Teilbarfen!

Da es sich hier um eine spezielle Form der Ernährung handelt, hat dieses Thema eine eigene Rubrik bekommen

Moderatoren: GIBSBY, michsy, EhrSan

Teilbarfen!

Beitragvon ankeundlotte » 15.02.2007, 21:00

Hallo! Ich hätte da mal eine Frage an die Barfer unter euch. Ich möchte Lotte ab und an mal gerne Frischfleisch füttern. Hab ihr heute schon Markknochen gekauft, sie war begeistert- und echt lang beschäftigt :sup:
Gebt mir doch mal einen Tip, was ich so 1-2mal die Woche geben kann! Und vor allem: Wo bestellt ihr? Alles was ich so gesehen hab, muss man 20kg bestellen oder 15Euro Versandkosten :shock: oder lieber gleich zum Metzger? :win:
Besucht mich auf http://www.professor-lotte.piczo.com, wir freuen uns über deinen Besuch!
Benutzeravatar
ankeundlotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 4200
Registriert: 13.01.2007, 00:37

Beitragvon grauwi » 16.02.2007, 08:17

Hallo Anke,
ich teilbarfe mit Luca auch, sie bekommt abends immer frisch. Sie bekommt Rind, Hühnerklein und Pute. Dazu gibt es meist dann noch Gemüsepampe. Seit wir das machen, geht es Luca richtig gut.
Beinah vergessen, ich hole mein Fleisch tiefgefroren bei Futterhaus oder ich hole mal beim Fleischer was. Gehe aber auch zu Kaufland oder Marktkauf und schaue dort was es gibt an frischen Fleisch.
LG Uli mit Beagleine Luca
Benutzeravatar
grauwi
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 22
Registriert: 13.10.2006, 20:48
Wohnort: Hammah

Beitragvon Strolch » 16.02.2007, 09:08

...wenn Du nur ab und an fütterst, dann kannst Du auch zum Metzger gehen. Empfehle max. 2 x wtl.

- Rippen
- gesägte Gelenkknochen
- Kalbsgelenkknochen
- Rinderbrustknochen
- Ochsenschwanz

Kehlkopf am Stück (Rind) und Kaninchenköpfe kannst Du kaufen...einfach probieren, was Deinem süßen Hundi schmeckt.

Aber bitte vorsichtig, knochenunerfahrende Hunde bitte beobachten und langsam an Knochen gewöhnen (Markknochen werden ja nicht komplett gefressen), andere Knochen wie z.B. Ochsenschwanz werden meist komplett vertilgt. Der Kot sollte überprüft werden (Knochen reduzieren, wenn hart, hell & bröselig)!

Wolltest Du nur Knochen oder generell Frischfleisch? Wenn ja, poste ich gerne noch mehr...
:win:
Doch offenbart sich der geistlose Geist meist dadurch, dass er nicht vermag Ironie zu erkennen, selbst dann nicht, wenn sie ihm bereits laut schallend ins Gesicht schlägt!
(Duke Lorenz)
Benutzeravatar
Strolch
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1068
Registriert: 20.04.2006, 12:07

Teilbarfen

Beitragvon renu » 16.02.2007, 10:10

Hallo Lotte und Frauchen,

wir barfen komplett wieder, nachdem das TF nicht angenommen wurde. Ich würde wie schon in einem anderem Betrag beschrieben abends eine Fleischmahlzeit mit Gemüse geben. Das Gemüse muß unbedingt püriert sein, da der Hund ansonsten das Gemüse nicht aufspalten kann. Etwas Öl dazu. Wir haben in Offenbach und Frankfurt zwei Geschäfte welches gewolftes Fleisch verkaufen. Ansonsten kaufe ich Hähnchenflügel-und hals,Rinderhackfleisch bei Aldi, oder beim Metzger mal Kalbsbrust. Wenn Du Knochen fütterst niemals kochen.
Eine kostenlose Beratung hast Du unter der Telefon-Nr. 0800-1217120 oder www Tackenberg.de die haben Fleischportionen ab 200 gr. und liefern nach Hause.

Gruß Renate ich würde gern auch mal ein Smilie setzen bekomme es aber nicht hin.
renu
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1293
Registriert: 05.01.2007, 19:18
Wohnort: Hanau

Beitragvon Emmchen » 16.02.2007, 10:38

Hallo Anke und Lotte!

Wir barfen ganz. Bei uns gibt es meist Rindfleisch vom Tiermetzger. Kehlköpfe (Rind), Fisch (Lachsstücke gekocht, oder auch mal Fischstäbchen) - rohen Fisch mochte Emma nicht - haben es mit einer frischen Forelle versucht. Gut darauf achten, dass keine Gräten drin sind. Rohes Putenfleisch, zu Weihnachten gab es auch mal Wild. Frischer Pansen kommt auch sehr gut an - stinkt nur fürchterlich. Eigentlich geht so ziemlich alles Fleisch außer Schweinefleisch. Bei Knochen am Anfang aufpassen - wie vorher schon gesagt. Und den Gemüse-, Obst-, Salatanteil nicht vergessen.

Wir freuen uns über jeden neuen Hund, der gebarft wird. Seitdem unsere Emma gebarft wird, ist sie ein glücklicherer Hund (kommt mir so vor), viel fitter und das Fell sieht auch toll aus.

Viele Grüße aus Hagen. Petra und Emma.
Benutzeravatar
Emmchen
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 593
Registriert: 18.10.2006, 10:11
Wohnort: Hagen

Beitragvon ankeundlotte » 16.02.2007, 17:31

Das hört sich ja gut an :sup: Gibt es denn eine Alternative zu der Gemüsepampe?? Hab da schon so Flocken gesehen. Und noch eine Frage, wenn ich abends barfe, muss ich dann zusatzstoffe geben, oder reicht das Trofu morgens?? Wieviel Trofu gebt ihr dann noch?
Danke das ihr alle so schnell antwortet! Gruß Anke und Lotte (die voll auf Fleisch steht!) :sup:
Besucht mich auf http://www.professor-lotte.piczo.com, wir freuen uns über deinen Besuch!
Benutzeravatar
ankeundlotte
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 4200
Registriert: 13.01.2007, 00:37

Beitragvon billy » 16.02.2007, 19:49

Ich würde mich als Gelegenheitsbarfer bezeichnen. Das bedeutet, dass bei uns immer wieder, in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen, eine Fleisch- oder Obst-Gemüsemahlzeit eingelegt wird. Dabei gibt es dann pro Mahlzeit entweder nur rohes Fleisch oder nur Obst/Gemüse. Möhren dünste ich gerne ein klein wenig an und gebe ein paar Tropfen Distelöl darüber. Knochen bekommen meine Hunde keine, da ist mir das Risiko zu groß.

Mit dieser Fütterungsform, gepaart mit hochwertigem Trockenfutter, sind wir bisher sehr gut gefahren.

Manche Hunde bekommen angeblich Probleme, wenn man schlagartig rohes Fleisch gibt. Unsere Hunde waren diese Fütterungsform stets von klein auf gewohnt und vertragen sie hervorragend.

Liebe Grüße :win:
Benutzeravatar
billy
Old Dog
Old Dog
 
Beiträge: 1364
Registriert: 05.02.2007, 15:48


Zurück zu Barf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste