Scheinschwanger / Scheinträchtigkeit und Galastop

Alles was mit der Gesundheit zu tun hat. Achtung: Bei akuten Problemen nicht auf Ratschläge warten sondern besser SOFORT ZUM TIERARZT!!!

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Re: Scheinschwanger und Galastop

Beitragvon Tanja » 05.07.2013, 09:12

Galastrop ist doch ein Hormon oder? Mhh vielleicht war das einfach zu heftig für die Maus... Wenn sie damit solche Probleme hatte ist es ja auch nicht das wahre...

Hast du denn vorher Veränderungen bei ihr gemerkt? Wie gesagt wir haben bei Cleo eigentlich gar nichts gemerkt, außer, dass die Milchdrüsen hinten aktuell geschwollen sind (wäre jetzt aber gerade auch "Wurfzeitpunkt") und etwas warm sind. Ich wäre nur wegen der Scheinträchtigkeit ehrlich gesagt gar nicht zum TA gegangen, darum war ich so verunsichert als sie direkt von Kastration sprach...
Liebe Grüße von Tanja mit Cleo
Benutzeravatar
Tanja
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 419
Bilder: 8
Registriert: 14.11.2012, 18:49
Wohnort: Würselen

Re: Scheinschwanger und Galastop

Beitragvon Paula(chen) » 05.07.2013, 09:39

Hey Tanja,

das ist ein Hormon...
Sie war nur Scheinschwanger im Sinne von Milchproduktion. Sie hat keine Höhle oder sonstiges gebaut, sich nicht anders verhalten oder so.
Da ihre Zitzen seit Januar angeschwollen waren und Mitte Februar auch Milch bei leichtem Druck heraus kam und wir Mitte Februar eh beim Tierarzt gewesen sind, hatten wir ihn damals darauf angesprochen bzw. er auch uns, weil ihm das mit den Zitzen auch aufgefallen ist.

Da gab's dann halt vier Tage lang das Hormon und der Milcheinschuss ;) war weg.... aber optimal ist das alles sicherlich nicht. :?


ps: sind uns nicht sicher, ob die TÄ nicht sowieso alles und jeden gerne kastrieren wollen. Bringt ja schließlich Geld in die Kasse :alien
Stefan (und Susi) mit:
Bild
Benutzeravatar
Paula(chen)
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 595
Bilder: 21
Registriert: 07.09.2012, 11:08
Wohnort: Wichtelhausen

Re: Scheinschwanger und Galastop

Beitragvon Tanja » 05.07.2013, 09:51

Ja, genau das ist immer der Beigeschmack den man dabei hat... Gerade bei Hündinnen ist das sicher ein lohnendes Geschäft, das man gerne mitnimt :(

Ich habe nehme mal alles was ich in den letzten Tagen so gehört gelesen habe mit und spreche mit der TÄ heute und mit unserer HausTÄ (die generell gegen Kastration ist) darüber. Ich berichte mal über die beiden Meiningen, ist sicher interessant zu vergleichen.
Liebe Grüße von Tanja mit Cleo
Benutzeravatar
Tanja
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 419
Bilder: 8
Registriert: 14.11.2012, 18:49
Wohnort: Würselen

Re: Scheinschwanger und Galastop

Beitragvon Luna 23.06.2012 » 06.07.2013, 22:26

Hmmm,man kann auch eine Einmalgabe mit Pulsatilla C 200 geben, sobald unsere Beagle - Mädels Anzeichen einer Scheinschwangerschaft zeigen oder Metrovetsan Tropfen.Beides ist hömöopathisch...die Tropfen sind ein Kombipräparat...
Allerdings sollte man das mit einem Tierheilpraktiker vorher besprechen.

Luna hatte "nur" ein vergrößertes Gesäuge...Sie hat weder Nester gebaut,noch hat sie Milch produziert

LG Tanja mit Luna
BildBild
Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.Roger Caras
Benutzeravatar
Luna 23.06.2012
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 646
Bilder: 21
Registriert: 19.07.2012, 21:44
Wohnort: Bamberg

Re: Scheinschwanger und Galastop

Beitragvon beagle bonny » 07.07.2013, 23:45

so, dann ich nochmal: Bonny war seit meinem letzten threadbeginn zwischendurch wieder einmal läufig und danach eigentlich kaum zu merken scheinschwanger, irgendwie im September letzten Jahres. In diesem Jahr war sie wieder im mai läufig und nun ist sie wieder in ihrer Einbildung schwanger, wir haben wieder das volle Programm. geschwollenen Zitzen, faul, nur schlafen, Spaziergang? Warum das denn? Milch ist noch nicht eingeschossen, auch hortet sie keine Kuscheltiere, aber insgesamt eben recht lahm. Wir fangen jetzt wieder mit Galastop an, beim letzten Mal hat sie es ja gut vertragen. Ich kämpfe mit mir und der Kastration. Eigentlich möchte ich es nicht machen lassen. Der TA meint, kann man, muss nicht, weil es eben nicht sooo ganz schlimm ist mit ihr. Bonny ist 7.5 Jahre, in dem Alter? Aber warum nicht, wenn`s hilft...ach, wir sind so ratlos. Und Bonny sagt auch nicht, was sie will....:-)
Benutzeravatar
beagle bonny
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1248
Bilder: 9
Registriert: 03.11.2006, 14:59
Wohnort: Handeloh

Re: Scheinschwanger und Galastop

Beitragvon küstenbeagle » 07.07.2013, 23:56

Mit 7 ist sie doch noch nicht alt, steht doch in der Blüte ihres Lebens sozusagen, die Entscheidung kann euch natürlich niemand abnehmen, ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich mit beiden Mädels das Problem hatte, dass die Läufigkeiten und die damit verbundenen Scheinträchtigkeiten komplizierter wurden. Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich sie kastrieren lassen, denn das war für alle Beteiligten nur ne Qual.
Bild Bild
Benutzeravatar
küstenbeagle
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 493
Registriert: 29.11.2002, 00:33
Wohnort: Landkreis Rostock

Re: Scheinschwanger und Galastop

Beitragvon babsi123 » 17.07.2013, 23:58

Hallo, auch Motte ist wohl Scheinschwanger. Es ist jetzt 6 Wochen nach der Hitze, die gesamten Zitzen sind sehr geschwollen. Gestern im Stadtpark raste sie auf einen winzig kleinen Hund, hat ihn im Nacken gepackt und leicht geschüttelt. Dann los gelassen und war ganz neben sich.
Abends hat sie eine Stunde mit einem 4 Monate alten Beagle Welpen gespielt, das macht sie sonst nie. Sie mag eher nicht so gerne Welpen. Bei dem Spiel lag sie auch nur auf dem Rücken, lief dann und hat den kleinen gestoppt wenns zu grob wurde. Aber sie lag auf dem Rücken und lies alles mit sich machen. Normalerwise ist sie wie schon geschrieben eher zickig und spielt mit gleichgroßen bzw. größeren Hunden. Kennt ihr so ein Verhalten evtl. auch ?
babsi123
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 48
Bilder: 2
Registriert: 11.01.2013, 15:56
Wohnort: Hamburg

Re: Scheinschwanger / Scheinträchtigkeit und Galastop

Beitragvon wennichwill » 22.04.2019, 09:37

Hallo Beaglefreunde,

unsere Kleine ist z.Z. Scheinschwager , träge, lustlos, ausser wenn es um s fressen geht, und ein Teil der Zitzen sind geschwollen, Morgen werden wir auf jeden Fall zum TA gehen.
Was gebt Ihr bei einer Scheinschwangerschaft zur Linderung der Selben?
Welche Erfahrung habt Ihr mit Pulsatilla oder Laktostop?
schöne Restostern.
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 152
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Re: Scheinschwanger / Scheinträchtigkeit und Galastop

Beitragvon Beagle-im-Teich » 22.04.2019, 09:56

Jule bekam eine Spritze beim TA und Laktostop zuhause. Das hat sie sich zwar nicht gerne ins Maul geben lassen, aber es hat ihr gut geholfen. Nebenwirkungen gab es nicht.
Nach Abschluss der Behandlung war alles wieder im grünen Bereich.
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Scheinschwanger / Scheinträchtigkeit und Galastop

Beitragvon Beagle-im-Teich » 24.04.2019, 09:54

Ergänzung:
Nach der dritten Läufigkeit mit anschließender Scheinträchtigkeit haben wir Jule kastrieren lassen. Minimalinvasiv, mit 2 kleinen Schnitten. Einer 5, der andere 7 mm lang. Jetzt hat sie Ruhe und muss sich nicht mehr zweimal im Jahr rumquälen.

Nebenbei, Horst, was ist ein Scheinschwager? :mrgreen:
Liebe Grüße von Jule, Paula
und Hermann

Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen,
müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken.
BildBild + BildBild
Benutzeravatar
Beagle-im-Teich
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 326
Registriert: 29.08.2016, 10:41

Re: Scheinschwanger / Scheinträchtigkeit und Galastop

Beitragvon Patrikn » 17.05.2019, 01:00

Beagle-im-Teich hat geschrieben:Nebenbei, Horst, was ist ein Scheinschwager? :mrgreen:


Ein typo hehehe
Benutzeravatar
Patrikn
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 11
Registriert: 07.10.2017, 23:54

Re: Scheinschwanger / Scheinträchtigkeit und Galastop

Beitragvon wennichwill » 18.05.2019, 08:23

Haa Scheinschwager , ist der Mann der Schwester meiner Lebensabschnittsgefährtin :
;-))
Habe dem schlafenden Hund gerade übers Gesicht geleckt, damit er mal weiss wie das ist :-)
wennichwill
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 152
Registriert: 03.10.2017, 09:29

Vorherige

Zurück zu Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste