gassigehen will er eigentlich auch nciht so gerne er ist extrem hau sund hof fixiert...
Bild Bild
j2410
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1214
Bilder: 25
Registriert: 05.08.2008, 13:07
Wohnort: Hilzingen

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon Laura1212 » 17.03.2013, 21:18

So schläft jezzt auch mit drinnen, mit bei mir im Bett, jetzt führt sie auch ein gaaanz normales Beagle- Leben :D
Laura1212
 

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon Dean » 17.03.2013, 22:01

Super Laura!!!!! Freut mich sehr für dich und deine kleine Maus! :jump: :jump:
Liebe Grüße

Petra & Sammy
Benutzeravatar
Dean
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 656
Registriert: 29.03.2007, 17:40
Wohnort: Obersulm

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon Laura1212 » 19.03.2013, 22:33

Ja, Nala gefällt das richtig (Ich meine, welchem Beagle gefällt das nicht?). Sie liegt immer bei mir mit unter der Decke und kuschelt sich gaaaanz fest an mich.
Laura1212
 

Re: Beagle im Zwinger ????

Beitragvon Dusty05 » 21.03.2013, 17:42

Hallo Laura, toll zu lesen...ich wünsche euch eine schöne kuschlige Zeit :sup:
Liebe Grüße von Carmen mit Dusty
liebe Grüße von Carmen mit Beagle Dusty

Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen (Maria Lennard)
Dusty05
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 374
Bilder: 0
Registriert: 07.04.2009, 08:01
Wohnort: Wittichenau in Sachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast