2 Beagle

Alles, was mit Erziehung zu tun hat

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

2 Beagle

Beitragvon Flo82 » 03.05.2015, 03:34

Hallo,

bin ganz neu hier und wollte euren Rat wissen.
Ich habe seit 7 Jahren einen Beagle Rüden und war immer sehr glücklich mit ihm. Er ist ausgesprochen gehorsam, läuft ohne Leine, haut nicht ab und selbst im Wald gibt es keine Probleme.
Ich hab mir gestern eine Beagle Dame geholt (8 Wochen alt) um in 1-2 Jahren Nachwuchs zu bekommen. Nun ist es so das Mico (Rüde) Maya (Welpe Weibchen) wirklich ignoriert sogar die Flucht ergreift wenn Sie ihm zu nahe kommt.
Sie fordert ihn auf zum Spielen er ergreift direkt die Flucht. Auch draußen wenn Sie ihn nachahmt interressiert Mico das null 2x hat er Sie sogar schon einfach überrannt. In der Wohnung geht er auf keinen Fall mehr ins Körbchen weil ja Maya eine Nacht drin geschlafen hat. Es kommt mir sogar so vor als wäre für Ihn Maya eine Art Plage vor der er flüchten muss.
Sie ist wirklich sehr ruhig und nicht aufdringlich Sie hat ihn ab und an zum spielen aufgefordert was er sofort unterbunden hat indem er davon gedüst ist oder sogar die Zähne gefletscht hat.

Grüße,
Flo
Flo82
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.05.2015, 03:24

Re: 2 Beagle

Beitragvon Wilde Hilde » 03.05.2015, 21:49

Hallo flo,
warte erstmal 3-4 tage ab. Mico muss sich erstmal an die Kleine gewöhnen.
Als wir unsere lotte geholt haben, war Letty auch nicht wirklich interessiert an lotte.
Bevor wir lotte geholt haben, hat die Züchterin uns eine Decke mit dem Geruch der Welpen mitgegeben, diese hab ich in ihr Körbchen gelegt und Letty hat sich immer auf die andere Seite gelegt. Drei tage später wars ihr egal. Wie gesagt warte einfach ab.
Liebe Grüße Chana mit Letty, Lotte und Litta
BildBild BildBild BildBild
Benutzeravatar
Wilde Hilde
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 993
Bilder: 2
Registriert: 04.06.2014, 08:03
Wohnort: Hermannsburg

Re: 2 Beagle

Beitragvon LuPo2013 » 05.05.2015, 17:09

Jup, das ist am Anfang normal.
War hier auch so.

Sag mal, wie kommt man denn darauf zu züchten, wenn man noch nicht wirklich viel Ahnung von Hunden hat?
Das ist nicht mal eben decken lassen und schwupp sind die Welpis da. Da kann auch viel schief gehen. Ein Kaiserschnitt ist sehr teuer.
Und in einem Jahr wird die Kleine noch viel zu jung sein.

Eine Zucht betreibt man in einem Verein. Da muss man als angehender Züchter erst mal zu Seminaren und sich die nötige Sachkunde aneignen.
Die Zuchthunde sollten mindestens den Wesenstest bestehen und gesund sein.

Ich hoffe, du nimmst dir das zu Herzen! Geniess das Leben mit deinen 2 Beagles.
Bild
LuPo2013
Junior
Junior
 
Beiträge: 92
Registriert: 13.11.2013, 13:00

Re: 2 Beagle

Beitragvon SabineK » 07.05.2015, 16:03

Keine Sorge, das Verhalten ist ganz normal. Kenne das von unseren Hunden genauso ;-)
SabineK
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 37
Registriert: 25.04.2014, 13:49

Re: 2 Beagle

Beitragvon Holger-76 » 11.05.2015, 10:06

Sara hat etwa 5 Wochen gebraucht bis sie sich mit Barney angefreundet hat. Davor hat sie ihn nur beobachtet und ist ihm aus dem Weg gegangen. Wenn er zu aufdringlich wurde gabs halt mal was auf den Deckel.
Heute sind sie ein Herz und eine Seele! :sup:
Gruß

Holger mit Sara & Barney
________________________________________
Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.
Benutzeravatar
Holger-76
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1397
Registriert: 12.06.2007, 11:13
Wohnort: Wölfersheim/Berstadt


Zurück zu Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste